Smallville / Allgemein / TV - Serien / Bones - Die Knochenjägerin
In diesem Thread befinden sich 131 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]
AntwortenDruckansicht
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 05.03.2013, 22:18:53

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E08 - Die Sparsame und der zu hohe Preis

Na das war doch mal was.
Schon irgendwie komisch wie die Leiche auf der Straße entdeckt wurde.
Eine Familie, die in den Urlaub fahren wollte, rolle darüber und verlor dabei das nicht fest gemachte Gepäck. * kicher *

Irgendwie war das doch ein sehr trauriges Schicksal.
Aber da hat man es mal wieder.
Immer liegt es am Geld.
Die Frau hatte sich mit Coupons dumm und dusselig gespart und sogar einen Couponclub gegründet, mit dem sie gemeinsam einige Läden unsicher machte.
Wie sich später herausstellte, hatte sie sich mit dem Marktleiter eines Ladens angelegt, weil sie versuchte Coupons aus dem Müll des Ladens zu fischen.
Daher hatte er sie geschlagen, woraufhin sie flüchtete und sich dann unter dem Laster versteckte, der sie dann zu Tode geschleift hat.

Bei der Aufklärung des Falls hat man doch mal wieder so richtig schön viel über die Charaktere erfahren.
Finn hatte da wohl eine Bekanntschaft gemacht, die er eigentlich lieber nicht vertiefen wollte und dann Cam und die Arbeit als Ausrede benutzt, als er ihr begegnete.
Doch dann lernte er Michelle kennen und zwischen den Beiden hat es sofort gefunkt.
Da war es bei Cam aber mit der Sympathie für Finn vorbei.
Sie wollte ihm zwar beruflich eine Chance geben, doch bei ihrer Tochter hatte sie da etwas gegen.
So hatte sie beschlossen, nachdem die Beiden zusammen aus waren und sich näher gekommen sind, daß sie nicht möchte, daß die Zwei sich weiterhin treffen.
Erst ist er darauf eingegangen, weil ihm sein Job wichtig ist, doch entschied er sich zu Gunsten von Michelle um.
Somit hat Cam dann doch klein bei gegeben.

Agent Shaw hat wieder einmal gezeigt, daß sie wirklich von der absolut schnellen Sorte ist und hat auch noch einen 3 jährigen Sohn.
So schnell wie sie alles über den Fahrer des LKW herausgefunden hatte, inklusive dessen Aufenthaltsort, so schnell konnte Booth gar nicht gucken.
Dabei wollte er sie doch damit beschäftigen, während er mal eben schnell etwas einkaufen gehen sollte.
Das hat er dann später nachgeholt, als er zusammen mit Bones den Täter überführte.
Als er ihn in Handschellen vor sich her führte, haben die Beiden dann mal eben schnell bei der Gelegenheit noch die Dinge eingekauft, die ihnen noch fehlten.

Tja, Bones war nun das erste Mal seit der Geburt von Christine wieder arbeiten und mußte die Kleine laut Vorschrift im Haus eigenen Kindergarten abliefern.
Natürlich hatten Bones und Booth die Kindergärtnerin vorher auf ihre Tauglichkeit hin überprüft.
Und Bones hat ihr gesagt, daß sie jede halbe Stunde ein Foto machen soll, um es dann geschickt zu bekommen.
Da sie sich nicht verpflichtet fühlte, hat Bones ihr noch gesagt, daß sie sich in der Position befände sie feuern lassen zu können.
Jaja, da ist unsere Bones so extrem schlau, daß sie es nicht einmal schnallt, wenn man sie verarschen will.
Die Kindergärtnerin war doch etwas frustriert und hatte ihr ein Foto von einer voll geka..ten Windel gemacht und Bones hat sich total darüber gefreut, weil ja alles so gesund aussieht. * OK, schon klar *

Nachdem Bones mitbekommen hat, wie sehr Angela an ihrem Michael hängt und deswegen auf die Regeln sch…t und ihren kleinen Sohn ins Labor schmuggelt, hat sie festgestellt, daß ihr die Fotos auch nicht reichen und auch sie sich nicht an die Regeln halten will, denn sie vermißt ihre Tochter.
Ja, gegen Muttergefühle kann auch eine rational denkende Bones nichts ausrichten.

Und nun noch zu den Couponjägern.
Also mal ehrlich.
Das bewundere ich ja.
Die können, wenn sie es richtig anstellen soviel einkaufen und so gut wie nichts müssen sie dafür an der Kasse zahlen.
Das gibt es so krass bei uns in Deutschland nicht.
Wir haben zwar auch Coupons, aber damit spart man bei weitem nicht soviel.
Schade, täte mir auch gefallen. * grins *
Junkie
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 05.03.2013, 22:26:24

3959 Posts
Justice League

Junkie
Administrator
OT: Hab ich dich glaub' ich schonmal gefragt: Wie machst du das mit den ellenlangen Texten kurz nach der Ausstrahlung? Schaust du die Folgen eh schon alle vorher und wartest bloß, dass die im TV gelaufen sind oder was ist dein Geheimnis? Wirst ja wohl kaum während die Folge läuft nebenher Notizen machen oder schreibst du in den Werbepausen?
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 05.03.2013, 23:10:19

1798 Posts - Metropolis

The only one
Guck die Folgen aus Österreich.
Die sind da mit der Ausstrahlung schon weiter.
Und dann gibts das auch ohne Werbung und ich kann in Ruhe gucken und schreiben, wann ich dazu Lust habe und sie dann Zeitnah direkt nach deutscher Ausstrahlung posten.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 12.03.2013, 22:17:03

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E09 - Das Blaue vom Himmel

Wenn man sowas sieht, mag man gar nicht darüber nachdenken, was einem noch so alles unter gejubelt wird.
Hier war nun der Fall eines getöteten Hairstylisten zu klären, den man ohne Haare und ganz in Blau auf einer Müllkippe gefunden hatte. ( das Blau kam von Kühlflüssigkeit, mit der man ihn übergossen hatte und dann anzünden wollte )
Wie sich später herausstellen sollte war der Mann von seinem eigenen Untergebenen im Friseursalon ermordet worden, weil der ebenfalls als Haarstylist arbeiten wollte und sich von ihm Unterstützung erhofft hatte.
Als das Opfer ihn allerdings auslachte, hat er ihn getötet und ihn skalpiert, weil ihm seine Haare so gefielen.
Sehr skurril.
Bei den Ermittlungen kam allerdings auch heraus, daß das Opfer und noch einer der anderen Hairstylisten mit Haaren von Toten den weiblichen Kunden die eigenen Haare verschönert haben.
Das ist ja mal krass.

Nebenher war auch mal wieder einiges los.
Bones fühlt sich nach der Geburt in ihrer eigenen Haut nicht mehr so ganz wohl und läßt das an Booth aus, der nicht weiß, wie er damit umgehen soll.
Sweets, der natürlich nicht locker läßt und unbedingt wissen will, was denn da los sei, kann tatsächlich helfen.
Er rät Booth für Bones Dessous zu kaufen, was er zunächst nicht will, sich dann aber doch von der Verkäuferin ein paar Dinge an schnacken läßt.
Wie das bei Bones so ist, freut sie sich zuerst und muß es dann hinterfragen.
Könnte doch sein, daß sie ihm nicht mehr gefällt und daß er deswegen mit der neuen Unterwäsche kommt.
Nachdem er aber klar gestellt hat, daß dem ganz und gar nicht so ist, war die Freude wieder da und der Wille das Geschenkte gleich mal auszuprobieren.

Und dann war da ja noch Dauerpraktikant Arastoo Vaziri, der sich so sehr darüber freute, mit einer Abhandlung, die er geschrieben hat, in einer Fachzeitschrift zu erscheinen, daß er es bald jedem unter dem Siegel der Verschwiegenheit erzählt hat.
Leider wurde dann aber doch nichts daraus und das machte ihn dann so traurig, daß er seiner Arbeit nicht wirklich nachzugehen vermochte.
Doch Bones hat ihn auf den Boden der Tatsachen zurück geholt, denn es ist nicht wichtig, wie einen die Leute wahrnehmen, sondern was man leistet.
So hat sie ihn dann sogar allein an dem Fall arbeiten lassen, was sie einem Praktikanten vorher noch nie gestattet hat und er konnte dem Fall den entscheidenden Lösungsansatz geben.

Bones ist schon wirklich ein Fall für sich.
Angela hatte ihr vorgeschlagen sich mal so einen richtigen Wellness Tag zu machen, doch nicht einmal da kann Bones abschalten.
Selbst bei der Massage, bei der Angela schon im siebten Himmel schwebte, war Bones immer noch mit den Gedanken bei der Arbeit.
War schon lustig, wie sie dann im Bademantel, noch mit der halben Gesichtsmaske, in den Friseursalon lief, um den Täter zu überführen.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 19.03.2013, 22:26:10

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E10 - Große Krieger und der kleine Tote

Grandios die beiden Arbeitsschwänzer, die sich noch gegenseitig dazu beglückwünschten, wie sie ihre Arbeitgeber überlistet haben, um einen freien Tag zu bekommen, nur um dann eine Leiche zu finden.
Damit dürfte dann die Tarngeschichte hinfällig gewesen sein. * kicher *

Bei dem Toten handelte es sich um einen 1,63 m großen Mann, der auf Grund seiner Größe schon immer mit seiner Umwelt zu kämpfen hatte und der deswegen auch zu Tode kam, weil er sich mit einem kleinen Mädchen anlegte, die ihn nach Strich und Faden verprügelte, ihre Freundin das mit dem Handy aufnahm und dann ins Internet stellte.
Sein Konkurrent bei der Arbeit sah das Video und schickte es an all die Kunden des Opfers, um ihn bei denen lächerlich zu machen, damit er sie als Kunden für sich gewinnen konnte.
Von dem Opfer deswegen zur Rede gestellt, fühlte sich der Mann angegriffen, griff seinerseits zum Messer und brachte ihn um.

Das Ganze herauszubekommen war dann schon wieder eine andere Sache, denn eigentlich geht heute alles viel einfacher, weil es für fast alles eine Maschine gibt, die einem die Arbeit erleichtern soll und das nutzt Hodgins für sich natürlich gern aus, doch hat er es gewaltig übertrieben, wie Cam findet und so soll er sich entscheiden, welche der Maschinen er wieder zurück gibt, weil er viel zu viel Geld verpulvert.
Bei diesem Fall versuchte er nun krampfhaft zu beweisen ,daß er auf keine dieser tollen Maschinen verzichten kann und zum Schluß nutzte er sie sogar, um Alkohol herzustellen, damit sie alle gemeinsam das Gründerfest feiern können, welches ebenfalls aus Geldmangel abgesagt wurde.

Bones und Booth hatten derweil ganz andere Sorgen, denn Parker war wieder da und der verhielt sich total merkwürdig.
Nahm Dinge, die ihm nicht gehörten, zerstörte dafür andere Dinge und log auch noch.
So machten sich die Beiden Sorgen, daß er vielleicht etwas zu sehr auf seine kleine Schwester eifersüchtig sein könnte.
Tatsächlich aber hatte er an einer Überraschung für die Kleine gearbeitet.
Er hat ihr ein Mobile gebaut, welches mit Fotos und Kleinigkeiten ihrer Eltern und Parker behangen ist.
Tolle Sache.

Ach ja, den Sturzflug von Booth, bei dem er im Wasser landete und den Schädel fand, fand ich richtig klasse.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 26.03.2013, 22:19:06

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E11 - Ein Wald voller Hass

Was es nicht so alles gibt.
Da hat des Nachts ein Mann mit seinem Schwein Trüffel gesucht und ist dabei auf die verwesten Überreste eines Mannes gestoßen, in dessen Augenhöhlen sich Käfer befanden, die rot leuchten können. * grins *
Der Versuch den Mord an dem Mann aufzuklären, machte unsere Agenten auf die schon sehr lange anhaltende Fehde zwischen den Familien Mobley und Babcock aufmerksam.
Bei dem Toten handelte es sich um das 65 jährige Oberhaupt der Familie Babcock, den man erschossen hatte.
Wie sich später herausstellen sollte, ging es natürlich mal wieder um Geld und hatte nur indirekt mit der Fehde zu tun.
Der Mann hatte Krebs und hätte sowieso bald sterben sollen, daher hatte er beschlossen für seinen Enkel Junior und dessen Freundin SueBob Mobley die Fehde beenden zu wollen, damit die Beiden heiraten können.
Das war aber so gar nicht im Sinne von Connie Babcock, die sich als Anwältin mit der Fehde ihren Lebensunterhalt verdiente.
Wenn nun also der Streit zwischen den beiden Familien als beendet erklärt werden würde, könnte sie kein Geld mehr verdienen und würde niemals von dort weg ziehen können.
So hat sie ihren Vater erschossen.

Wirklich traurige Geschichte, die aber doch noch ein gutes Ende nehmen sollte, denn Daisy hatte sich zur Aufgabe gemacht zu klären, wie die Fehde wirklich entstanden ist und sie zu beenden.
Dank Hodgins, der nur Trüffel hörte und auch unbedingt welche sammeln wollte, kamen sie gemeinsam der Sache auf die Spur.
Es gab damals eine Eheschließung zwischen beiden Familien, doch ist das Paar vergiftet worden und damals wurde angenommen, daß sie sich gegenseitig vergiftet hätten.
Ein Streit um das Land nahm man an.
Daisy und Hodgins konnten nun beweisen, daß es das durch Kupfer vergiftete Trinkwasser war, was die Beiden getötet hatte.
Nun steht der Ehe zwischen SueBob und Junior nichts mehr im Wege.

Drollig fand ich Cam und Bones, wie sie sich um das Alter der Leiche stritten und dann feststellen mußten, daß sie beide falsch lagen.
Bones tippte auf 80 Jahre und Cam meinte, daß er höchstens 40 Jahre alt gewesen sein müßte.

Tja und dann war da auch noch die Geschichte um Christine.
Bones hat es doch tatsächlich geschafft, daß man ihre Tochter aus dem Kindergarten suspendiert hat.
Und nun konnte sie sich für kein Kindermädchen entscheiden, weil ihr Keines gut genug schien.
So hatte sich Booth entschieden Großvater Bones ins Boot zu holen, um die Beziehung zwischen ihm und Christine zu fördern und auch Bones wieder näher mit ihm zusammen zu bringen.
Nach einigen Startschwierigkeiten, weil Bones einfach nicht das nötige Vertrauen zu ihrem Vater aufbauen kann, wird es jetzt wohl klappen können.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 02.04.2013, 22:16:42

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E12 - Der Glanz und die Grausamkeit in Hollywood

Na das war doch mal wieder eine lustige Folge.
Bones und Booth in Hollywood, eingeladen zu den Dreharbeiten zum ersten Film nach einem Buch von Bones.
Natürlich war klar, daß sie nicht wirklich begeistert sein würde, wie man das Ganze umsetzt, denn es gibt ja immer noch die künstlerische Freiheit, die es solchen Leuten erlaubt an bestimmten Stellen das Original nach ihren Vorstellungen umzuschreiben.
Richtig interessant wurde es allerdings, als da plötzlich eine richtige Leiche auftauchte.
Da war Bones mal wieder völlig in ihrem Element und bat Booth darum dafür zu sorgen, daß sie den Fall bearbeiten darf.
Ihr zur Seite stand Dr. Douglas Filmore, der bei diesem Film als wissenschaftlicher Berater fungierte.
Ihm hatte sie es auch zu verdanken, daß sie in einem funktionstüchtig voll ausgestatteten Studio arbeiten konnte, weil die originalen Gerätschaften günstiger in der Anschaffung waren, als Requisiten herzustellen.

Wie sich herausstellte gab es auch unter den Schauspielern einen kompetenten Helfer.
Er war für die Verkörperung der Figur zuständig, die auf Hodgins beruht.
Nachdem Hodgins nicht so begeistert war, daß sie als Helfer in dem Film nicht so oft in Aktion treten, konnte er sich mit dem Mann zunächst nicht sonderlich gut identifizieren.
Doch das sollte sich ändern, als er ihm gegenüber seine Kompetenz unter Beweis stellte.
Zusammen mit Bones und Filmore konnten sie den Mord an dem Produktionsleiter aufklären.

Lustig fand ich das Jobangebot an Booth, der wirklich mit dem Gedanken spielte in Hollywood demnächst seine Brötchen zu verdienen.
Hatte mir schon vorgestellt, wie er dann bald aussehen würde, nachdem ihm die dortigen Donuts so unheimlich gut schmeckten und er ständig am Futtern war.
Und richtig lustig wurde es, als Hodgins von seiner Verkörperung darauf aufmerksam gemacht wurde, daß Cam mal in einem Film mitgespielt hat.
Zusammen mit Angela konnte er die einzige Kopie des Films noch auftreiben, den sie sich alle zum Schluß angesehen haben.
Höhö, Cam als Vampir mit Plüschfrisur.
Der war gut.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 09.04.2013, 22:54:01

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E13 - Verhängnisvolle Rückkehr der Vergangenheit

Das war ja mal so richtig gemein.
Über die Bewährung von Pelant sollte in dieser Folge entschieden werden, doch Caroline, Bones und Booth haben sich dafür eingesetzt, daß dies eben nicht passiert und man seine Bewährung erst einmal ablehnt, bis die Mordvorwürfe, die gegen ihn erhoben wurden, geklärt werden konnten.
Dafür hatten sie nun alle den Preis zu zahlen.
Erst äußerte sich das nur durch veränderte Klingeltöne an ihren Handys, doch mit dem Leichenfund von Bones Freund sollte sich alles nur noch verschlimmern.
Pelant hat es geschafft die Spuren so zu legen, daß aber auch wirklich alles auf Bones als Täter hindeutete.
Und dann hätte sie auch ein Motiv gehabt, denn ihr damaliger Studienkollege und bester Freund war paranoid schizophren und hatte Christine als Bedrohung angesehen und hatte vor den Kameras der Anstalt gesagt, daß er sie töten müsse.
Als liebende Mutter hätte Bones natürlich jeden Grund gehabt ihn zuerst aus dem Weg zu räumen.
Nachdem Pelant es auch noch schaffte Booth in eine Falle zu locken, indem er ihm einen Anruf von Bones vortäuschte, die behauptete von ihm gefangen genommen worden zu sein und Booth darauf in dessen Haus stürmte und ihn dann zusammen schlug, wurde unser Pärchen von dem Fall abgezogen und Pelant wieder auf freien Fuß gesetzt.

Bald sollte auch Sweets die laufenden Ermittlungen verlassen, weil er Bones offenbar zu nah steht und somit nicht als unparteiisch gilt.
Nachdem Caroline alles tat, um die Ermittlungen zu verschleppen bzw. erforderlichen Papiere für eine Hausdurchsuchung „ versehendlich “ mit der falschen Hausnummer versah und dann versuchte den Haftbefehl gegen Bones so lange zu verzögern wie sie konnte, wurde auch sie vom Fall ausgeschlossen, als man auf ihrem Konto Geld nachweisen konnte, welches sie angeblich von Bones bekommen hatte.
Nun blieben nur noch Angela und Hodgins, die auf Bones Seite kämpften, zumindest nach außen, denn so wie Caroline sagte war es das einzig Richtige von Cam streng nach den Vorschriften zu handeln, weil es genau das ist, was Pelant nicht erwartet hat und was ihn sehr stören dürfte und so wären sie noch im Spiel und hätten immer noch die Chance ihn zur Strecke zu bringen.

Cool fand ich den mit Speichel geschrieben Code an der Wand des Freundes von Bones, der einen Hinweis darauf liefern sollte, wie Pelant seine Verbrechen begehen konnte.
Leider konnte Angela nur herausfinden, daß Pelant in den Büchern, die er sich aus der Bücherei ausgeliehen hatte die Codes änderte, die dann ins Internet kamen, aber beweisen kann sie es noch nicht und so ist es leider auch nicht hilfreich.

Bones hatte sich nun doch dazu entschieden zur Taufe von Christine mitzugehen, was sie eigentlich vorher nicht wollte und das Ganze auch noch schnell zu erledigen, bevor sie verhaftet würde.
Was aber keiner ahnen konnte war, daß sie dem Rat ihres Vaters folgen würde, der sagte, daß sie unbedingt weglaufen müsse, bevor sie im System landet und Pelant sie nie wieder frei gibt.
Nun ist sie mit Christine auf der Flucht.
Der arme Booth, der von Nichts eine Ahnung hatte, bleibt traurig zurück und auch die kleine Christine sieht aus, als ob sie hätte sagen wollen, daß sie ihren Vater wohl so schnell nicht wieder sehen wird.
Sehr traurig.

Wärend der Taufe war Pelant im Haus von unserem Paar.
Hat er jetzt Wanzen angebracht oder das Haus in eine Sprengfalle verwandelt ?
Ich bin gespannt.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 16.04.2013, 22:42:11

1798 Posts - Metropolis

The only one
S008E01 - Gefährliche Rückkehr in die Gegenwart

Drei Monate ist Bones bereits auf der Flucht, während das Team weiterhin verzweifelt versucht ihre Unschuld zu beweisen, damit sie endlich wieder nach Hause kommen kann.
Von Booth getrennt zu sein, ist keine Option, die sich Brennen länger gestatten will und so nimmt sie Kontakt zur Außenwelt auf, um wieder in ihr altes Leben zurückkehren zu können.
Monate lang hatte sie mit ihrem Vater zusammen das Leben von Pelant studiert und herausgefunden, daß seine damalige Vertrauenslehrerin verschwunden war.
Bald konnte sie deren Überreste auffinden und hatte sie dann freigelegt.
So sollte der Grundstein für ihre Rückkehr gelegt sein.
Was keiner bisher wußte ist, daß Angela und Brennen schon von Anfang an in Kontakt zueinander standen.
So wußte sie auch jetzt ganz genau, was Brennen von ihr wollte bzw. was sie mit der ganzen Angelegenheit bezwecken wollte.
Wenn das Team den Mord an der Lehrerin zweifelsfrei Pelant zuordnen könnte, wäre Bones damit entlastet.

Das sollte aber nicht ganz so einfach werden, denn inzwischen hatte Dr. Clark Edison stellvertretend den Posten von Bones übernommen, doch nach seinen Methoden wollte nicht wirklich jemand arbeiten.
Nachdem Booth dann durch die Blume an der Leichenfundstelle wußte, wo er Bones zu suchen hat, konnte er sie endlich wiedersehen.
Mit ihr zusammen kehrte er dann nach Hause zurück, um den Mord aufklären zu können und Bones ihr Leben zurückzugeben.
Natürlich schwebte sie noch in Gefahr, denn schließlich befand sich Pelant noch auf freiem Fuß, aber Booth hatte Sweets zu ihrem Schutz abgestellt, während er seinen Kollegen FBI Special Agent Hayes Flynn verzweifelt davon zu überzeugen versuchte, daß sie Pelant wenigstens einen Verstoß gegen die Bewährungsauflagen vorwerfen müssen, weil sie beweisen können, daß er sich in die E-Mail Korrespondenz des Jeffersonian gehackt hatte.
So sollte sich langsam alles klären.
Mit den ach so lieb gewonnen Fallnotizen, die Clark unbedingt immer wollte und mit dem Fachwissen von Bones war es möglich den Mord an der Lehrerin wirklich dem Konto von Pelant gutzuschreiben.

Leider soll das immer noch nicht das letzte Kapitel gewesen sein, denn als sie glaubten ihn schon sicher in der Tasche zu haben, stellte sich heraus, daß er sein ganzes Leben ausgelöscht hatte.
Er hatte sich eine Identität verschaffen, die es ihm erlaubt, daß Land unbehelligt zu verlassen.
Aber vorher drückte er Bones noch eine Ringelblume in die Hand, die Schmerz und Trauer bedeuten soll.
Na dann prost Mahlzeit.
Und wir haben auch immer noch nicht geklärt, wieso sich Pelant unbedingt von Hodgins hatte töten lassen wollen.
War schon krass wie Hodgins ihn würgte.

Ich muß schon sagen, daß ich wirklich froh bin, Bones im alten Glanz wiederzusehen, denn mit den blonden Haaren hat sie mir überhaupt nicht gefallen.
Und Clark braucht seinen Posten auch nicht aufzugeben, denn Cam hat beschlossen, daß durchaus auch noch Platz für einen zweiten forensischen Anthropologen im Jeffersonian ist.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 23.04.2013, 22:22:41

1798 Posts - Metropolis

The only one
S008E02 - Die Gemeinsamkeit in der Trennung

Ach ja, natürlich war zu erwarten, daß nach der dreimonatigen Trennung von Bones und Booth nicht alles so nahtlos weiterlaufen kann, wie es einmal gewesen ist, aber daß es so krass zwischen den Beiden ablaufen würde, hätte ich mir jetzt nicht vorstellen können.
Bones war einige Zeit auf sich ganz allein gestellt und hat versucht ihr Leben auf andere Art zu meistern.
So hat sie einige Dinge gelernt, die für andere Leute schon lange selbstverständlich sind.
Nun ist sie aber auch stolz auf ihr neu erworbenes Wissen, welches sie gern zur Schau stellt und damit Booth ganz schön vor den Kopf stößt, denn nun kann sie das Frühstück machen, was sonst immer er getan hat und auch auf seinem Gebiet der Mordermittlungen scheint sie sich nun bestens auszukennen.
Und so kommt es zwischen den Beiden zu lautstarken Meinungsverschiedenheiten, bei denen sie nicht einmal allein sind.
Aber das paßt genau zu dem Fall, den sie zu lösen versuchen, denn sie haben den Mord an einem Scheidungsanwalt aufzuklären, den man mit einem Füllfederhalter erstochen hatte und dann eine Bauschütte hinunter warf, wie sich später herausstellte.
Natürlich geriet die Frau des Anwalts ins Visier, nachdem unser Team beweisen konnte, daß sie eine sexuelle Beziehung zu der Sekretärin ihres Mannes unterhielt.
Wie sich dann aber zeigte, war es ein Paar, welches sich hatte scheiden lassen wollen und die Anwaltskosten nicht zahlen konnte.
Der Anwalt hatte daraufhin nach einem Schlupfloch gesucht, um es den Beiden heimzuzahlen und somit wurde die Scheidung für nichtig erklärt.

Krass fand ich auch den Klienten des Anwalts, der zu viel zahlen mußte und sich deswegen dachte, daß er dem Anwalt mal zeigen müßte, was eine Harke ist.
So servierte er ihm jeden Dienstag, schon seit 2 Jahren, einen Rattenburger.
Und wollte es auch noch weitere 1 ½ Jahre tun, für jedes Jahr seiner Ehe.

Finn Abernathy war auch mal wieder mit von der Partie.
Ich fands doch schon interessant, daß er dann doch lieber nicht an den verkohlten Überresten des Anwalts arbeiten wollte, sondern lieber mit dessen Knochen.
Er war es allerdings schließlich, der es schaffte Bones mal etwas die Augen zu öffnen.
So hat sie sich tatsächlich freiwillig an Sweets gewandt, weil sie eingesehen hat, daß sie sich verändert hat und daß es so mit ihrer Beziehung zu Booth nicht weitergehen kann.
Er hatte ihr ja auch gesagt, daß er sich irgendwie ausgeschlossen fühlt.
Na mal sehen, ob sie das dann jetzt wieder in den Griff bekommen.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 30.04.2013, 22:17:39

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E03 - Ein glitschiges Geheimnis in der Garage

Na das war doch mal wieder mehr als nur interessant.
Bei der Autoexplosion im Parkhaus eines Hotels, ist ein Mann ums Leben gekommen, den Angela nach einer Gesichtsrekonstruktion als Mr. Carlson identifiziert, doch als Sweets und seine neue Partnerin Agent Olivia Sparkling dessen Frau aufsuchen, erleben sie eine böse Überraschung.
Zunächst war sie natürlich total bestürzt über den Tod ihres Mannes, doch als der dann plötzlich lebendig vor ihnen stand, wurde sie sehr wütend, weil man sie so erschreckt hatte.
Später sollte sich dann aber herausstellen, daß Angela keinen Fehler begangen hatte, sondern daß Mr. Carlson einen Zwillingsbruder hatte, von dem er bisher gar nichts wußte.
Über die Theorie, daß getrennt aufgewachsene Eineiige Zwillinge in etwa die gleichen Leben führen, konnte Angela dann Jerry Langella ausfindig machen.
Sparkling, die bis zu dem Zeitpunkt nicht wirklich viel von Sweets als Agenten bzw. Psychologen gehalten hat, sah ihn nun mit ganz anderen Augen.
Zwischen den Beiden stimmte die Chemie einfach und ich denke, daß er doch mit dem Gedanken spielt sich da vielleicht auf etwas einzulassen, auch wenn er sie darauf aufmerksam gemacht hat, daß er eine Freundin hat und nichts tun wird, um diese Beziehung zu gefährden.
Denn Olivia scheint der Meinung zu sein, daß er das wohl nicht so ganz ernst gemeint hat, sonst hätte sie ihn wohl sicher nicht geküßt, nachdem sie ihn aus Versehen angeschossen hat.

Booth wurde von Caroline heute dazu gezwungen sich mit den Ausgaben des FBI für seine Fälle zu beschäftigen.
Sie hatte ihm in Aussicht gestellt, daß ihm eine Beförderung mit Lohnerhöhung winken würde, wenn er das hinbekäme.
Natürlich fand er den Gedanken der Lohnerhöhung sehr reizvoll, denn schließlich steht immer noch das Thema Geld zwischen ihm und Bones.
Was sich am Morgen vor Arbeitsbeginn wieder einmal prima zeigte, als sie beschloß einen Kinderwagen für Christine zu kaufen, der mal eben 8.000 Dollar kostet.
Aus der Gehaltserhöhung mit Beförderung ist natürlich nichts geworden, weil er die Arbeit an Cam übertragen hatte, die ihren Job zwar gut machte und fürs nächste Jahr sogar noch mehr Geld herausholen konnte, aber es war ja Booth Job.
Er ist aber auch ganz froh, daß es nicht geklappt hat, denn nur hinter dem Schreibtisch sitzen, ist absolut nichts für ihn.

Schön war auch wieder Hodgins, der mit den Sprengungen mal wieder ganz in seinem Element war.
Das erinnerte mich doch stark an die ersten Folgen, als er noch mit Dr. Zack Eddie um den Posten König des Labors buhlte.
Dieses Mal mußte ihm allerdings Bones mit ihrer kindlichen Freude dabei zur Seite stehen.

Der Höhepunkt der Folge war allerdings, als sie in dem Parkhaus waren und die Leichenteile zusammen suchten.
Da wurde ein Geruch wahrgenommen, der Cam an Mageninhalt erinnerte und genau in dem Moment, als ihr das bewußt wurde, kam der Magen des Opfers auch schon von der Decke geflogen und landete direkt bei Hodgins auf dem Kopf. * grins *
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 07.05.2013, 23:02:24

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E04 - Träume, Tiger, Tagelöhner

Von ekelig zu interessant zu traurig, hätte man diese Folge auch nennen können.
Ein Paar, welches sich während der Autofahrt gestritten hat und dabei fest fuhr, wollte den Wagen aus dem Matsch befreien und hat dabei eine Leiche zu Tage gefördert.
Zunächst sah es so aus, als ob der Mann erst mit einer 9 mm Waffe und dann mit einer 45ger getroffen worden wäre, was sich später als Irrtum herausstellen sollte, denn bei der kleineren Wunde im Gesicht handelte es sich bloß um das Resultat einer Abwehrreaktion.
Durch den Fall wurde auf die wirklich üblen Zustände in der Arbeitswelt aufmerksam gemacht, wo sich so mancher aus einer wirklich gut bezahlten Stelle oder sogar aus einer Selbstständigkeit heraus plötzlich am Existenzminimum wieder findet und darauf angewiesen ist, sich als Tagelöhner seine Brötchen zu verdienen.
So erging es auch dem Opfer, der unter anderem auch bei einer Tierschau gearbeitet hat und wie sich später beweisen ließ, einen sibirischen Tiger an einen privaten Käufer lieferte und dabei sein Schicksal besiegelte.
Erstens ist es verboten solch seltene und reinblütige Tiere zu verkaufen und dann ist er von dem Tier auch noch angegriffen worden, was ihn zwar verletzte und auch krank machte, aber mit der richtigen Behandlung hätte ihm noch geholfen werden können, doch weil der Verkäufer natürlich Angst hatte wegen des illegalen Handels ins Gefängnis zu kommen, hat er den Mann erschossen.

Es war richtig stark, wie Hodgins die Farm mit seinem kleinen Motorflugzeug ausfindig machte.
Leider hat die Maschine den Flug nicht überlebt, weil er damit in einer Überlandstromleitung gelandet ist.
Schade um das Ding.
Aber mit den Bildern, die er so bekommen hatte, weil er das Flugzeug mit einer Kamera bestückt hatte, konnte Booth einen Durchsuchungsbefehl erwirken, um bei dem Farmer nach dem Tiger zu suchen.
Der Mann hatte wirklich viele Tiere zu seinem Vergnügen erworben, doch auf den ersten Blick war kein Tiger in Sicht.
Nur ein leerer Käfig.
Durch in der Luft schwebende Aasvögel konnte Bones erahnen, welches Schicksal das arme Tier erleiden mußte.
Der Mann hatte das schöne Tier einfach erschossen.
Allein hätte Bones nicht dort sein dürfen und schon gar nicht bewaffnet.
Sie hätte den Mann sicher erschossen, so bestürzt und traurig wie sie war.
Bei dem dahin gemetzelten Tier sind mir aber auch ein paar Tränen gekommen.
Das war wirklich kein schöner Anblick.

Natürlich gab es auch wieder neben der Story interessante Geschichten.
Erst einmal hat sich Bones in den Kopf gesetzt, daß sie unbedingt Präsidentin werden will und hat schon mal jedem erzählt, was sie alles ändern würde.
Sehr lustige Sache, wobei mir die Geschichte mit der Todesstrafe für Tierquäler sehr gut gefallen hat.
Dafür würde sie meine Stimme bekommen.

Und dann war da noch Sweets, der sich entschlossen hatte mit Daisy den nächsten Schritt zu tun und zusammen zu ziehen.
Zunächst schien ihm das alles auch total super zu gefallen, doch plötzlich bekam er Zweifel, weil ihm gar nicht bewußt war, wie ernst Daisy diese Sache nehmen würde.
Nun hat er sich entschieden statt mit ihr zusammen zu ziehen, ihre Beziehung zu beenden.
Irgendwie tut sie mir ja Leid.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 14.05.2013, 22:18:53

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E05 - Die Werkzeuge des Wahnsinns

Na das war ja mal was.
Ein Müllfahrer, der Oper singt und als er seinen Kollegen endlich dazu bekommen hat mit zu singen, mußten sie unbedingt die Leiche entdecken, die sie eben in den Wagen geladen haben.
Ein wirklich schlimmer Fall.
Die Frau war nicht mehr zu erkennen, offenbar war ihr bei lebendigem Leibe die Haut abgezogen worden und dann hatte man sie zerstückelt.
Es war also nichts mehr da, mit dem Angela ein Gesicht rekonstruieren hätte können, um die Frau zu identifizieren.
Doch dann kam Cam auf die Idee mit den Stücken der Gesichtshaut wie ein Puzzle dem Rätsel auf die Spur zu kommen.
So fanden sie dann auch heraus, daß die Frau eine von den beiden Besitzerinnen eines kleinen Ladens war, der selbst gemachten Apfelmus verkauft.

Die Ermittlungen führten in verschiedene Richtungen und Fisher glaubte bald sogar einen Jack the Ripper Nacharmer in dem Mörder entdeckt zu haben.
Doch leider sollte das Ganze dann doch nicht so spektakulär enden.
Das Opfer arbeitete zwar nebenher als Prostituierte und war auch wirklich auf Ripper Art umgekommen, doch war es ein Unfall.
Sie wollte den Laden offenbar verkaufen und als sie das ihrer Partnerin sagte, rutschte der die Hand aus und so fiel das Opfer in den Gewürzmischer.

Sweets zu Gast bei Bones und Booth.
Booth hatte dem guten Sweets angeboten ein paar Tage im Hause BB zu wohnen, bis er sich eine neue Wohnung gesucht hat.
Das war dann wohl etwas, was sich Booth lieber hätte gründlich überlegen sollen, denn Sweets machte sich schnell breiter, als erwartet.
Zuerst legte er Booth Unterwäsche zusammen, was dem natürlich gar nicht paßte und dann machte sich Sweets auch noch ein paar schöne Minuten in der Badewanne ( Düsenwanne ).
Doch, als er schon meinte lieber gehen zu sollen, erlebte er eine Überraschung, denn plötzlich hatte Booth es gar nicht mehr so eilig Sweets loszuwerden.
Wie der schon richtig bemerkte, dürfte das wohl an der Wette liegen, die alle Kollegen untereinander laufen haben, wie lange Sweets denn wohl bei den Beiden wohnen würde.

Ich fand ja Fisher heute mal wieder cool.
Wie er mit der altertümlichen Lampe die Knochen untersucht hat, weil man so angeblich besser erkennt was Sache ist und weil es natürlich gruselig aussieht.
Er wirkte damit so wunderbar irre, wie er selbst gegenüber Cam meinte.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 21.05.2013, 22:21:58

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E06 – Das Leben der wartenden Toten

Eine lustige aber auch sehr traurige Folge.
Brennan hatte das Buch eines Basketballspielers gelesen und sich dessen Taktik zur Teamführung abgeguckt.
Diese wollte sie gleich mal an ihren Assistenten überprüfen.
Daher ließ sie sie alle fünf zusammenrufen, um sie mit einem wirklich wichtigen Job zu betrauen.
Die unzähligen nicht identifizierten Überreste von Menschen, die sich im Jeffersonian befinden, sollen endlich Namen bekommen, so daß man sie ihren Familien wieder übergeben kann, soweit das möglich ist.
Zuerst haben Dr. Clark Edison, Finn Abernathy, Colin Fisher und Wendell Bray es tatsächlich geschafft 18 Menschen zu identifizieren, doch bei Arastoo Vaziri sah das ganz anders aus.
Er hat sich an einem Fall festgebissen, den er einfach nicht lösen konnte, ihn aber unbedingt klären wollte.
Er hatte die Überreste eines Obdachlosen, um dessen Tod man sich nicht wirklich geschert hatte.

Für diesen Fall haben sich dann endlich die Fünf wie ein richtiges Team verhalten und gemeinsam alles versucht, um zu lösen, was unmöglich schien.
Schnell stand nämlich einwandfrei fest, daß der Mann am 11. September 2001 verletzt wurde und das durch die direkte Auswirkung vom dem Flugzeugcrash in das Pentagon.
10 Tage später war er dann offenbar ermordet worden.
Nun galt es herauszufinden, was in der Zeit zwischen dem 11. und dem 21. September mit dem Mann geschehen war.
Außerdem mußte immer noch seine Identität geklärt werden.
Mit der Gesichtsgekonstruktion, die Angela von dem Schädel machte, damit Booth nicht mit dem Foto des Opfers losgehen mußte und der Erkenntnis, daß er sich beim Pentagon aufgehalten hatte, hatte Booth bald Gewißheit, daß es sich bei dem Mann um einen Golfkriegsveteran handeln mußte.

Sein Freund Lt. Col. Ben Fordham konnte ihm bald sogar berichten, daß sich der Mann sehr lange dort aufgehalten hat und jeden Uniformierten anbrüllte.
Er soll immer Walk in Moorepark gesagt haben, was so überhaupt keinen Sinn ergab.
Wie Booth aber bald anhand eines Gruppenfotos feststellte, hatte er Walkin, Moore und Parker gesagt, denn das waren die Namen seiner Kollegen, die im Einsatz gestorben waren und für die er den Silverstar wollte.
Und nun sollte sich auch nach der erneuten Analyse seiner Kleidung feststellen lassen, wie er zu Tode kam.
Man hatte ihn nicht ermordet.
Durch ein Fragment war er getroffen worden, wodurch eine Rippe angebrochen war.
Dann hatte er drei Menschen das Leben gerettet, die unter schweren Trümmern verschüttet waren.
Damit hat er seinem Körper den Rest gegeben.
Die Rippe brach ganz durch und durchstach seine Lunge.
Daher ist er nach 10 Tagen unter großen Schmerzen einfach verblutet.
Dank der tollen Aufklärung und dem unbedingten Willen alles zu tun, um dem Mann Gerechtigkeit wiederfahren zu lassen, ist er nun mit allen Ehren begraben worden.

Traurig fand ich doch die Geschichten, die sich unsere Fünf erzählten, wie sie den 11. September erlebt haben.
Da mußte ich unweigerlich daran denken, wie ich es erfuhr.
Ich kam gerade von der Arbeit und wollte noch was in einem großen Supermarkt einkaufen, der eine HIFI Abteilung hatte.
Dort liefen große Fernseher, auf denen gerade die Szene gezeigt wurde, wie die Flugzeuge in die Zwillingstürme krachten.
Ich dachte noch so bei mir, oh man, daß ist ja mal ein krasser neuer Actionstreifen, bis mir bewußt wurde, daß es bitterer Ernst war.
Mir war auf einmal so schlecht, das kann ich heute immer noch nicht in Worte fassen.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 28.05.2013, 22:16:53

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E07 – Treibgut des Todes

Tatort Ermittler vs. Tatort Reiniger.
Das sollte wirklich interessant werden.
An einem Strandabschnitt, der durch Müll, der aus dem Meer kam, total verunreinigt war, wurde eine Leiche entdeckt.
Sie war in etwas eingehüllt, was Hodgins mal wieder an die Existenz von Außerirdischen glauben ließ.
Natürlich war das Ganze weitaus weniger aufregend, als herauskam, daß es sich nur um einen Menschen handelte, der in Plastikfolie eingewickelt wurde und dann hohen Temperaturen ausgesetzt war.
Den Fall zu klären sollte dann aber nicht ganz so einfach werden.
Wie sich schnell herausstellte war der Tote ein Tatort Reiniger.
Er hatte seine Frau betrogen, was natürlich zu dem Schluß führte, das Diese vielleicht ihren Mann aus Rache umbrachte und ihr Sohn als sein Lehrling die Spuren beseitigt hatte.
Tatsächlich war es aber ganz anders.
Der letzte Auftrag, den das Opfer auszuführen hatte, fand in dem Haus einer alten Dame statt, die man überfallen hatte, weil sich in ihrem Haus Geld befinden sollte.
Die Täter hatten das Geld nicht gefunden.
So machten sich das Opfer und sein Konkurrent daran nach dem Geld zu suchen und als sie es gefunden hatten, wollte sein Rivale nicht mehr teilen und hat ihn deswegen getötet.
Er hat es geschafft das ganze Haus in neuem Glanz erstrahlen zu lassen, so daß nicht eine einzige Spur mehr zu finden war, doch hatte er nicht mit Bones gerechnet, die immer einen Trumpf im Ärmel hat.
Nachdem sie das ganze Haus auseinander genommen hatten und leider nichts finden konnten, war ihr etwas eingefallen.
Mit einem Fön machte sie das in den Beton gesickerte Blut wieder sichtbar.
So konnten sie schließlich den Mann überführen, der sich beim Vernichten der Spuren in das Blut gekniet hatte und so Abdrücke hinterließ, die ihn einwandfrei identifizieren konnten.

Der Fall war schon interessant, aber das Drumherum mal wieder viel aufregender.
Ich mußte so lachen, als Hodgins und Arastoo die Hülle um die Leiche geöffnet hatten und Hodgins unbedingt seinen Kopf hinein stecken mußte, um dann mal kräftig zu inhalieren.
Und schon war er aus den Latschen gekippt.

Ich finde, daß sich die Wohnsituation zwischen Booth, Bones und Sweets nicht ändern sollte.
Es wird doch immer lustiger mit den Dreien.
Bones hatte sich eines von Sweets Psychologie Büchern durchgelesen und nun versucht seine Situation zu analysieren.
Da wurde er doch mal glatt mit seinen eigenen Waffen geschlagen. * brüll *

Oh Mann.
Soso Arastoo schreibt also Gedichte und dann ist er neuerdings auch noch mit Cam zusammen.
Ich habe ja mit Vielem gerechnet, aber damit sicher nicht.
Von dem, was er leider auf Farsi geschrieben hat, konnte man zwar gar nichts verstehen, aber am Klang und so wie er es rezitierte, klang es doch sehr schön.
Lustig war allerdings, was dabei raus kam, als Hodgins sich die Mühe machte das Ganze per Internet Übersetzer für ihn verständlich lesbar zu machen.
Ja, so ist das mit den Übersetzungen, die man im Netz kostenlos bekommen kann.
Da machen so manche Sachen überhaupt keinen Sinn. * grins *
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 17.09.2013, 22:22:01

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E08 – Klebt eine Leiche am Künstler…

Irgendwie ekelig und doch auch wieder lustig.
OK, für den armen Künstler, der die Leiche an seiner Rückseite kleben hatte, war das natürlich alles andere als Lustig.
Aber nachdem Hodgins auf die Idee kam ihn mit Erdnußbutter einzuschmieren, um den Leim zu lösen, der Leiche und Künstler zusammen hielt, sollte es besser werden.
Das allerdings klappte auch nur unter der Gabe von Sedativa, denn anders hätte Seth sich nicht mit dem schmierigen Zeug einpinseln lassen.
Tja, nachdem sich Angela sicher war den Stadtbekannten Straßenkünstler Seth vor der Nase zu haben, hat sie ihn doch glatt geküßt.
Sie ist von ihm einfach nur beeindruckt und deshalb schmerzt es sie auch sehr, als er ihre Bilder betrachtet, die er nicht gerade für umwerfend hält.
Er meinte, daß sie vor der Heirat und dem Muttersein sicher toll gewesen sein muß.
Und dann sagte er, daß sie eine grandiose Technik habe, was nach den Vorworten auf jeden Fall eine Beleidigung und kein Kompliment sein sollte.
Und sowas dann dem eigenen Mann erklären, der erst einmal wegen dem Kuß total verwirrt war, ist für Angela auch nicht gerade einfach gewesen.
Aber Hodgins ist einer der wohl wirklich verständnisvollsten Menschen, den die Welt je gesehen hat.
Und dann unterstützt er seine Angie in allem.
So hat sie an die Kreuzung, an der sie einen Strafzettel kassiert hatte, weil nicht zu erkennen war, daß man dort nicht bei Rot rechts abbiegen darf, ein Bild an die Wand gezaubert, welches nicht nur der Polizei zu denken geben sollte, sondern auch an Seth gerichtet war.
Der fand es prima und hat dieses Mal nur ihre Technik als schlecht empfunden, was nun ein Kompliment war.
Künstler eben, die denken etwas anders.

Der Fall führte unser Team in die Comedy Szene, die ich alles andere als komisch empfand.
Was die für unterhaltsam und lustig empfinden, bringt mich nicht gerade zum grinsen.
Und Fisher ist schon überhaupt gar nicht komisch.
Aber naja, es gibt durchaus Leute, die über sowas lachen können.
Seit dieser Folge allerdings sehe ich ihn mit ganz anderen Augen.
Mir war ja schon immer klar, daß der nicht alle Latten am Zaun hat, aber daß er den Toten gegenüber auch noch Respektlos ist, das war mir neu.
Jedes Mal, wenn Angela eine neue Verletzung am Schädel präsentierte, fing er an zu grinsen und verglich das mit den 3 Stooges.
Eine wirklich widerwärtige Angewohnheit.

Bei Booth und Bones hat sich in dieser Folge auch mal wieder gezeigt, wie unterschiedlich sie doch sind.
Booth war schon echt der Knaller, als er da auf der Bühne stand und die vorgefertigten Witze erzählen sollte, die Sweets geschrieben hatte, mit einer Mischung von Gestohlenen und Welchen von Fisher.
Worüber das Publikum aber wirklich lachen mußte, war Booth selbst, als er von seiner Arbeit erzählte und darüber seine Witze machte.
Die waren auch wirklich komisch.
Aber der andere Kram, über den sonst keiner lachen konnte, brachte schließlich Bones herzhaft zum Lachen, weil sie in allem Logik braucht.
Selbst ein Witz muß logisch zu erklären sein, damit sie drüber lachen kann.

Der ermordete Stand Up Comedian tat mir zwar Leid, aber sonderlich interessiert hat mich die Geschichte jetzt nun wirklich nicht.
Die lief nur am Rande an mir vorbei.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 24.09.2013, 22:15:39

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E09 – Nach dem Tod und vor dem Frieden

Mal ganz ehrlich.
Der Fall war ja doch recht interessant, aber die blöde Kameraeinstellung hat mir die ganze Sache total versaut.
Was sollte denn bitte der Schwachsinn ?
Vor allen Dingen dieser Blödsinn, daß das Team den Schädel überall mit hin schleppte.
Und dann noch Brennen, die das Teil später sogar noch meinte mit nach Hause nehmen zu müssen.
Also so einen ausgemachten Unfug habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Ich glaube auch daran, daß es sicher noch etwas nach dem Tod gibt und daß jeder Körper eine Seele hat, die dann wo anders hin wandert.
So ist das ja nicht, aber so etwas hat in so einer Serie wie Bones nun wirklich nichts zu suchen.
Das paßt hinten und vorne nicht zusammen.

Das Ganze hätte mich vielleicht weit weniger gestört, wenn nicht die Perspektive die ganze Zeit aus dem Schädel heraus gewesen wäre.
An sich ist es schon für dieses Team nicht ganz so schrecklich, wenn sie alle auf die Idee kämen, sich ständig mit einem Schädel zu unterhalten und das wurde ja auch letztendlich gebraucht, um den Schluß zu inszenieren, aber nicht auf diese Art.
Das war für meinen Geschmack einfach nicht schön.

Richtig gut gefallen hat mir allerdings der Schluß, als man dem Mädchen das Video zeigte, wo das Opfer ihr seine Liebe mit einem Lied gestand und man ihn dann endlich auch noch mal als richtigen Geist zu sehen bekam.
Wie man sieht, bin ich also nicht ganz so verschlossen dem Thema gegenüber, kommt immer auf die Verpackung an.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 01.10.2013, 22:16:42

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E10 – Die Tücke und die Tänzerin

Ich bin mir nicht wirklich sicher was ich von dieser Folge halten soll.
Sie war zwar interessant, vor allen Dingen mit dem Diamanten besetzten Skelett, aber hier hat sich auch etwas abgezeichnet, was ich nicht unbedingt so toll finde.
Für die Arbeit an dem Fall mußten Bones und Booth mal wieder Undercover arbeiten, was sie wirklich sehr freute und er eher mit gemischten Gefühlen ran ging.
Bei dem Skelett handelte es sich um die Überreste einer Tänzerin, die an einem Fernsehtanzwettbewerb teilgenommen hat.
Da sie und ihr Partner die Favoriten waren, um den Preis und die Tournee zu gewinnen, war es nur logisch, daß es bei dem Mord um Konkurrenzkämpfe gehen mußte.
Also gaben sich Bones und Booth als Tanzpaar aus, welches auch an dem Wettbewerb teilnehmen wollte.
Bones meinte durch das Gucken von solchen Veranstaltungen bereits tanzen zu können.
Was Booth als ehemaliger Tanzlehrer ( wer hätte das gedacht ) nicht glauben wollte.
Er sollte da auch nicht eines Besseren belehrt werden.
Bones kann wirklich nicht besonders gut tanzen, aber was solls.
Dafür kann sie wenigstens bei anderen sehen, wie schön die tanzen können.
Egal.
Die Zwei haben es jedenfalls geschafft den Fall aufzuklären und am Ende auch noch auf die Bühne zu kommen.
OK, da hat Bones dann auch gleich der ganzen Welt gezeigt, daß sie eben keine Ahnung von dem Gebiet hat, aber die weiterführende Traumsequenz bot dafür dann ein wunderschönes Tanzpaar.

Gut gefallen hat mir mal wieder „ die König der Labor “ Szene.
Mr. Brey sollte die Diamanten vom Skelett entfernen, aber ohne es zu beschädigen.
Das klappte so überhaupt nicht und so hat er dann Hodgins um Hilfe gebeten.
Der erste Versuch mit einem Plastikskelett ist natürlich vollkommen danebengegangen und statt die Steine ab zu rütteln, ist das Skelett auseinander gefallen. * brüll *
Gott sei Dank funktionierte es dann später mit dem richtigen Skelett.
Sah schon toll aus, wie die Steine alle herunter fielen.

Und jetzt komm ich mal zu dem Punkt, den ich nicht wirklich toll finde.
Angela fühlt sich ja schon seit Längerem in ihrer Haut nicht sonderlich wohl, weil sie eigentlich Künstlerin ist und mit ihren Händen Schönes erschaffen möchte, allerdings ihr Talent nur dazu nutzt Morde aufzuklären.
Nun ist es also soweit, daß in Zusammenarbeit mit Hodgins Cam sich dazu entschieden hat, Angela die Stunden zu kürzen, um ihr mehr Freiraum für ihre Kunst zu beschaffen.
Das heißt dann wohl, daß wir Angela nicht mehr so oft zu Gesicht bekommen und das finde ich nicht wirklich komisch.
Ich hoffe aber doch mal sehr, daß ich mich mit der Vermutung irre.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 08.10.2013, 22:54:01

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E11 – Die Jahrtausende und die Gewalt

Wie oft habe ich mir schon gesagt, daß man bei Bones nichts essen darf ?
Aber leider vergesse ich das immer wieder und so kommt man dann immer beim Essen in die Situation, daß einem Übel wird, wenn so Dinge geschehen, wie in dieser Folge, wo dann Bones und Hodgins an einem Leichnam herum fummeln, der eingesponnen wurde und plötzlich ganz viele Maden auf Bones Gesicht fallen.
Ist das ekelig. * schüttel *

Bei den Ermittlungen hat sich Bones mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt.
Wie sich herausstellte war das Opfer eine Art Wissenschaftler, der offenbar Jahrtausende alte Knochen gefunden hatte.
Nun gab es Streitigkeiten um die Zuständigkeit, weil die alten Knochen in Clarks Bereich fielen und Bones das einfach nicht anerkennen wollte.
Das Ganze führte so weit, daß Cam beschlossen hatte den Beiden ein Ultimatum zu stellen.
Entweder sie vertragen sich, oder sie macht ihre Entscheidungen rückgängig und die Beiden müssen ihre Arbeiten tauschen.

Ich muß schon sagen, der aktuelle Mordfall war zwar auch interessant, aber der Fall mit der Spezies übergreifenden Familie war doch deutlich interessanter.
Da gab es also Mutter Mensch, Vater Neandertaler und Tochter ein Bißchen von Beidem.
Und leider gab es auch schon in der Zeit Rassenhaß und Unverständnis.
Daher gab es ein Blutbad, welches nur die Tochter überlebte, die aber dann verhungerte, weil sie niemand sonst haben wollte.
Eine sehr traurige Geschichte.

Bones kann tatsächlich auch Selbstlos sein.
Hätte ich wirklich nicht gedacht.
Sie hat Clark tatsächlich den Ruhm für die Entdeckung gelassen und sogar darauf verzichtet selbst genannt zu werden, damit der Entdecker der Knochen ebenfalls postum noch gebührend geehrt werden würde.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 15.10.2013, 22:49:31

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E12 – Pelants blutige Botschaft

Schon die erste Szene versprach eine wirklich interessante Folge.
Man stelle sich das mal vor.
Mitten in der Nacht wird man völlig benebelt wach.
Das eigene Kind ist am Weinen und als man endlich so halbwegs zu sich kommt, sieht man eine gehäutete Leiche über dem Bett hängen. * krass *
Pelant war also zurückgekehrt, doch was hatte er vor ?
Angela und Hodgins wollten eigentlich nicht, daß irgendjemand davon erfährt, was bei ihnen geschehen ist.
Lieber sollte Booth Pelant einfach finden und dann töten, damit die Sache endlich ein Ende findet.
Booth wollte aber den legalen gesetzlichen Weg gehen und so wurde doch die Spurensicherung gerufen und dann das Labor gegen Spionage von außen abgeschirmt.
Es durften auch keine Computer mehr genutzt werden, damit Pelant ihnen bei ihren Ermittlungen nicht über die Schultern schauen konnte.
Auch nur noch über sichere Leitungen sollte telefoniert werden, doch trotzdem schaffte er es Bones auf ihrem Handy zu erreichen, um ihr mitzuteilen, daß sie die Botschaft mal wieder nicht verstehen und er einen Hinweis geschickt hat.
Der kam dann mal ganz altmodisch per Post.
Ein Finger, aber keiner von einem Menschen.
Nach langem Vergleichen und suchen, haben Bones und Cam schließlich den menschenähnlichen Affen gefunden, dessen Finger sie geschickt bekamen.
Nach seinem Ebenbild hatte man früher den menschlichen Körper studiert, bis man eine genauere Übereinstimmung an andere Stelle fand.

Der Tote war anhand einer wissenschaftlichen Abbildung einer gehäuteten Leiche so hergerichtet worden.
Doch Pelant hatte Fehler eingebaut, wie irgendwann klar wurde.
Wenn man die ursprüngliche Abbildung und das Bild der aktuellen Leiche in gleicher Position übereinander legte, konnte man an den fehlenden stellen Buchstaben der originalen Zeichnung durchschimmern sehen.
Die mußten dann noch in die richtige Reihenfolge gebracht werden, um später hilfreich zu sein.
Sie ergaben das Wort Schule, wenn man es aus dem Griechischen ableitet.
Bald war auch der Tote als Söldner identifiziert, der für eine hiesige Firma arbeitete.
Pelant hatte sich mit dessen Identität und Sicherheitsausweis zu dem Gebäude Zugang verschafft.
Dies wurde klar, als Angela ihn später mit hunderten von Spam Mails bombardierte.
So konnten sie seinen Standort ausfindig machen, was dann auch dazu führte, daß Booth endlich den Durchsuchungsbefehl bekam, den er dringend brauchte, um das Gebäude mit seinen Leuten betreten zu dürfen.
Pelant ist aber clever, wie wir schon lange wissen und so hat er es geschafft bis zu einem Geheimgang zu kommen, durch den er das Gebäude verlassen konnte.
Booth und sein Kollege Flynn waren ihm dicht auf den Fersen.
Leider konnte Pelant das Waffensystem wieder aktivieren, welches auch den Fluchtweg sicherte und so geriet Flynn in die Schußlinie und wurde schwer verletzt.
Aber auch Pelant hat es getroffen, denn Booth konnte noch einen letzten, aber leider nicht tödlichen, Treffer landen.

Die Worte, die durch die Buchstarben zum Vorschein kamen, wurden als Paßwort gebraucht, um zu sehen, wohin die Drohne flog, die sich Pelant unter den Nagel gerissen hatte.
Er wollte eine Mädchenschule zerstören.
Sein genialer Einfall war, sich in der gleichen Zeit sämtliche Konten von Hodgins vorzunehmen, um diese leer zu räumen.
Nun war eine Entscheidung zu fällen.
Entweder Hodgins rettet sein Geld, oder die Mädchen.
Also hat er Pelant gewähren lassen und deswegen bekam Angela Zugriff auf die Drohne und konnte so die Selbstzerstörung einleiten, um die Mädchen zu retten.

Letzte Einstellung.
Booth hat wirklich gut getroffen.
Pelant hat da aber einen ganz schönen Krater im Gesicht, was ihn nun sicher noch wütender macht und auch gefährlicher, möchte ich behaupten.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
Smallwilly

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
 Idealbesetzung Superma...
 [Sam J.] Sam Jones III...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany