Smallville / Allgemein / TV - Serien / Bones - Die Knochenjägerin
In diesem Thread befinden sich 131 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]
AntwortenDruckansicht
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 22.10.2013, 22:23:46

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E13 – Die Wendung in der Handlung

Soso, man kann sich also in der freien Natur beerdigen lassen, ohne Kiste und sonstigen Schnickschnack.
Na wenns denn Spaß macht.
In diesem Fall war auf jeden Fall eine Leiche zu viel in dem Grab für eine Krebskranke Frau.
Wie sich bald herausstellte, gehörten die bei ihr mit beilegten Überreste zu ihrer Sterbebegleiterin.
Die war auf jeden Fall ganz eindeutig umgebracht worden, doch die Suche nach dem Mörder stellte sich nicht ganz so einfach da, wie man es gern gehabt hätte.
Alle Spuren führten immer wieder zu ihrem Geschäftspartner, mit dem sie auch schon eine sexuelle Beziehung pflegte.
Sie hatte es sich aber zum Mantra gemacht, immer nur drei Monate mit einem Mann zusammen zu sein und dann zum Nächsten zu wechseln.
So fiel dann schließlich bei den Ermittlungen zum Tod der Krebskranken auf, die viel zu früh und doch nicht ihrem Krebs erlegen war, daß ihr Mann ebenfalls mit der Sterbebegleiterin geschlafen hatte.
Nun stellte sich die Frage, ob er wirklich seiner Frau den Wunsch nicht abschlagen konnte, sich selbst töten zu wollen, weil sie angeblich die Schmerzen nicht mehr aushalten konnte, oder ob er vielleicht nicht mit der Dreimonatsregel klar kam, seine Frau aus dem Weg räumte und dann darauf hoffte als freier Mann doch wieder bei der Sterbebegleiterin landen zu können.
Wie sich schlußendlich zeigen sollte, lag ich nicht ganz so falsch.
Der Mann hatte wirklich geglaubt, daß die Beziehung zu der Sterbebegleiterin etwas Ernstes sein sollte und konnte es nicht verwinden sie auch noch zu verlieren, nachdem seine Frau gegangen war.
Daher hat er sie umgebracht, als sie einfach zur Tagesordnung über ging und ihn behandelte, als ob nie etwas zwischen ihnen gewesen sei.

Während Bones inzwischen versucht mehr menschlich zu wirken, was die Sozialkompetenz betrifft, hat sich Daisy offenbar dazu entschieden, mehr wie Bones sein zu wollen.
Toll fand ich ja ihren Spruch.
Sie wäre so Emotionslos wie ein Stein, genauso wie Brennan.
Natürlich faßte Bones das als Kompliment auf. * grins *
Und was war das Ende vom Lied ?
Alle Emotionslosigkeit hat Daisy überhaupt nichts gebracht, denn natürlich schmerzt sie die Trennung von Sweets, die noch gar nicht so lange her ist.
Aber Cam hat ihr geraten nicht zu versuchen die Beziehung wieder zu neuem Leben zu erwecken, denn sicher wird es nie wieder so sein, wie es einmal war.
Daher solle sie nach vorn schauen.

Schön war auch die letzte Szene, als Booth für seine Christine ein Abschiedsvideo erstellt hat, für wann auch immer er irgendwann abtreten mag.
Von seinen Worten war Bones ganz berührt, die noch kurz zuvor geplant hatte sich als Geierfutter zerstückeln zu lassen, wenn sie dann irgendwann das Zeitliche segnet.
Sie möchte jetzt lieber ihre Asche in einem Vulkan ausgestreut haben, damit Christine und Booth dann eine gefährliche Abenteuerreise dort hin unternehmen können.
Sind doch irgendwie süß die Beiden.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 29.10.2013, 22:33:49

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E14 - Die Gewalt im Spiel

Mal wieder ein interessanter Fall für unser gemischtes Ermittlerteam.
Dieses Mal hatten sie den Mord an einem Derby Girl zu klären, welches zerstückelt in einem Schlachthaus aufgefunden wurde.
Natürlich ist es immer schwer in einer verschworenen Gemeinde Fragen zu stellen und dann auch noch zu erwarten wahre Antworten zu bekommen.
Daher mußte / wollte Angela Undercover vor Ort ihre Augen aufhalten.
Allerdings mußte sie sich dafür auch auf die Piste wagen.
Gar nicht mal so schlecht, wie da unsere Angie über die Bahn gefegt ist und sich auch nicht hat aus der Ruhe bringen lassen, selbst als man sie über das Geländer geschubst hat.
So konnte sie aber in den inneren Kreis vordringen und einiges in Erfahrung bringen.
Unter Anderem, daß aus den Spinden der Frauen Sachen fehlten und auch die Kasse des Derby Teams wies Fehlbeträge auf.
Daher fiel der Verdacht natürlich auf den Teamchef.
Doch zum Schluß sollte sich herausstellen, daß es das Opfer selbst war, die da lange Finger gemacht hat und auch deswegen sterben mußte.

Interessant war auch mal wieder die Geschichte neben der eigentlichen Story.
Booth machte heimliche Besuche im Krankenhaus und das blieb natürlich bei Angela nicht unentdeckt.
Nachdem sie ein Telefongespräch von Bones mit anhörte und dort aufschnappte, was sie eigentlich nicht hatte hören sollen, hat sie mit Cam gesprochen.
Die wollte von Bones wissen, was denn los sei, doch auch sie sollte die gleiche, nichts sagende Antwort bekommen, wie auch schon Angela vor ihr.
Booth geht es gut und mehr dürfe sie nicht sagen.
Daher hat Cam Detektiv gespielt und sich im Krankenhaus erkundigt.
Nach dem Gespräch mit der Ärztin wurde bei Cam natürlich die Vermutung laut, daß mit Christine etwas nicht stimmen könnte.
Komisch, daß überhaupt nicht an Parker gedacht wurde, denn schließlich ist er auch ein Kind von Booth, den die Krankheit vielleicht hätte getroffen haben können.
Die Antwort auf all die Fragen war aber doch viel einfacher.
Booth wollte einfach etwas Gutes tun, weil er sich als gläubiger Christ dazu verpflichtet fühlt.
Somit hat er den todkranken Kindern ein Fest ausgerichtet.
Tolle Sache.
Er wollte deswegen nicht, daß irgendwer davon erfährt, weil man nicht mit seinen guten Taten prahlen soll.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 05.11.2013, 23:25:34

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E15 - Bones und die Botschaft von der anderen Seite

Man bin ich gut.
Ich glaube, ich werde wohl mal in Erwägung ziehen bei der Polizei anzufangen.
So schnell, wie ich vermutet habe, daß da mit einer Eiskugel auf Bones geschossen -und dazu Druckluft verwendet wurde, ist ja bemerkenswert. * kicher *
Ne aber mal im Ernst.
Das war wirklich mal ganz interessant, obwohl es in dieser Folge eigentlich nur darum ging, daß Bones endlich mal ihren Verstand in den Hintergrund stellt und ihr Herz öffnet.
Die Momente mit ihrer Mutter waren toll.
Natürlich wollte Bones nicht einen Augenblick lang glauben, daß sie vielleicht wirklich ihrer Mutter gegenüber stehen könnte, denn das ist ja nicht logisch.
Aber dennoch war es möglich sie zu verunsichern und spätestens, als sie ihrem Vater ausrichten sollte, daß Mama Brennan immer wußte, daß ihr erstes Geschenk gestohlen war, welches Max ihr machte, mußte Bones wohl einsehen, daß ihre Mutter nicht nur ihrem Verstand entsprungen sein konnte, denn diese Information hat sie nicht gehabt.

Es wurde aber auch wirklich mal Zeit, daß mal jemand mit Bones ein ernstes Wort redet, denn so langsam aber sicher ging mir ihre Art dann doch schon auf den Keks und heute hatte sie den Bogen dann aber wirklich überspannt.
Alles falsch verstehen und dann auch noch eingeschnappt das Weite suchen.
Und so entstehen dann unnötige Streitigkeiten.
Nur, weil Booth mehr Spontanität von ihr wollte, hat sie gemeint, daß er sie für eine schlechte Mutter hält und das wäre dann auch noch das Letzte gewesen, was zwischen ihnen gesagt worden wäre, wenn sie an der Schußverletzung gestorben wäre.
Ja so ist das.
Aber nun ist ja alles wieder gut.
Der Täter ist gefaßt und bei den B & B ist alles wieder in bester Ordnung.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 12.11.2013, 23:07:09

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E16 - Der Körper im Koffer

Eine matschige Leiche in einem Koffer gibt Rätsel auf.
Da mußte erst einmal geklärt werden, um wen es sich überhaupt handelt, bevor aufgeklärt werden konnte, wie der Junge zu Tode kam.
Und dann sollte es noch interessanter werden, denn das junge Mädchen, zu dem sich das Opfer hingezogen fühlte, wurde auf einer Party vergewaltigt, bei der auch der Junge war.
Später sollte sich herausstellen, daß Vergewaltiger und Mörder ein und die selbe Person waren.
Und dumm war der Täter auch noch.
Er lies sich doch glatt davon beeindrucken, daß Booth meinte, er könne ihn nicht für beide Verbrechen verurteilen lassen.
Somit hat der Junge die Vergewaltigung gestanden, für die Booth ihn vor Gericht bringen kann.
Den Mord klärt dann wer anderes. * grins *

Für Sweets war es sicher nicht einfach das Vertrauen des jungen Mädchens zu mißbrauchen, indem er doch Booth informierte und danach die Polizei, die dann die Vergewaltigung untersuchte.
Er hatte ihr eigentlich versprochen, daß niemand etwas von dem Gespräch zwischen den Beiden erfahren würde, doch hatte er sich eigentlich schon strafbar gemacht, weil ihre Mutter bei dem Gespräch nicht anwesend war und er sich deswegen mit ihr gar nicht hätte unterhalten dürfen.
Allerdings hat er sich deswegen auch so schuldig gefühlt, daß er ihr versprach den Vergewaltiger zu finden, damit er bestraft werden kann.
Zusammen mit Bones und Angela konnte er dann auch sein Versprechen erfüllen.
Und nun kann sich das Mädchen die Hilfe suchen, die sie braucht und versuchen über das Geschehe weg zu kommen.

Genial fand ich den Penner am Anfang, der versuchte den Koffer zu verkaufen, mit dem Preis immer weiter runter ging und nachdem er den Koffer geöffnet hat und die Leiche darin sah, dann trotzdem noch 50 Cent herauszuholen versuchte. * brüll *

Auch die Geschichte zwischen Cam, Michelle und Finn war toll.
Er durfte Cam nicht sagen, daß Michelle in der Stadt ist, hat es aber trotzdem getan.
Um ihn zu schützen, wollte Cam so ganz aus Zufall die Beiden irgendwo treffen, damit er aus dem Schneider isr.
Und später hat sie dann vor Michelle trotzdem alles zugegeben.
Auch irgendwie süß die Beiden.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 19.11.2013, 22:18:44

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E17 - Die Fakten in der Fiktion

Reisen durch die Zeit, sind wirklich ein interessantes Thema und in diesem Mordfall, sollten sie auch noch zur Sprache kommen.
Der junge Mann, dessen Überreste auf einem Acker gefunden wurden, hatte sich mit dem Thema beschäftigt, weil er seinen Vater unbedingt hatte kennenlernen wollen, der angeblich schon seit Jahren tot war.
Wie sich im Laufe der Ermittlungen allerdings herausstellte stimmte das gar nicht und so hatten unsere Wissenschaftler auch bald den Vater als Überbleibsel seiner Selbst auf ihrem Tisch liegen.

Alles wurde noch durch die wilden Theorien des neuen Assistenten angestachelt, der sich für unheimlich schlau hält und noch unerträglicher ist, als mir Bones so manches Mal vorkommt.
Aber wenigstens bin ich nicht die Einzige, die das so sieht.
Während sich Bones von ihm schon fast hat einschüchtern lassen, hat Angela ihm die Meinung gesagt und ihn darauf hingewiesen, daß er sich wie ein Kotzbrocken verhält und arrogant rüber kommt.
Klar hat er vieles an Wissen, was auch tatsächlich weiter helfen konnte, aber dennoch muß man nicht jedem ungefragt sein Wissen unter die Nase reiben und meinen sich immer schlauer darstellen zu müssen.
Das macht einen in seiner Umwelt nicht gerade beliebt.

Interessant fand ich die Frage, wohin denn jeder von ihnen reisen würde, wenn sie die Chance hätten, noch einmal in ihre Vergangenheit zu schauen.
Da hatte doch jeder so seine eigenen Vorstellungen.
Nur Bones ist im hier und jetzt glücklich und zufrieden und zum Schluß konnte sie diesem überheblichen Möchtegern auch noch einen mit geben.
Herrlich, wie sie ihm durch die Blume gesagt hat, daß er auch nicht der Klügste ist.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 26.11.2013, 22:21:01

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E18 - Die Souveränität in der Seife

Diese Folge hat zwar durchaus auch ein paar lustige Momente gehabt, aber an sich fand ich sie doch eher sehr bedrückend.
Diese ganze Geschichte mit den Kindesoldaten ist schon wirklich traurig.
Und wie viele hat es bereits gegeben und gibt es immer noch auf dieser Welt. ?
Und daß Bones nun einen Fall zu bearbeiten hatte, bei dem ein heute erwachsener Kindersoldat als Opfer auf ihren Tisch gelandet ist, hat zumindest mich zum Nachdenken gebracht.
Es heißt ja immer, daß Kinder am Meisten unter Kriegen zu leiden haben und wenn man dann diese Thematik vor Augen geführt bekommt, kriegt das Ganze dann doch gleich noch einen bitteren Beigeschmack.
Es ist zwar ein trauriges Schicksal für den einstigen Kindersoldaten, endlich in der Freiheit angekommen zu sein und dann doch noch sterben zu müssen, aber sein Tod war nicht umsonst.
Durch die Klärung dieses Falls und das Nachverfolgen seiner Spuren, konnte nun ein Kriegsverbrecher Dingfest gemacht werden, der schon seit Jahren gesucht wurde, um ihm den Prozeß zu machen.

So und nun ist es endlich raus, daß Arastoo und Cam zusammen sind.
Dann hat das Versteckspielen auch endlich ein Ende.
Für ihn war dieser Fall allerdings besonders schwer, denn er hat in seiner Kindheit mit ansehen müssen, wie man seinen Cousin abführte, um ihn zum Kindersoldaten zu machen.
Und dann hat es der Junge noch nicht einmal überlebt.
Und an all das ist Arastoo durch diesen Fall erinnert worden.
Deswegen hat er auch Hodges so angefaucht, als der kein zufrieden stellendes Ergebnis vorweisen konnte.

Oh man.
Mit Bones ist es wirklich nicht einfach.
Booth wollte unbedingt mal mit ihr in den Urlaub fahren, doch wie üblich unterscheiden sich die Vorstellungen der Beiden, was Spaß betrifft.
Für ihn ist es am Strand liegen und die Seele baumeln lassen und Bones braucht nur ein paar alte Knochen, um glücklich zu sein.
Aber jetzt hat sie dann wohl doch das passende Urlaubsziel gefunden, wo sie beide auf ihre Kosten kommen.
Wenn man die Beiden so sieht, weiß man um die Richtigkeit des Spruchs, " Gegensätze ziehen sich an ".
Bei den Beiden paßt das wie die Faust aufs Auge.

Beste Szene:
Die menschlichen Überreste im Industrie Geschirrspüler.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 03.12.2013, 22:43:55

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E19 - Schneller als der Weltuntergang

Eine wirklich interessante Folge.
Wobei ich sagen muß, daß mich der Fall jetzt nicht so wirklich vom Hocker gehaun hat.
Dafür hatte aber Hodgins seinen Spaß.
Er konnte ja so viele Experimente machen und damit Theorien beweisen.
Schon mal Klasse, die Sache mit der Schußwaffe, die Drachenatem verschießt, wie es so schön hieß.
Und dann die selbst gemachte Kanonenkugel, von der er in aller Voraussicht gleich mal zwei gemacht hat. * grins *
Aber am Besten war natürlich das Experiment, mit der Sprengfalle, bei der Booth zwischen Tür, als Auslöser und Kanone stand und dann mit Gelee beschossen wurde, als Cam unverhofft die Tür geöffnet hat.
Einfach klasse.
Und somit weiß Booth nun sicher wieder ganz genau, warum er das Labor nicht leiden kann und sich so selten dort aufhält.

Und dann war da noch die Geschichte mit Sweets, der nun doch endlich eine eigene Bleibe für sich gefunden hat und bei Mama und Papa ausziehen konnte, wie Angela es so süß umschrieben hat.
Booth war sich sicher, daß es dieses Mal auch wieder nichts wird, wo gegen Bones sich total sicher war, daß er geht, sie Sweets aber eigentlich doch lieber nicht hatte gehen lassen wollen.
Richtig super war allerdings, als die beiden Mädels auftauchten, um Sweets abzuholen und Bones und Booth doch tatsächlich für Sweets Eltern hielten. * gröhl *

Also mal ehrlich, wenn man bei einer Folge Bones so sehr lachen muß, daß man bald keine Luft mehr bekommt, dann ist sie wirklich gut gelungen und Booth hat mir heute wirklich den Atem geraubt.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 10.12.2013, 22:25:13

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E20 - Das Blut der Diamanten

Also wirklich gefallen hat mir diese Folge nicht.
Es war zwar durchaus ein interessanter Fall, aber die Umsetzung fand ich nicht so toll.
Bei den forensischen Ermittlungen wurde dem Team von Bones ein Dokumentarfilmer zur Seite gestellt, der sie beobachten sollte und sie filmisch ins richtige Licht rücken mußte, damit das Jeffersonian neue Geldmittel bekommt.
An sich nicht so schlecht, doch kaum haben unsere guten Laborratten eine Kamera vor der Nase, kommt bei ihnen allen nur das Schlechte zum Vorschein.
Bones ist noch überheblicher als sonst und läßt sowieso schon mal keine Konkurrenz neben sich gelten, weshalb sie auch gar nicht davon begeistert war, daß Clark bei dem Fall mit helfen sollte, um sie freundlicher erscheinen zu lassen.
Diese Eigenarten eines Jeden in diesem Labor sich selbst besonders gut darzustellen und den Anderen schlecht zu machen, finde ich schlichtweg zum Kotzen.
Aber naja.
Zumindest haben sie zum Schluß eingesehen, daß ihnen die Arbeit mehr Spaß macht, wenn sie dabei ungestört sein können.
Und Bones hat anhand des Filmmaterials selbst sehen können wie furchtbar arrogant sie ist.
Natürlich muß Booth sie anlügen und ihr sagen, daß sie eine liebenswerte Person ist.
Dabei geht ihm ihre Art selbst sehr oft auf den Keks.
Aber wenn er sich besser fühlt, sie belügen zu müssen, soll er das meinetwegen tun.

Lustig fand ich allerdings, daß sich Caroline und der Filmemacher füreinander interessieren.
Da haben sich dann auch zwei gesucht und gefunden.
War zwar auch reichlich übertrieben dargestellt, aber naja, was solls.

Und im Fall des toten Polizisten war es mal wieder die Geldgier, die seinen Tod zu verantworten hatte.
Seine Frau wollte sein Geld, aber auf ihn hatte sie keine Lust mehr.
Toll, wer so jemanden zum Freund hat, braucht auch keine Feinde mehr.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 17.12.2013, 22:16:08

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E21 - Eine problematische Person in den Pilzen

Der Fall an sich war jetzt nicht so unbedingt spannend, aber die Art wie das Opfer sterben mußte und warum, war da schon durchaus nicht uninteressant.
Die junge Frau hatte für eine Fernsehrichterin gearbeitet ( Barbara Salesch USA * kicher * ).
Durch ihren Beruf hatte sie ihren langjährigen Freund kennengelernt.
Mit ihm zusammen hatte sie einen Hund, den sie eigentlich beide sehr liebten, doch als sich das Paar nach 4 Jahren Beziehung trennte, wurde sich um den Hund gestritten.
Der Mann bekam das Sorgerecht und jeden Monat Unterhalt gezahlt.
Sie hatte Besuchsrecht, aber eigentlich nicht wirklich Zeit sich um das Tier ausreichend zu kümmern und so kam was kommen mußte.
Eines Tages wollte er den Hund holen und fand ihn erhängt vor, weil sie ihn an der Veranda angebunden hatte und dann zur Arbeit gegangen war.
Somit wollte der arme Hund wohl einem anderen Tier hinterher jagen und hat sich dabei selbst erhängt.
Deswegen hatte nun auch sein Frauchen auf genau die gleiche Art sterben müssen.
So kann das gehen.

Lustig war in dieser Folge das Zusammenspiel von Hodges und Finn.
Hodges hatte die scharfe Soße gelehrt, die Finn von seiner Großmutter hatte.
Leider konnte er seine Oma nicht um ein neues Fläschchen bitten, weil die Gute schon lange verstorben ist.
Nun fühlte sich Hodges natürlich schuldig und hat alles getan, um die Soße herstellen zu können.
Zum Schluß waren beide mit dem Ergebnis so zufrieden, daß sie beschlossen haben sie zu verkaufen und damit eine Menge Geld zu verdienen.
Ist doch schön.
So kann Hodges seinen Reichtum vielleicht wieder anhäufen, den er durch Pelant verloren hat.

Und Bones hat heute den Vogel vollkommen abgeschossen.
Christine wurde im Kindergarten beim Beißen erwischt, aber laut Mama Bones kann sie das natürlich nicht gewesen sein und so mußte sogar Angela ihre Computer Kenntnisse einsetzen, um die Unschuld Christines zu beweisen, doch sprachen nur 21 % für die Unschuld der Kleinen und nachdem sie dann auch ihre eigene Mutter gebissen hat, mußte die störrische und inzwischen vollkommen eingebildete Bones auch endlich einsehen, daß ihre Tochter auch nur ein ganz normales Kind ist.
Also ehrlich.
Wenn mir die anderen Charaktere der Serie nicht so gefallen würden, hätte ich schon längst das Gucken aufgegeben.
Früher fand ich die Art von Bones ja noch irgendwie drollig, aber inzwischen einfach nur noch Nerv tötend.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 07.01.2014, 22:30:09

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E22 - Warum der Stripper nicht mehr strippt

Das war seit Langem mal wieder eine Folge, die mir wirklich gut gefallen hat.
Natürlich der Auftakt, mit dem armen Jungen, der den Bagger bedienen sollte und dann seine Tante aus Versehen mit der Leiche fast erschlagen hat, fand ich klasse. * grins *
Und dann stellte sich heraus, daß Bones auch mal relativ unnütze Fakten als wichtig erachtet.
Sie hat doch tatsächlich eine Arbeit über das Strippen verfaßt und wie sie Booth später sogar erklärte, es selbst einmal ausprobiert.
Im Zuge ihrer Recherchen natürlich.
Lustig war auch die Szene, als Bones und Booth auf der Geburtstagsparty auftauchten, um den verdächtigen Stripper zu befragen und Booth plötzlich mit herunter gelassenen Hosen da stand, weil das Geburtstagskind ihn ebenfalls für einen Stripper hielt. * brüll *

Und dann gab es natürlich wieder eine Geschichte neben der eigentlich Story, die sehr toll war.
Booth Mutter ist nach 24 Jahren zu ihm zurückgekehrt.
Anders als erwartet, hat er ihr keine Vorhaltungen gemacht.
Ganz im Gegenteil.
Er hat sich sehr gefreut und sie sofort eingeladen bei sich zu wohnen, damit sie auch Bones und ihr Enkelkind Christine kennenlernen kann.
Leider sollte diese Freude nicht lange anhalten, denn schon am nächsten Tag eröffnete sie ihm, daß sie vorhabe zu heiraten, er zwei Stiefgeschwister bekommt, für die sie schon lange sorgt und sie sich darüber freuen würde, wenn Booth sie zum Altar bringt.
Das war dann zu viel des Guten.
Er hatte ihr verziehen, daß sie ihn und seinen Bruder als Kinder verlassen hat, doch dann erfährt er nun plötzlich, daß sie für andere Kinder die Mutter spielt, was sie bei ihren Kindern nicht konnte.
Daher war erst einmal die schöne Stimmung hin und das Thema, Mama ich hab dich lieb und bin froh dich wieder zu haben, gegessen.
Aber dank einem Stofftier und einer bemerkenswert einfühlsamen Bones, hat sich doch noch alles zum Guten gewendet.
Booth hat seine Mutter an ihren neuen Mann übergeben und gemeinsam haben sie gefeiert.
Und so wie es aussieht steht dann wohl bald die nächste Hochzeit ins Haus, denn Bones hat den Brautstrauß gefangen.
Na dann.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 14.01.2014, 23:11:58

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E23 - Das Pathogen und die Pein

Oh man, das war ja mal so richtig spannend.
Bones und ihr Team hatten einen wirklich brandgefährlichen Fall von Virenverseuchung in ihrem Labor.
Die Leiche einer Frau war zu ihnen gebracht worden, um herauszubekommen, wer sie war, wer ihr das angetan hatte und natürlich was genau ihr angetan wurde.
Nachdem bekannt war, daß es nicht über die Luft übertragen wurde, sollte die Gefahr eigentlich eingegrenzt sein, doch Arastoo hat sich an den Überresten verletzt und infiziert.
Nun war höchste Eisenbahn geboten, um ihn vor dem sicheren Tod bewahren zu können.
Leider sollte sich die ganze Sache aber dadurch noch erschweren, daß es sich nicht um einen einfachen Stamm der Viren handelte, sondern um eine Mutation, bei der dann ein schon mal wirksames Mittel nicht wirklich helfen konnte.
Hodges und Bones haben zusammen eine Kräutermischung hergestellt, die Arastoo ein wenig mehr Zeit verschaffen konnte.
Schlußendlich konnte er doch noch ganz knapp vor Torschluß gerettet werden.

Ich habe schon befürchtet, daß wir nun wieder einen Assistenten verlieren würden.
Und das gerade, als Cam endlich jemanden fürs Leben gefunden hat.
Gott sei Dank mußten wir uns von Arastoo doch nicht verabschieden.
Und das haben wir nur Bones zu verdanken, die dem Täter selbst etwas gespritzt hat, ihn in dem Glauben ließ seinem eigenen Virenstamm ausgesetzt zu sein und ihn so dazu bekam das Gegenmittel herauszurücken.
Gut gemacht.
Anders hätte man mit dem auch nicht reden können.

Erst einmal ist es ziemlich grausam zu sehen, was sich Menschen gegenseitig antun.
Da gibt es wirklich Leute, die solche Viren entwickeln, um ihre eigenen Artgenossen zu töten.
Das ist etwas ,was ich wohl nie verstehen werde.



S08E24 - Pelants perfider Plan gegen das Happy-End

Ich wußte doch, daß das noch nicht das Ende gewesen sein konnte, als unser Team Pelant das letzte Mal begegnet war.
Nun war er also zurückgekommen und schien gefährlicher als je zuvor.
Natürlich hatte er mal wieder alles im Blick und war unserem Team immer einen Schritt voraus.
Dieses Mal hatte er sich Sweets Arbeit zur Hilfe genommen, um seine Szenarien zu inszenieren.
Es dauerte auch nicht wirklich lange, bis Sweets dahinter kam, doch wirklich nutzen konnte ihnen das auch nichts, denn wie das immer so ist, finden sie zunächst immer nur das, was Pelant möchte das sie finden.
So hatten sie zunächst einen fabelhaften Verdächtigen, der mit der Sache aber nichts zu tun hatte.
Pelant hatte sich die Tochter eines ehemaligen FBI Agenten zurecht gebogen, indem er sich in einem Video als ihr Vater ausgab und sie dazu anleitete Menschen zu töten.
Ganz oben auf seiner Abschußliste stand nicht etwa Booth, wie man hätte vermuten können, weil er ja Pelant beim letzten Mal das halbe Gesicht weggeschossen hatte und der deswegen wieder gekommen war, sondern Sweets.
Doch das konnte durch Booth noch verhindert werden.
Trotzdem hat unser Team aber weder Pelant kriegen können, noch haben sie über ihn gesiegt.
Er hat es doch tatsächlich geschafft die gute Beziehung zwischen Bones und Booth zu schädigen.
Er kann es nicht vertragen, wenn er in ihrem Leben nicht im Mittelpunkt steht und so hat er ihnen das Einzige genommen, was ihnen wirklich etwas bedeutet.

Bones hatte vor Kurzem den Brautstrauß gefangen, als sie mit Booth bei der Hochzeit seiner Mutter war.
Nun hatte er sich ausgerechnet, daß die Beiden doch nun auch heiraten könnten.
Doch Bones wollte zunächst nicht, weil sie nicht daran glaubt, daß eine Beziehung so lange halten würde, daß sich eine Ehe lohnen könnte.
Durch die Ereignisse allerdings hatte sie es sich anders überlegt und Booth darum gebeten ihr Mann zu werden.
Das paßte Pelant gar nicht, der das Ganze per Kamera verfolgte.
Nun hat er Booth gezwungen Bones nicht zu heiraten.
Wenn er es doch täte oder ihr einen Hinweis geben würde, warum die Hochzeit ausfällt, würde Pelant 4 Menschen töten.
So blieb Booth also nichts Anderes übrig, als seiner Bones das Herz aus der Brust zu reißen und ihr zu sagen, daß er sie doch nicht heiraten will.
Damit ging nun eine mehr oder weniger gute Staffel spannend zu Ende.
Mal sehen wie es dann in Staffel 9 weiter geht.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
Smallwilly

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
 Idealbesetzung Superma...
 [Sam J.] Sam Jones III...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany