Smallville / Allgemein / TV - Serien / Bones - Die Knochenjägerin
In diesem Thread befinden sich 131 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]
AntwortenDruckansicht
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 29.09.2011, 23:25:57

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E02 - Opfer der Liebe

Der Anfang der Folge war ja schon mehr als toll.
Die zwei Wanderer, die sich überhaupt nicht darüber einig werden wollten, ob sie sich nun verlaufen hatten oder nicht.
Dann kam der Regen und oh Wunder da war eine Höhle.
Wie sollte es auch anders sein, mit zwei Leichen ausgestattet.
Das gab natürlich für Bones und Booth wieder mal einen Grund zusammen auf Tour zu gehen und einen Mord aufzuklären.
Natürlich mußten die Beiden erst einmal über seine neue Freundin reden, von der ich letzte Woche noch hätte schwören können, daß er sie einfach nur erfunden hat, damit Bones eifersüchtig wird.
Aber es gibt sie tatsächlich und sie ist extra wegen ihm nun doch nach Washington gekommen.
Jeder mag sie und die Männerwelt hält sie für unglaublich anziehend.
Angie auch.

Ich fand den Spruch von Angie schon klasse, als sie zu Hodgins meinte, daß er nicht sabbern soll.
Er war ja auch sowas von begeistert von Hanna, daß er ihr am Telefon bei der Gelegenheit gleich mal ein paar Fragen stellen mußte.
Und sie war glatt so lieb, ihm Diese zu beantworten.

Man was hab ich gelacht, als sich Hanna und Booth im Restaurant küßten und Brennan sich bei der Gelegenheit mal eben störend vorstellen mußte.
Einfach göttlich.
Auch wenn sie es nie zugeben würde, man konnte ihr zum Schluß der Folge doch ansehen, daß es nicht so ganz spurlos an ihr vorbei geht, daß Booth jetzt in festen Händen ist.
Ob sie es nun zugeben will oder nicht, es stört sie ganz gewaltig.

Über Angie mußte ich auch lachen, als Hodgins dem Opfer die Nase aussaugte, habe ich nur gemeint, das ist ja ekelig und eine Sekunde später kam sie mit den gleichen Worten an.
Nicht schlecht.

Auch Bones Assistent hat mich heute echt zum Lachen gebracht.
Immer ist er darauf bedacht, daß sich Arbeit und Privatleben nicht vermischen und dann haut er solche Klopper raus.
Ist eben wohl ansteckend, wenn man den ganzen Tag mit diesen Leuten unter einem Dach arbeitet.
Junkie
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 03.10.2011, 21:46:45

3959 Posts
Justice League

Junkie
Administrator
Ja, war wieder eine unterhaltsame Folge.

Allerdings hat sich auch hier wieder mal bestätigt: Warum einen relativ bekannten (Serien-)Darsteller in einer Nebenrolle besetzen, wenn es dann letztendlich nicht der Täter ist. Erleb' ich vom Gefühl her doch mittlerweile recht häufig, dass irgendwo ein bekanntes Gesicht auftaucht, der mal kurz irgendwo verhört wird etc. und dann wieder weg ist. Und dann denkt man sich sofort, hm für den 30s-Auftritt werden die den doch nicht extra geholt haben und richtig, am Ende wird er / sie als Täter überführt.

Ist teilweise schon störend und verdirbt etwas die Spannung, wenn man von der Story her noch nicht darauf kommen würde, und es doch schon "weiß", aber noch geht es und man hofft insgeheim, dass man sich doch irrt.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 06.10.2011, 23:24:44

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E03 - Mondäne Maden im Macho

Na das war doch mal wieder eine Folge ganz nach meinem Geschmack.
Über Bones konnte ich mich heute köstlich amüsieren, wie sie versucht hat hip und cool zu sein.
Einfach nur klasse.
So etwas kann auch nur sie machen, eine trinkfeste Jugendgruppe als Stamm bezeichnen und Diesen dann nur auf ihre animalischen Triebe reduzieren.
Und das Beste war, als sie Angela erzählte, daß sie ihre Kenntnisse aus einer Dokumentation gewonnen hat.
Alle anderen bezeichnen das als Reality-TV und sie sieht das als wissenschaftliche Sendung an.
Super.

Den alten Mann mit seinem Metalldetektor am Strand hatte ich auch richtig eingeschätzt.
Hatte mir schon gedacht, daß der einfach mit der Kette abdampft.

Oh ja und Booth hat seine Hanna jetzt darum gebeten bei ihm einzuziehen.
Ach du meine Güte und das soll gut gehen ?
Na ich weiß ja nicht.
Da kann ich die Bedenken von Sweets ganz gut nachempfinden.

Oh man und wie schwer muß es eigentlich für einen Menschen sein, einem anderen Menschen Tipps für Partnergeschenke zu geben, wenn man diesen Partner selber liebt ?
Also das stelle ich mir doch sehr schwer vor.
Somit ist es auch nicht verwunderlich, warum Bones dann schnell das Weite gesucht hat, als Angela und Cam gegangen sind.

Iiiihh gitt.
Hüpfende Maden.
Wie ekelig ist das denn bitte ?
Also ehrlich, die lassen sich für diese Serie aber auch immer wieder so ganz spezielle Sachen einfallen.
Find ich aber auch super, denn so wird es nie langweilig.

Ich bin ja mal gespannt, ob es denn wirklich alle schaffen total überrascht zu tun, wenn Hodgins dann irgendwann die große Ankündigung macht, von der jetzt schon fast alle wissen.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 19.10.2011, 08:54:34

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E04 - Der Kopf des Kopfgeldjägers

Das war mal wieder eine Folge, bei der ich so richtig schön lachen konnte.
Zunächst einmal die Tatsache, wie sich Bones und Booth darüber austauschten, wie es ist den perfekten Mord zu begehen und das Bones ihn dabei auf jeden Fall schlagen würde.
Natürlich auch die verwunderten Blicke von Cam, die versuchte aus der Geschichte schlau zu werden.

OMG, dieses Pärchen am Anfang, wie er ihr diesen Müllcontainer schmackhaft gemacht hat und sie meinte: " Es hat mich schon lange keiner mehr zum Essen ausgeführt. "
Da war ich mir nicht wirklich sicher, ob ich das jetzt nun lustig oder doch eher traurig finden soll.
Habe mich dann aber doch für lustig entschieden.

Das war ja mal so ganz und gar nicht Bones Ding.
Da kommt so ein Fernsehwissenschaftler und möchte, daß sie in einer Kindersendung auftritt.
Der war wirklich gut.
Ich hatte schon versucht mir das vorzustellen, aber mit dem tatsächlichen Ereignis konnte meine Vorstellung absolut nicht mithalten.

Aber erst einmal zum Anfang.
Bones verspricht ihm also, daß sie in seine Sendung kommt, wenn er sich als Hilfe bei dem aktuellen Fall erweist.
OK, er hat nicht gerade einen robusten Magen, aber trotzdem hat er etwas auf dem Kasten.
Er findet schnell Zusammenhänge und mit Hodgins zusammen gibt er wirklich eine gute Figur ab.
Die Beiden mit ihren Versuchen, waren wie die Kinder, so ausgelassen und fröhlich.
Wirklich süß.
Das hat mich irgendwie an die Zeit erinnert, als Hodgins und Dr. Zack Eddie um den Titel " König des Labors " kämpften.

Achja, der fehlt mir auch.
Ob er vielleicht noch mal wieder kommt.
Naja, dort arbeiten darf er dann wohl nicht, aber vielleicht könnte man ja mal seine Hilfe brauchen und müßte ihn dann aufsuchen und mit einbeziehen.
Genug fantasiert.
Zurück zum Thema.

Diese Kopfgeldjäger gehen sogar über Leichen, nur um der Erste zu sein und damit dann die großen Summen zu kassieren.
Deswegen mußte auch einer von ihnen den Kopf verlieren.

Den Hund fand ich übrigens voll krass.
Tutti, voll der coole Name und dann wie sie sich auf die Stelle legte, um anzuzeigen, daß da etwas zu finden ist.
Das ist auch mal eine Methode, die ich so noch nie gesehen habe.
Sonst schlagen diese Spürhunde doch immer Alarm.

So und nun zum Höhepunkt der Folge.
Bones in dieser Fernsehshow.
Ich hatte ja befürchtet, daß sie sich mit ihren wissenschaftlichen Ausdrücken um Kopf und Kragen reden würde, weil Kinder sie noch weniger verstehen könnten, als ihre erwachsenen Freunde, aber damit habe ich nun nicht gerechnet.
Sie sah ja so niedlich aus mit dem Rock, den weißen Handschuhen und den Zöpfen.
Vor allen Dingen schien ihr das Ganze Spaß zu machen.
Also das war mal wirklich überraschend.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 20.10.2011, 22:18:19

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E05 - Tod, komm vorbei und tanz mit mir

Also so wie Bones könnte ich sicher nicht handeln, wenn ich in ihrer Situation wäre.
Das sieht doch ein Blinder mit nem Krückstock, daß sie Booth liebt.
Wie kann sie dann so überaus freundlich zu dessen Liebster sein ?
Ist mir wirklich unbegreiflich.

Das es Hanna heute erwischen würde war aber auch mehr als abzusehen, allerdings hatte ich damit gerechnet, daß sie wirklich drauf geht.
Tja schade, man kann eben nicht alles haben.
Und das bitte ich nicht falsch zu verstehen.
Sie ist eine durchaus angenehme und nette Person und ergänzt sich auch gut mit Booth, aber sie stört zwischen Bones und ihm.
Das ist zumindest meine Meinung.

Zum Fall.
Ich finde ja, daß die in dem Institut immer wahnsinnig tolles Spielzeug haben, um ihre Fälle aufzuklären.
Dieses Gerät um das Skelett aus Plastik nachzubilden ist ja wohl der Oberhammer.
Krass.

Lachen mußte ich auch über Hodgins und den Assistenten.
Die Beiden im Müllcontainer waren wirklich nicht schlecht.

Auch wie Bones ihn gebeten hat, mal die Leiche zu sein und Angela vorsichtshalber noch einmal klar stellte, daß er die Leiche nur spielen soll, war nicht schlecht.
Ein gekonnter Schnitt von Bones und dann ab mit ihm in das Loch.
Und weg war der gute Hodgins. * gins *

Oh man und dann erst das Gespräch zwischen Bones und Sweets in dem Restaurant, bei dem Booth schon nicht mit kam.
Aber mal ganz ehrlich.
Ich versuche mich daran englisch zu verstehen, was einigermaßen gut läuft, aber bei dem Gespräch zwischen Sweets und dem Staturmann habe ich kein Wort verstanden.
Das war einfach nur Chinesisch für mich.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 27.10.2011, 23:09:45

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E06 - Der junge Mann im alten Sklavenschiff

Das ist eine Folge mit einem bitteren Beigeschmack gewesen.
Erst einmal mußte Bones den guten Booth des Öfteren darauf aufmerksam machen, daß er doch so langsam aber sicher in die Jahre kommt.
Sowas hört Mann wahrscheinlich noch weniger gern als Frau.
Aber so ist das eben und Bones nimmt da auch kein Blatt vor den Mund und Rücksicht schon gar nicht.

Und dann gab es eine Menge Leichen von einem ehemaligen Sklavenschiff.
Das hat bei Cam doch schon reichlich Spuren hinterlassen.
Immerhin handelt es sich dabei indirekt auch um ihre Vorfahren und das gibt mit Sicherheit kein gutes Gefühl.
Und als sie eine wohl vermeintlich Verwandte entdeckte, konnte man ihr den Schmerz schon ansehen.
Ist nur die Frage, ob sie nun wirklich ihre Uroma war.

Das war natürlich mal wieder genau etwas für Hodgins.
Da war ein Skelett bei, daß überseht mit rosa Flausch war.
Er hatte natürlich wieder gleich eine außerirdische Lebensform im Sinn, die er ganz wild war zu entdecken.
Nach längeren Nachforschungen hat sich dann aber ergeben, daß es nichts Außerirdisches war, sondern eine Pflanze, die Knochenmark frißt.
Nun mußte er noch diese Pflanze von den Knochen entfernen und zwar ohne die Knochen zu beschädigen.
Daher machte er einen natürlichen Feind ausfindig.
Piranhas und die haben wirklich ganze Arbeit geleistet.

Bei dem rosa bedeckten Skelett handelte es sich aber nicht um eines der Sklavenopfer, sondern um einen jungen Mann, der erst einen Monat zu vor gestorben ist.
Er war als Loverboy für ältere Frauen auf einem Kreuzfahrtschiff gewesen und dort umgekommen.
Die Frau, die er beglückte hatte ihn umgebracht, nachdem er sich die Ausweispapiere und Kreditkarte ihres Mannes unter den Nagel gerissen hatte und damit einen Drauf machte.
Sie drehte durch, weil er sie als alte Frau bezeichnete.
Soviel zum Zahn der Zeit, der an jedem nagt, da bringt es auch nichts, wenn man jemanden umbringt, nur weil es dem auffällt.

Daisy und Sweets sind einfach komisch.
Sex, der ausversehen passiert.
Dann sind sie auf gar keinen Fall zusammen.
Er will plötzlich nicht mehr nur Sex und dann stellen sie fest, daß sie gar keine Gemeinsamkeiten haben.
Und dann doch.
Die Beiden sind sowas von Banane, daß es schon wieder süß ist.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 04.11.2011, 08:44:46

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E07 - Die Schöne in der Schokolade

Pfui Teufel, Schokolade mit Ekelfüllung.
Also ehrlich, das war wirklich widerlich.
Wie die mit der Säge die Schokolade anschneiden wollten und dann plötzlich erst das Blut raus lief und dann die schmierige Suppe folgte.

So, die Frau hat also für einen Konzern sämtliche Firmen ausspioniert und dabei einigen Männern das Herz gebrochen.
Der Letzte hat sich dafür gerächt und sie getötet.

Ich glaube Cam wird noch gewaltig Ärger mit ihrer Tochter bekommen.
Die wird sicher nicht erfreut sein, wenn sie raus bekommt, daß Cam einfach an verschiedene Schulen Bewerbungen in ihrem Namen geschrieben hat.
Das geht mit Sicherheit nicht gut.
Klar hat sie so noch die Wahl, wenn es mit der anderen Schule doch nicht richtig ist, aber diese Entscheidung hätte sie sicher auch selbst treffen wollen.

Super.
Jetzt gab es endlich die lang ersehnte Babyankündigung.
Es durfte sich natürlich keiner etwas anmerken lassen und das hat auch wunderbar geklappt.
Dieses Freuen auf Kommando hat Hodgins doch stutzig gemacht.
„ Ihr habt es doch schon gewußt „
Und dann diese lang gezogenen „ Neeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin „.
Überhaupt nicht verdächtig. * grins *
Aber doch sehr schön.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 10.11.2011, 23:16:07

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E08 - Verdreht bis auf die Knochen

Was es nicht so alles gibt.
Da wird ein Mann in seinem Auto verbrannt und alles was von ihm über bleibt sind Knochen, die aussehen, als ob sie geschmolzen wären.
Eigentlich ist das unmöglich, aber Dank Magnesium eben doch.
Da lernt man doch immer wieder etwas dazu.

Daisy hat heute den Bogen aber ganz schön überspannt.
Sie sollte psychologisch geprüft werden, um eine Unbedenklichkeitsbescheinigung zu bekommen.
Daher hat sie jeden genervt, daß er/sie für sie ein gutes Wort einlegen soll und sie hat immer darauf bestanden, daß sie zuerst die zündende Idee hatte.
Naja, nachdem sie dann auch noch Sweets bearbeitet hat und er sich mit ihr hinsetzte zu üben, hat sie den Test auch ohne Hilfe bestanden.

Einerseits ist es für ihn ja ganz toll, daß Parker und Hanna sich inzwischen so toll verstehen, aber ich finde immer noch, daß Booth an Bones Seite gehört.
Ihr hat die tolle Neuigkeit, daß alles glatt gelaufen ist, genauso wie mir auf den Magen geschlagen.
Sie hatte nämlich innerlich auch schon kleine Freudensprünge gemacht, als Booth ihr erzählte, daß er Angst vor der Begegnung zwischen Parker und Hanna hat.
Auf jeden Fall findet Parker Bones cool.

Mit dem Fall habe ich mich heute eher weniger beschäftigt, weil die Hintergrundgeschichten einfach interessanter waren, aber wie Angela das Skelett mit dem Computer wieder gerade gebogen hat, war echt der Wahnsinn.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 01.12.2011, 22:17:51

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E09 - Die Bones-Identität

Eine Folge bei der Bones mal ihr Leben in Frage gestellt hat.
Wirklich sehr interessant, wie sie sich mit dem Opfer identifizierte und sich dafür auch mit den Anderen anlegte, wenn die nicht ihrer Meinung waren.
Der Nachtwächter war richtig klasse, allerdings habe ich so das Gefühl, daß der gar nicht wirklich existierte.
Vielleicht war der ja auch eher eine Einbildung von Bones Verstand.

Tja, jetzt hat sie endlich begriffen, daß sie sich das Glück mit Booth hätte gönnen sollen, doch dafür ist es nun zu spät.
Für diese Einsicht hat sie viel zu lange gebraucht.
Und Booth damit zu konfrontieren hat leider auch nicht geholfen, denn er scheint tatsächlich zu viel für Hanna über zu haben.

Am Anfang war ich doch recht verwundert, Bones in der Küche stehen zu sehen.
Ein wirklich merkwürdiges Bild.
Sie kann ich mir als Hausfrau so gar nicht vorstellen.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 08.12.2011, 23:46:15

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E10 - Die Tote mit dem Taschengeld

Eine ziemlich entstellte Tote in einer Dusche wird zunächst für die Besitzerin des Hauses gehalten, was ja auch naheliegend ist.
Doch dann stellt sich heraus, daß es sich um eine junge Asiatin handelte, die im Geschäft mit gefälschten Handtaschen tätig war und als Informantin für die Polizei diente.
Sie mußte sterben, weil sie mit dem Polizisten ein Verhältnis eingegangen war und drohte das auffliegen zu lassen.
Das konnte er nicht riskieren, da er Familie hat.
Deswegen hat er sie umgebracht.

Da kann ich nur sagen, Pech gehabt.
Da gab es doch glatt für Bones, Cam und Booth eine Dusche der ganz besonderen Art.
Hodgins hatte noch gewarnt, daß sie vom Gully weggehen sollen, aber leider hat das keiner gehört und so haben sie dann Blut, Knochenfragmente und sonstiges ekeliges Zeug abbekommen, als er die Rohre spülte. * schüttel *

Angela hat sich in das Haus verliebt und wollte etwas Ähnliches für sich und ihre zukünftige Kleinfamilie.
Hodgins hat zwar ein schönes großes Haus, aber das ist schon seit Generationen im Familienbesitz und voller alter Geschichten.
Daher würde Angie gern ein eigenes Haus mit neuen Geschichten füllen.
Hodgins hat sich das durch den Kopf gegen lassen und das Haus tatsächlich gekauft.
Die Beiden sind ja sowieso verdreht, daher macht es ihnen auch sicher nichts aus, in einem Haus zu wohnen, von dem sie genau wissen, daß dort ein Verbrechen passiert ist.
Ich könnte das nicht.

Brennen hatte leichte Probleme mit Hanna, weil Booth ihr unbedingt erzählen mußte, was Bones ihm erzählt hat.
Somit wußte Hanna nicht, wie sie mit Bones umgehen sollte und ist ihr lieber gleich aus dem Weg gegangen.
Naja, das haben sie jetzt jedenfalls geklärt.
Die Szene, als die Beiden zusammen einen Trinken waren, war jedenfalls klasse.
Besonders als der Typ auftauchte und einen ausgeben sollte.
Hanna will gehen, um nicht zu stören und der Typ meint, daß er beiden einen Drink spendieren wollte.
Darauf Hanna; „ Verzieh dich zu Penner „ ( Nicht Wortgetreu )

Und Clark ist total wie ausgewechselt.
Früher hat er Privates auf Teufel komm raus gemieden und jetzt ist er sowas von neugierig und gleichzeitig mitteilsam, daß man schon Angst bekommt.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 15.12.2011, 22:53:31

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E11 - Das Erbe des Totengräbers

Da haben wir es doch mal wieder.
Wie ich vor Kurzem schon zu einer Folge von „ Criminal Minds „ geschrieben habe, scheiden sich die Geister bei dem Thema Selbstjustiz.
So wie es jetzt in diesem Fall gewesen ist, wo einwandfrei feststand, daß die Staatsanwältin eine Kindermörderin war, kann ich es verstehen und würde es als Elternteil sicher auch so machen, wie der Vater der beiden Kinder, die sie lebendig begraben hatte.

Sweets hat mir doch sehr Leidgetan.
Der arme Kerl war total mitgenommen, weil er neben ihr gestanden hatte, als man ihr den Kopf weg geschossen hat.
Und außerdem hatte sie ihn vorab schon total verunsichert, weil sie ihn als schwächstes Glied der Truppe bezeichnet hatte und davon fest überzeugt war, daß wenn er in ihrer Berufung aussagen würde, sie sofort wieder auf freien Fuß käme.
Dafür mußte erst Caroline kommen und ihm erzählen, daß sie noch nie soviel Angst hatte, wie in dem Augenblick als der Schuß fiel und das sie sich dabei in die Hose gemacht hat.
Ist natürlich die Frage, ob sie soviel schauspielerisches Talent besitzt, daß sie sich das ausgedacht hat, nur um ihm das Gefühl zu geben, daß er wieder die Oberhand haben kann, oder ob es ihr wirklich so passiert ist.
Das lassen wir mal so dahin gestellt.

Es war auf jeden Fall eine wirklich sehr interessante Folge, bei der sogar mal Bones an die Grenzen des guten Geschmacks kam, nämlich als sie die Leiche in der Badewanne fanden, die wirklich mächtig gestunken haben muß.

Angie konnte gar nicht verstehen wie Hodgins sich darüber freuen konnte, daß jemand den Totengräber getötet hat.
Aber ich kann ihn verstehen, schließlich hatte er auch direkt unter der Frau zu leiden gehabt, als sie ihn damals begraben hatte und nun ist auch eine potenzielle Bedrohung für sein ungeborenes Kind verschwunden.
Wenn sie am Leben geblieben wäre, hätte immer noch die Möglichkeit bestanden, daß sie eines Tages zurückkommt und Rache übt.
Die Gefahr besteht nun nicht mehr.

Booth hat der Fall allerdings auch sehr nachdenklich gemacht.
Ein alter Kamerad von ihm ist der Schütze gewesen und er hätte ihn mit der Explosion auch töten können.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 23.12.2011, 01:06:20

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E12 - Die Monotonie in der Polygamie

Ich bin da ganz der Meinung von Booth.
Es ist für mich auch unvorstellbar, daß sich eine Frau dabei wohlfühlen kann, wenn sie ihren Mann mit anderen Frauen teilen soll.
Dabei bleibt doch immer einer auf der Strecke.
Und wer findet es schon toll, wenn er das Liebste mit anderen teilen muß ?
Aber der Härtefall ist ja, daß dem Mann seine drei Frauen offensichtlich immer noch nicht genug waren und er auch noch fremdgegangen ist.
Und da wundert er sich, wenn man ihn dann tötet.

Anhand der abgenutzten Knochen konnte festgestellt werden, daß der Mann immer wieder ein und dieselbe Bewegung gemacht hat.
Man mußte ich lachen, als Bones die vorgeführt hat und dann meinte, daß sie das an einen Primaten erinnern würde, der Sex hat. * brüll *

Und dann total frustrierte Cam, die einfach nicht darauf klar kam, von ihrem Freund ständig versetzt zu werden, weil immer dann wenn sie mit ihm eine Verabredung hatte, bei einer seiner Patientinnen die Fruchtblase platzte.
Daher hat sie sich selbst therapiert, indem sie dann mal ein paar Schußwaffen ausprobierte.
Ja sowas kann sicher hilfreich sein.

Die letzte Szene im Restaurant war doch sehr aufschlußreich.
Ich denke, daß Booth so langsam bereut mit Hanna zusammen zu sein und für Bones nicht mehr frei ist.
Jedenfalls finde ich, daß seine Blicke das andeuten könnten.
Bin ja mal gespannt, was dabei noch raus kommt.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 08.03.2012, 22:48:11

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E13 - Der Mut und die Wut

Sehr interessante Folge, die Booth ein ganzes Stück schlauer gemacht hat.
Der Anfang war schon ganz lustig und angsteinflößend zugleich, als er dar mit Sweets gesessen hat und darüber sprach den nächsten Schritt in den jeweiligen Beziehungen zu machen.
Sweets hatte sich entschieden, daß er Daisy unbedingt heiraten will und ich weiß nicht aus welchem Grund nun genau, hat sich Booth entschieden es ihm mit Hanna gleich zu tun.
Ich hatte noch gehofft, da er angetrunken war, als er das sagte, daß er es sich noch anders überlegen würde, doch dem war nicht so.
Zusammen mit Sweets ist er zum Juwelier gegangen, um einen Ring auszusuchen.
Einen Wunderschönen, wie ihm auch die Verkäuferin bestätigte, die ihn gleich darauf als guten Mann bezeichnet hat.
Sweets hat sich derweil um entschieden und beschlossen, daß wenn er sich beim Kauf eines Ringes nur über den Preis Gedanken macht, er lieber Daisy keinen Antrag machen sollte.
Booth allerdings war gewillt das durchzuziehen und als Hanna dann vor ihm stand, konnte er es gar nicht mehr abwarten und hat sie voller Freude gefragt, ob sie ihn heiraten würde.
Und da war ich dann schon fies und habe wirklich gehofft, daß sie nein sagen würde, was sie dann auch tat.
Nun hat er daraus die Konsequenz gezogen, daß sie aus seinem Leben verschwinden muß.
Er sitzt nun wieder in dieser Bar und erzählt Bones was er von den Frauen hält, in die er sich so verliebt hat und die alle nicht das wollen, was er ihnen zu bieten hat.
Und wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, will er mit ihr auch nur noch eine Arbeitsbeziehung führen.
Armer Kerl, aber Hanna ist jetzt wenigstens wieder aus dem Weg.

Fisher war echt komisch.
Er mit seiner von Arzt verordneten Geräuschtherapie.
Nun zieht er sich die ganze Zeit Meeresrauschen rein und trinkt irgend so einen komischen Tee, der ihn alle Nasen lang aufs Klo bringt.
Aber, wie er meint fördert das wenigstens sein Denkvermögen.

Der Fall in dieser Folge war auch mal richtig interessant.
BMX – Fahrer sind ja wirklich waghalsig, wenn man das mal so sagen darf und hier traf es einen von ihnen, der einen ganz besonderen Sprung wagen wollte.
Eigentlich wollte er von einem Hausdach zum Nächsten springen.
Zumindest war das sein ursprünglicher Plan, aber wie sich zum Schluß rausstellen sollte, hat er sich von einem Auto ziehen lassen, bis er auf 60 Stundenkilometer beschleunigt hat und ist dann eine Rampe hinauf gefahren, die ihn dann auf ein Hausdach beförderte.
Daß er dann sterben mußte, war eigentlich eher ein Unfall.
Sein Freund wollte nach ihm sehen, da er nicht angezeigt hatte, daß alles in Ordnung war, doch dann haben sie sich gerangelt und als sich der Springer in den Weichteilen seines Freundes fest krallte hat der ihn aus Reflex mit seinem begibsten Fuß gegen das Kinn getreten und ihn so innerlich enthauptet.
Krass.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 15.03.2012, 22:48:37

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E14 - Die zähflüssige Tote unter der Sonne

Ich komm ja schon mit vielem klar und auch der Anblick der toten Hochzeitsplanerin, von der nicht mehr als Knochen und schlammiger Brei über waren, war noch zu ertragen, aber als sich ihr Auge plötzlich weg drehte und dann verflüssigte, also da hat es mir dann schon den Magen umgedreht.
Das war wirklich ekelig.
Nun gab es also einen Fall am Valentinstag.
Ganz zum Ärger von Cam, denn die hatte mit ihrem Freund für den Abend Pläne gemacht und wollte sich Diese auf keinen Fall verderben lassen.
Also mußte es auf jeden Fall ein Unfalltot sein, damit alles schnell geht, doch den Gefallen wollte ihr die Leiche nicht tun, denn sie wies eindeutige Merkmale für ein Verbrechen auf.
Also stand schnell fest, daß es definitiv ein Mord war.
Es mußte also nur noch geklärt werden, warum, wann, wie, und durch wen sie getötet wurde.
Allerdings hatte unser Blintzler Team dafür nur etwas mehr als 8 Stunden Zeit.
Genau darauf hatte Cam nämlich einen Timer programmiert, der ihnen sagen sollte, daß ihnen die Zeit davon lief.

Natürlich war während des Falls immer wieder der besondere Tag ein Thema.
Die Einen lieben und zelebrieren ihn, die Anderen wollen nichts davon wissen.
Zu letzterer Gruppe gehören Bones und Booth.
Bei Booth ist es auch kein Wunder, schließlich hat er sich erst vor Kurzem von Hanna getrennt, da ist es klar, daß er von dem Liebesgedöhns nichts wissen will.
Bei Bones ist es eher so, daß sie mit dem Kram nichts anfangen kann.
Und wenn ich mich nicht verzählt habe, hat sie im Laufe der Ermittlungen 5 Anrufe erhalten, bei denen sie von 5 verschiedenen Männern für einen romantischen Abend eingeladen wurde.
Und alle hat sie abgelehnt, weil die Männer an so einem Tag sowieso nur Sex erwarten.

Am Schluß sollte sich herausstellen, daß das Motiv mal wieder Eifersucht war, denn der Mann der Hochzeitsplanerin konnte nicht verstehen, warum sie ihrem Partner die halbe Firma überschrieben hat und er, der sich für sie von seinen Träumen verabschiedet hat, um dann in ihrem Traum die Hochzeitskutsche zu fahren, ist leer ausgegangen.
Und Bones hat ihn dazu bekommen, daß zuzugeben, indem sie ihm die Verständnisvolle vorspielte.

Und nun haben Bones und Booth doch noch etwas gefunden, wie sie diesen Tag gemeinsam mit Freude genießen können.
Sie hat zu Ehren eines Massakers, welches an einem 14. Februar vor sehr langer Zeit stattfand, Mafia Maschinenpistolen aus den 20. Jahren besorgt und nun können die Beiden munter drauf los ballern.
Schön, wenn man ein gemeinsames Hobby hat. * grins *
Hodgins hat mach mehreren Fehlkäufen, auf Anraten von Cam, seiner Angela einen selbst gezüchteten Pilz geschenkt, der nach Rosen duftet und nach ihr benannt wurde.
OK, nicht mein Geschmack, aber der Gedanke zählt.
Cam ist von ihrem Freund mit Blumen überhäuft worden und fühlt sich sicher wie eine Königin.
Und Clark ist dem Wunsch seiner Freundin nachgekommen und hat sich als Liebesbote verkleidet, um ihr dann seinen Pfeil vorzuführen.
So haben doch alle einen schönen Abend.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 22.03.2012, 23:15:32

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E15 - Justitia und das Zünglein an der Waage

Jacob Broadsky ist wieder zurück und hinterläßt auch gleich mal wieder eine Leiche für Booth.
Eigentlich hatte Booth an diesem Tag frei gehabt, aber das neuerliche Auftauchen seines alten Kameraden macht ihm sehr zu schaffen.
Vor allen Dingen fühlt er sich unwohl, weil er das Gefühl hat, daß Bones ihn und Broadsky in einen Topf schmeißen würde.
Sie sagt immer, daß sie sich gleichen würden.
So muß er nachdem eine junge Frau Selbstmord begangen hat, die offensichtlich an Jacob Informationen geliefert hat, die dann zum Tod mehrerer Menschen führten, bei Sweets vorbei schauen und sich von ihm sagen lassen, daß er ein guter Mensch ist und keineswegs wie Jacob.
Jacob hatte ihn nämlich auch zu Hause aufgesucht und ihm gesagt, daß er daran Schuld sei, daß die junge Frau sich umgebracht hat.
Daß Booth so schwer damit zu kämpfen hat, sagt doch wirklich viel über seinen Charakter aus.
Aber das hat ihm auch Sweets schon gesagt.

Hoho, Angies Papa war mal wieder zu Besuch, um Bescheid zu sagen, daß ihm der Name für das Kind in einem Lied erschienen ist.
Genauso hatte er auch damals für seine Tochter einen Namen ausgesucht und der hat ihr so gut gefallen, daß sie ihn sofort geändert hat, als sie die Chance dazu bekam. * grins *
Tja, nun wollte er also bei seinem Enkelkind noch einmal beweisen, wie toll er Namen aussuchen kann.
Aber da wollte Hodgins nicht so wirklich mitmachen.
Er hatte zwar gesagt, daß er auch versuchen würde das toll zu finden, weil Angela das tut, aber als er den Namen gehört hat, hat er klipp und klar gesagt, daß er da nicht mitmachen wird.
Starkato Mamba, war Papas Wunsch. * OMG *
Micheal oder Catherine sollen die Namen sein.
Und er hat jetzt auch tatsächlich seinen Willen bekommen, allerdings mußte er mal wieder einen großen Preis dafür bezahlen.
Er hat schon wieder ein neues Tattoo.
Jetzt hat er auch noch ein Bild von seinem Schwiegervater auf dem Arm. * grins *
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 29.03.2012, 22:58:52

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E16 - Sonderbare Methoden im Stromausfall

Ein plötzlicher Wintereinbruch macht unserem Team die Arbeit deutlich schwieriger als sonst.
Bones, Booth und Sweets waren gerade mal wieder in ihrem Lieblingsimbiss, als Bones einen Anruf bekommt, der sie zur Arbeit zurück beordert, denn es gibt mal wieder eine Leiche.
Doch Booth entdeckt durchs Fenster auf der anderen Straßenseite ein Erinnerungsstück aus Kindertagen und will diese Stadion Sitzbank unbedingt vorher noch in seine Wohnung geschafft haben.
Da er als maximalen Zeitverlust eine für Bones akzeptable Angabe macht, läßt sie sich darauf ein und so versuchen die Drei nur wenige Minuten später das sperrige Teil in den Aufzug zu bekommen.
Endlich haben sie es geschafft, so daß B & B mit dem Teil im Fahrstuhl nach oben fahren können.
Das Gefährt setzt sich in Gang, doch schon nach wenigen Sekunden, fällt auf Grund der extremen Wetterlage der Strom aus und die Beiden stecken nun im Fahrstuhl fest.
Nichts geht mehr und auch der Wartungsdienst hat keine Möglichkeit zu ihnen durch zu kommen, denn die Straßen sind total verstopft.

Ohne Strom ist auch die Arbeit an der Leiche nicht gerade einfach, aber nicht unmöglich, denn Wissenschaft ist in allererster Linie ein experimentelles Gebiet und so fallen Hodgins und Wendell immer wieder neue interessante Methoden ein, um ohne Strom trotzdem zu den benötigten Ergebnissen zu kommen.
Zunächst wird das Labor mit Unmengen an Kerzen ausgeleuchtet, so daß trotz der Tatsache, daß es hier um die Arbeit an einer Leiche geht, eine wunderschöne Atmosphäre entsteht.
Es heißt ja immer, Not macht erfinderisch und das trifft auch wirklich zu.
Mit Polaroid Fotopapier, Tesastreifen und selbst erzeugtem Strom, kann man wunderbar Röntgen Bilder erzeugen.
Oder mit gefärbten Wasser Schäden an Knochen sichtbar machen.
Auch kann man mit Massenweise Kartoffeln ein Handy wieder funktionstüchtig bekommen.
Man sollte es aber nicht übertreiben.
Hodgins brauchte unbedingt Energie und so wollte er den Notstrom an der Decke anzapfen.
Cam hielt das schon nicht für eine so gute Idee und bekam auch fast im gleichen Atemzug die Bestätigung.
Gott sei Dank hatte Hodgins sich an der Decke mit einem Seil gesichert, sonst wäre nach dem Stromschlag übleres passiert, als daß er nur Wendell mit dem gefärbten Wasser duschte.

Der Mord an der jungen Entwicklungshelferin konnte trotz der etwas altertümlichen Methoden doch recht zügig aufgeklärt werden, was auch wirklich dringend nötig war, denn es drohte eine Epidemie in der Stadt auszubrechen.
Aber nun ist alles wieder in bester Ordnung.

Soviel es in dieser Folge zu lachen gab, waren aber auch einige wirklich traurige Momente dabei.
So z. B. Booth, wie er Bones erzählte, warum er unbedingt diese Sitzplätze haben wollte.
In diesem Stadion hatte er mit seinem Vater ein Spiel gesehen und es ist ihm deshalb so wichtig, weil es damals passiert ist, als sein Vater für zwei Wochen dem Alkohol abgeschwört hat und ausnahmsweise wußte, daß er einen Sohn hat.

Und dann war da noch die traurige Geschichte mit Angela, die vom Arzt erfahren hatte, daß sie ein vererbbares Gen in sich trägt, welches wenn es beide Elternteile haben, beim Kind Blindheit auslösen kann.
So machten sich die Beiden natürlich während der ganzen Arbeitszeit Sorgen darum, was denn nun bei seinem Test herausgekommen ist.
Leider gab es keine guten Nachrichten für sie, denn auch Hodgins hat dieses üble Los gezogen.
Nachdem er sich erst einmal ausgeweiht hat und Angela informieren konnte, hat er nun beschlossen, daß sie eben umdenken müssen.
Damit sie mit ihrem Kind trotzdem gemeinsame Dinge unternehmen können, die trotz evtl. Blindheit machbar sind, will er Klavier lernen und Angela soll sich überlegen, ob Bildhauen für sie nicht eine geeignete Alternative zum Malen ist.

Wirklich interessant.
Booth und Bones sind ihrem gemeinsamen Glück vielleicht auch schon wieder ein Stück näher gekommen.
Jedenfalls haben sie die Zeit im Fahrstuhl doch dazu genutzt, sich darüber mal vernünftig auseinander zu setzen.
Bin gespannt wie es da weiter geht.
- Editiert von Lois Queen am 02.04.2012, 16:29 -
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 05.04.2012, 22:16:18

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E17 - Soweit die Füße schwimmen

Na das war ja mal wieder was.
Haufenweise Füße wurden an der amerikanisch-kanadischen Grenze aufgefunden und so kam es, daß der Fall nun über 2 Staaten bearbeitet werden mußte.
Eigentlich sollte das ja nicht zu einem Problem werden, wenn man Freundlich mit seinen Mitmenschen umgeht, aber genau da drückt der Schuh.
Wie jeder weiß, der Bones kennt, kann sie sich so überhaupt nicht mit dem Thema Freundlichkeit identifizieren.
Das liegt ihr einfach nicht im Blut.
Und so kam es, daß der Spezialist für Füße, der für die kanadische Seite zuständig ist, bald schon beschloß die Fälle getrennt voneinander zu bearbeiten, weil er sich von Brennen einfach ungerecht behandelt fühlte.
Sie hatte in einer Beurteilung über sein Anliegen seine Arbeit als forensische Fachrichtung anzuerkennen, eben genau diese Arbeit nieder gemacht.
So hat er sich darüber wohl so aufgeregt und rein gesteigert, daß sein rechter Arm plötzlich den Dienst versagte.
Und natürlich sieht sie keinen Fehler in ihrem Tun und nimmt alles als Kompliment an, was eigentlich als Kritik gegen sie gedacht ist.
Das ganze Team hat ihr zwar geraten, daß sie sich bei ihm entschuldigen soll, doch hat sie das mit ihm besprochen, nachdem er dann nach Amerika gekommen ist, um bei dem Fall zu helfen und hat entschieden, weil er ihr nicht widersprochen hat, daß sie sich nicht entschuldigen braucht, weil sie ja Recht hat. * grins *

Wie sich bald herausstellt, sind die Füße von einer Leichenfarm gekommen, wo man das Verwesen von Körpern in verschiedenen Stadien und zu unterschiedlichen Gegebenheiten studiert.
Diese Farm müssen Booth und Brennen aufsuchen, um die Forscher dort zu befragen, denn es waren auch ein Paar Füße darunter, die nicht zu der Farm gehörten und definitiv von einem Mord stammten.
Während Bones vor Begeisterung für die ganzen Leichen förmlich platzte, konnte Booth seinen Ekel kaum verbergen, da war die Leiche, die auf einmal explodierte nur noch die Spitze auf dem Eisberg.
Dank des Doktors aus Kanada stand bald fest, um wen es sich bei dem Mordopfer handelte und daß er auf der Farm gearbeitet hat.
Er baute dort allerdings in einem der Versuchsfelder Marioana an.
Deswegen mußte er auch sterben, obwohl es eigentlich mehr ein Unfall war, denn der andere junge Forscher wollte bloß das Gras von seinem Feld mähen, doch der Besitzer des Rauschmittels wollte nicht aus dem Weg gehen und so hat es ihm die Füße weg gefetzt.

Cam hatte nun die Zusage von der Columbia Universität für Michelle bekommen und das kam auch gerade richtig, denn ihr Freund hat sich von ihr getrennt und so kann sie natürlich nicht mehr auf die gleiche Uni wie er gehen.
Nachdem Cam mit Sweets gesprochen hatte, weil sie einen Rat von ihm wollte und er sie als ein schlechtes Beispiel für ihre Tochter bezeichnete, hat sie Michelle reinen Wein eingeschenkt.
Sie hielt das allerdings für einen Test, hat die Zusage zerrissen und gesagt, daß sie jetzt erst arbeiten wird und dann in einem Jahr aus eigener Kraft auf diese Schule kommt, denn schließlich will sie daß Cam stolz auf sie ist.

Bones hat es doch noch geschafft ein paar nette Worte für den kanadischen Besucher zu finden, nachdem ihr Booth die Wichtigkeit dieser Tat noch einmal ganz genau erklärt hat.
Und als Sweets merkte, wie sich die Finger des Mannes langsam wieder bewegten, wollte er ihm etwas zu werfen, damit der es mit der rechten Hand fangen sollte, doch bekam er die Schale an den Kopf. * lach *
Aber trotzdem zeigte es Wirkung, denn mit der rechten Hand prüfte er schließlich, ob sein Kopf noch an der richtigen Stelle sitzt. * grins *
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 12.04.2012, 22:55:47

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E18 - Die fabelhafte Welt des Verbrechens

Ab dieser Folge sehe ich die kleinen wunderschönen Schmetterlinge mit ganz anderen Augen.
Es sah ja wirklich sehr schön aus, wie sich da an einem Ort versammelt haben, daß sie das allerdings nur taten, um sich von der Leiche zu nähren, fand ich dann nicht mehr so toll.
Klar, es ist Natur, aber wissen mußte ich das jetzt eigentlich nicht.
Bei dem Toten handelte es sich um den bekannten Fernsehforscher Lee Coleman, der in seiner Wissenschaftssendung alle möglichen Mythen widerlegt.
So hatte er schon den Schneemenschen und das Monster von Loch Ness als Unsinn abgetan.
Sein letztes Projekt befaßte sich mit der Legende des Chupacabra, der auch als Ziegensauger bekannt ist.
Der Versuch dieses merkwürdige Wesen aufzuspüren, oder eben zu beweisen, daß es ihn nicht gibt, hat Coleman das Leben gekostet.
Nun wies seine Leiche Spuren auf, die Hodgins und Mr. Nigel-Murray sofort an die Existenz dieses ungewöhnlichen Wesens glauben ließen.
Natürlich war alles ganz anderes, denn Coleman ist eher ausversehen erschossen worden und dann von dem Besitzer einer Pension, die für Abenteuerlustige als Anlaufziel galt, präpariert worden, damit es nach dem Angriff eines Chupacabra aussah.
So wollte er sein Geschäft wieder beleben.
Hat ja auch wunderbar geklappt.
Wie Sweets allerdings zu dem Geständnis kam, war viel interessanter.
Er hat mal einen auf bösen Cop gemacht.
Der Mann wollte mit der Sprache nicht so richtig rausrücken, also hat Sweets angefangen wie wild zu schreiben und auf die Frage des Mannes, was er denn da alles zu Papier bringen würde, meinte Sweets, daß er dem FBI einfach erzählen würde, daß er der Mörder ist und dann würden die ihn schon einsperren. * grins *

Über unseren guten Mr. Nigel-Murray konnte ich auch mal wieder richtig schön lachen.
Er hat ein kleines Alkoholproblem und so geht er zu den AA und muß nun für Schritt Neun jeden um Verzeihung bitten, dem er unter Alkoholeinfluß Schaden zugefügt hat.
Er ist wirklich sehr von sich überzeugt, denn in seiner Fantasie hat er mit jedem weiblichen Mitglied des Forscherteams geschlafen.
Zumindest hat er das so seinen Freunden erzählt.
Die unterschiedlichen Reaktionen der drei Frauen auf diese Beichte fand ich doch schon recht interessant.
Angela nimmt es wie immer ganz locker und Cam war doch etwas geschockt, aber Bones hat wie immer den Vogel abgeschossen, denn sie bekam bei dem Gedanken daran, wie absurd das Ganze doch sei, daß die Beiden etwas miteinander hätten, einen Lachanfall.
Allerdings hat sie sich kurz danach dafür entschuldigt, da sie offensichtlich seine Gefühle verletzt hat.
Ein Wunder ist geschehen, Bones ist sowas mal von ganz allein aufgefallen. * grins *
Und Hodgins hat natürlich auch ganz cool reagiert.
Nun hat Mr. Nigel-Murray blau umrandete Augen. * lach *

Ach ja, Bones und ihr Glaube, der sich reinweg nur auf wissenschaftlich Belegbares stützt.
Da hat Booth ihr erzählt, daß er mal einem Yeti begegnet sei, was sie natürlich sofort als unmöglich abgetan hat.
Allerdings hat ihr das auch keine Ruhe gelassen und so hat sie akribisch nachgeforscht, bis sie das Ganze mit einem vereisten Bären erklären konnte.
Worauf sich Booth natürlich mal wieder köstlich amüsierte und Bones so richtig schön verwirrte, weil er nun in Frage stellte, ob er seine Aussage nun ernst meinte oder vielleicht auch nicht. * lach *
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 19.04.2012, 22:34:32

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E19 - Ihr Auftritt, Walter Sherman!

Durch den Leichenfund in den Sumpfgebieten Miamis kommen Bones und Booth einem vor langer Zeit gesunkenen Schiff auf die Spur, welches einen Schatz in sich birgt.
Der Mann hatte in einem Museum gearbeitet und das Überwachungsvideo seiner letzten Nacht zeigt, daß er sich mit dem Fragment einer Schatzkarte beschäftigt hat.
Nun galt es dieses Fragment und vielleicht auch das Schiff zu finden.
Dazu suchten B & B einen alten Bekannten von Booth auf, dem man nachsagt, daß er alles finden kann, was jemals verloren ging.
Walter Sherman hat zwar das Findertalent, aber er ist auch reichlich paranoid und so wirken die Begegnungen mit ihm doch reichlich komisch.
Nachdem Bones mal wieder mit ihrer unverwechselbaren Art einen Nerv getroffen hat, hat sich Walter dazu entschlossen dieser Frau zu zeigen, daß er wirklich kann, was man ihm nachsagt.
Als Beweis für seine Fähigkeit will er für sie einen Orden wieder finden, die sie als Kind für eine Wissensolympiade bekommen - und den sie irgendwann aus den Augen verloren hat.
Während er also versucht in der Wohnung des Opfers auf die Spur des Kartenfragments zu kommen, löst er nebenbei auch noch das Rätsel um die verschwundene Medaille.
Damit hat er bei Bones natürlich nun einen Stein im Brett, denn in der Schachtel mit dem Orden war auch noch ein Zeitungsausschnitt, der sie und ihre Mutter zeigt.
So hat sie also endlich eine Erinnerung an die Schöne Zeit mit ihrer Mutter wieder.
Gleichzeitig besticht Walter natürlich mit seinem Talent.
Er hat eine junge Frau ausfindig gemacht, die offensichtlich als letzter Mensch Kontakt zu dem Opfer hatte und vielleicht sogar für seinen Tod verantwortlich ist.
Die Frau ist auch nicht gerade ein Beispiel für Normalität.
Auf ihrer Brust trägt sie ein Tattoo, welches besagt, daß sie nicht wiederbelebt werden will, wenn es denn mal soweit ist.
Auch ihr Boot trägt einen eher ungewöhnlichen Namen.
„ Verpiß dich “, lautet der wohlklingende Name. * grins *
Auch diese Frau hat es Walter angetan, doch als er sie das nächste Mal wieder sieht, ist die Begegnung nicht mehr so schön, wie die Erste endete, denn beim Abschied hatte sie ihn geküßt und gesagt, daß sie niemand je wieder sehen würde, wenn sie finden würde, wonach sie sucht.
Daß sie damit Recht behalten würde, hat sie so auch nicht vermutet.
Walter fand sie als Leiche auf dem Grund des Meeres.
In ihrem Rachen fand sich später bei der Autopsie das Fragment der Karte.
Somit hatte Walter seinen Job erfüllt.

Dank etwas Blut auf der Karte wurden dort 3 Kreuze sichtbar, die ihn zu dem Schatz führen sollten.
So setzte er sich mit seinem Vater in Verbindung, der ein Oberhaupt der katholischen Kirche ist.
Ihm versprach er, nachdem er von ihm erfahren hat was er wissen mußte, daß er den Schatz der Kirche zurückgeben würde.
Dabei konnte er anhand des Fingers, der auch in der Leiche von Brittany Stephenson gefunden wurde, den Mörder enttarnen.
Es war der Kurator des Museums, in dem auch das erste Opfer gearbeitet hat.
Ihn hat er dann, in einer Kiste verpackt, an Bones und Booth übergeben lassen.

Eine wirklich tolle Folge, die mal ganz anders war.
Sie barg Abenteuer und wirklich tolle ausgewöhnliche Charaktere.
Walter, der durch eine Hirnverletzung im Krieg wohl seine Fähigkeiten bekommen hat, sich aber nicht in ärztliche Behandlung geben will, weil er Angst hat, dann seine Gabe zu verlieren.
Mit seiner Paranoia treibt er seine beiden Weggefährten in den Wahnsinn.
Leo Knox ( Michael Clarke Duncan ), der ihm als Rechtsberater dient und Ike Latulippe ( Saffron Burrows ), die für als als Pilotin, Freundin und Bardame zuständig ist.
Auch mit seinem Vater Bishop Edward Galano, der mit Danny Trejo von einem altbekannten Gesicht verkörpert wird, hat man hier eine wunderbare Besetzung gefunden.
Hat mir wirklich gut gefallen, mal eine Geschichte aus der Sicht von ganz anderen Personen zu betrachten.
So sind unsere sonst ständigen Begleiter mal in den Hintergrund gerückt und dennoch war es nicht langweilig und wie immer lustig.
Lois Queen
icon01.png Bones - Die Knochenjägerin - 26.04.2012, 22:22:23

1798 Posts - Metropolis

The only one
S06E20 - Pinocchios letztes Abenteuer

Auf einem erst kürzlich fertig gestellten Spielplatz wird die Leiche eines Mannes gefunden.
Durch die ehemaligen Arbeitskollegen des sehr gut situierten Mannes erfahren B & B, daß er einer Gruppe beigetreten war, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, nur noch schonungslos ehrlich durchs Leben zu gehen.
Natürlich stößt das irgendwann auf Ablehnung, denn wer will schon immer die ganze Wahrheit hören ?
So machte er sich also auch Feinde unter den Menschen, mit denen er Tagtäglich zu arbeiten hatte und deswegen war er dann vor einem halben Jahr aus der Firma ausgestiegen, um sich in der Werbebranche selbstständig zu machen.

Diese Ehrlichkeit kann auch ansteckend auf andere wirken, wie sich unter den Blinzlern herausstellte.
So nutzte Hodgins die Chance, um von Angela zu erfahren, wo bei ihr der Schuh drückt, denn er konnte nicht verstehen, warum sie einen Anruf von ihm nicht entgegen nahm und ihn zur Krönung des Ganzen auch noch weg gedrückt hat.
Angela macht sich nach wie vor Sorgen um ihr ungeborenes Kind und fühlt sich damit etwas von ihrem Mann allein gelassen, da er versucht gute Miene zum bösen Spiel zu machen und mit mehr Fröhlichkeit durchs Leben geht.
So haben sich die Beiden nach einer Aussprache dazu entschieden miteinander in Zukunft ehrlicher zu sein.

Ehrlichkeit ist aber nicht immer der beste Weg.
Wendell Bray benötigt unbedingt mehr Geld und hatte sich schon um einen Abendjob als Barkeeper beworben, doch hat er die Stelle nicht bekommen.
Auf Anraten von Bones sollte er bei Cam nachfragen, weil die dingend einen Praktikanten sucht, der mehr Stunden machen kann.
Nachdem nun sein erster Versuch scheiterte, weil sie meinte, daß sie die Stunden gerecht unter allen Praktikanten aufteilen will, hat er sich auch für Ehrlichkeit entschieden und damit Cam überzeugt.
Allerdings hätte er fast die Stelle wieder verloren, denn man kann es mit Ehrlichkeit auch übertreiben.
Sein neugewonnenes Selbstvertrauen brachte ihn dazu Cam zu sagen, daß er ihren Duft etwas zu aufdringlich findet, worauf Cam entschieden hat, daß außer Bones, der sie es sowieso nicht verbieten kann, keiner mehr 100 % ehrlich sein darf, wenn es nicht um die Arbeit geht. * grins *

Wie sich herausstellte war in der Gruppe des Toten auch ein Anwalt, was Bones schon zum Nachdenken anregte, denn Anwälte und Wahrheit sind zwei Begriffe, die sich von Natur aus schon überhaupt nicht miteinander vereinbaren lassen.
Und sie sollte damit Recht behalten, denn wie sich herausstellte, wollte der Anwalt zusammen mit einer der Gruppenmitglieder einen Versicherungsbetrug machen und das wollte der Tote im Rahmen seiner neuen Ehrlichkeit nicht zulassen.
Deswegen mußte er sterben.

Bones, die schon immer für schonungslose Ehrlichkeit zu begeistern ist, kann natürlich überhaupt nicht verstehen, wieso sich die Menschen gegenseitig belügen, auch wenn es nur kleine Notlügen sind und so wollte sie von Booth nach Beendigung des Falles erfahren in welcher Hinsicht er sie schon mal belogen hat.
Er sagte ihr, daß er ihr in Bezug auf Hanna nicht ganz die Wahrheit gesagt hat.
Also darüber wie froh er war, daß sie ihm beigestanden hat.
Eigentlich hat er sie nicht belogen, nur hat er ihr nicht gesagt, wie gut ihm das getan hat.
Die Beiden passen doch einfach gut zueinander.
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
Smallwilly

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
 Idealbesetzung Superma...
 [Sam J.] Sam Jones III...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany