Smallville / Smallville - Die Fans / Smallville Fans Interaktiv / ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!)
In diesem Thread befinden sich 14 Posts.
AntwortenDruckansicht
Lana
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 12.09.2010, 12:27:28

8587 Posts - Legende

Save eachother
Administratorin
Unsere Member Katrin (Mrs. T. Welling80), Nici (Clark), Antje (Moviefreak) und Sleepyhead (Bianca) sind nun für zwei Wochen (11. bis 26. September) in Vancouver und werden in diesem Thread berichten was sie so erleben und auch ihre Fotos einstellen.

Für Feedback, Kommentare und dergleichen nutzt bitte den Feedback Thread hier , damit alles übersichtlich bleibt und wir hier nun die Erzählungen haben.

Wir sind gespannt auf Eure Einträge!




sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 12.09.2010, 18:12:38

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
So, den ersten Tag mit Flug, Apartment beziehen und Downtown bei Nacht durchstreifen ist geschafft.

Hier ein paar Fotos von den letzten Stunden. Einige Dinge wie Daily Planet, Ollis Uhr usw. haben wir schon gesehen, allerdings nur bei Nacht. Heute werden wir das alles noch mal bei Tag begutachten. Leider ist es hier im Moment total verregnet, aber davon lassen wir uns nicht die Laune verderben.

Am Flughafen (Bianca und Nici)

Katrin und Antje

Beim Flug ... schnaaaarch

Über den Wolken

Bianca und Antje

Vorm Abflug

Nochmal vorm Abflug

Der erste Weg mit dem Leihwagen

Downtown

Ollis Uhr bei Nacht

Daily Planet Eingang im Dunkeln

Und jetzt das beste!
Eben gerade haben wir festgestellt, dass Tom hier um die Ecke wohnen müsste
Ihr kennt doch die Fotos, wo er die Einkaufstüten schleppt... das war hier ganz um die Ecke und wenn man sieht in welche Richtung er geht, steuert er auf einen kleinen Hafen zu, und dort gibt es zwei Hochhäuser mit Blick auf den Hafen, in denen er höchstwahrscheinlich wohnen könnte

Heute werden wir erst mal an die besagte Ecke gehen, wo er die Tüten lang trug und euch morgen dann die Beweisfotos zeigen
sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 13.09.2010, 06:46:56

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
So, jetzt mal eine kleinere Zusammenfassung vom ersten Tag, weil wir das im vorherigen Post nicht mehr zeitlich geschafft haben.

Pünktlich um elf wollten wir uns am Flughafen treffen. Das hat auch wunderbar geklappt. Zu dritt sind wir dann zu der Ankommenshalle gegangen, um Antje in Empfang zu nehmen, die dort von Hamburg direkt eintreffen sollte. Eine knappe Stunde haben wir dort auf sie gewartet, alle möglichen Leute sind angekommen, nur Antje nicht. Abgemacht war, dass sie sich per Handy bei Katrin melden soll, wenn sie gelandet ist. Aber... kein Anruf. Also sind wir zu unserer Abflughalle gelaufen, in der Hoffnung sie sei dorthin gegangen. Aber auch dort war sie nicht.

Gefühlte zweitausend Mal haben wir den ganzen Flughafen abgelaufen, Antje versucht anzurufen und sie letzendlich ausrufen lassen. Aber.. immer noch nichts. Schließlich war es schon viertel nach eins. Der flug sollte um 14.45h gehen. Panik machte sich breit. Also ging es durch die Sicherheitskontrolle, ohne Antje. Bianca wurde abgetastet, musste Schuhe ausziehen, die auch schuld an dem Gepiepe des Scanners waren. Dann wurdes Nicis Kameras auf Sprengstoff geprüft. Nur Katrin durfte nahezu unkontrolliert passieren. Letztendlich wurde aber festgestellt, dass wir keine Terroristen sind

Am Gate angekommen, winkt uns schließlich eine entspannt strahlende Antje entgegen und erklärte uns, dass sie eine neue Karte fürs Handy (extra für den Urlaub!) besorgt hat, aber leider drei mal die falsche Pin eingegeben hat und uns deswegen nicht mehr erreichen konnte.

Mit einer halben Stunde Verspätung ist der Flieger dann endlich gestartet. Es war ein wunderbarer Start, zwischendurch gab es minimale Turbulenzen, aber im wenn wir uns anschnallen sollten, war das leichte Wackeln schon vorbei. Alles war also ruhig, das Essen für Flugzeugessen ganz in Ordnung und die pünktliche Landung auch recht sanft. Nachdem wir dann nach einer halben Stunde unsere Koffer hatten, haben wir uns aufgemacht, den Mietwagen (einen ziemlich großen Hyundai SUV *wir gucken Morgen mal*) abzuholen. Schnell war das erledigt und wir saßen im Auto, um nach Granville Island zu fahren, wo wir uns im Granville Island Public Market mit Obst eingedeckt haben. Schließlich ging es in Richtung Apartment. Dort wurde uns kurz alles gezeigt, dann standen wir auch schon allein da und haben uns ein bisschen eingerichtet. Das Appartment ist soweit ganz schön und nett aufgeteilt.

Mittlerweile wurde es dunkel und wir sind losgezogen, um Downtown und die nähere Umgebung zu Fuß zu erkundschaften. Im Cactus Club haben wir uns Cocktails gegönnt. Nachdem wir dann noch Ollis Uhr, Watchtower, Luthor Corp und den Daily Planet gesehen hatten, ging es zurück zum Apartment wo wir relativ schnell totmüde (um 22.30h/ 7.30h deutscher Zeit) ins Bett gefallen sind.
sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 14.09.2010, 17:29:06

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
Hallöchen!! Wir leben noch. Wollte nur mal kurz bescheid sagen, dass wir die letzten zwei Tage so viel unterwegs waren, dass wir keine Zeit hatten euch etwas zu schreiben

Deswegen hier ein kurzer Überblick der letzten zwei Tage. Fotos und genaueres folgt noch sobald wir Zeit haben.

Also, wir haben nun hier in der Nähe so ziemlich alles abgeklappert und waren auch auf dem Aussichtsturm. Wir haben sämtliche Screencaps nachgestellt, zum Teil sogar nachgespielt und gefilmt

So zum Beispiel, Daily Planet, Watchtower, das Gericht, die Post wo der Hubschrauber damals landete, Luthor Corp, Frankreich und und und...

Dann haben wir zufällig eine Star0e gefunden, wo gerade Hellcats gedreht wurde, wir durften zuschauen und haben Fotos und Videos von Ashley und Co gemacht.

Dann sind wir zum Set gefahren abends, da mussten gerade die Dreharbeiten rumgewesen sein. Denn es wurden die Trailer weggefahren für einen Außendreh. Und was machen wir? Ins Auto und hinterher. Heute wissen wir wo sie drehen und da gehts jetzt gleich hin. Voll weit weg, fast ne Stunde weg an einen See. Drückt uns die Daumen, dass wir jemanden sehen!!!!

Wir werden berichten!!!!
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 15.09.2010, 06:16:57

436 Posts - Superboy

Smallville addict
(Bianca) (Antje) (Nici) (Katrin)

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 15.09.2010, 17:27:50

436 Posts - Superboy

Smallville addict
So, da ihr ja nun sicher schon hibbelig seit was wir gesehen haben, hier nun die Bilder dazu.



Ich denke, die Bilder sprechen für sich

Jetzt müssen wir uns fertig machen fürs Whale Watching. Der genaue Bericht der letzten Tage kommt heute Abend.

Bitte tut uns einen Gefallen und postet die Bilder nirgendwo anders! Es handelt sich immerhin auch um Spoiler für die Folge HARVEST, die da gerade gedreht wurde! Danke!

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 16.09.2010, 19:21:31

436 Posts - Superboy

Smallville addict
Nun ein kurzer Bericht über Tag 2. Ich weiß, wir sind sehr im Rückstand, sind aber ständig unterwegs. Wir bemühen uns aber jetzt schnell alles nachzuholen.

Zu Beginn ein paar Bilder unseres Appartements. Wir sind super zufrieden, für 4 Mann (Frau) ist es wirklich die beste Lösung zum Wohnen! Wir haben 2 Schlafzimmer, 2 Bäder, einen Wohn/Essbereich, einen Wintergarten und eine Küche.



Nach einer kurzen Nacht (Jetlag bedingt) sind wir gleich morgens zu einem Real Canadian Superstore gedüst und haben für 235 Dollar Vorräte eingekauft. Über Pommes, Fischstäbchen, Cornflakes, Milch, Brot, Wasser, Obst, Kosmetik und 8 Liter Eis und Schokosoße haben wir alles überlebensnotwendige bekommen.


Nein, wir singen nicht

Durch Zufall haben wir vor dem Einkaufen entdeckt, dass die Ecke, wo Tom wahrscheinlich wohnt, nur 300 m von unserem Appartement entfernt ist. Also haben wir uns, nachdem wir alle Einkäufe verstaut hatten (nach einer kurzen Panne, als wir den falschen Fahrstuhl bestiegen hatten und versuchten die falsche Tür zu öffnen
) auf den Weg gemacht um Toms Ecke zu suchen. Nachdem wir uns bei 3 anderen Ecken schon sicher waren, fanden wir schließlich doch noch die ganz richtige Ecke.


Achtet auf den gelben Balken auf dem Boden, den Starbucks Schirm im Hintergrund, die verklinkerte Ecke, die Parkuhr und den Weg.


Wir vermuten, dass er in einem dieser Häuser hier im Hintergrund mit Blick auf den Yachthafen wohnt.

Anschließend sind wir ins "White Spot" essen gegangen. Es gab lecker Burger, Sandwiches, Wraps und Toast. Cool ist, dass man sich Getränke in Restaurants immer kostenlos nachfüllen lassen kann so oft man möchte.



Nach dem Essen haben wir uns das Auto geschnappt und sind ans Studio gefahren. Da es Sonntag war, haben wir vermutet, dass keiner groß da sein wird, aber tatsächlich stand Toms Auto vor seinem Trailer und wir haben uns als waschechte Paparazzi entpuppt.



Toms Trailer und Auto



Smallville Produktionsbüro



Das Auto aus
Spoiler
Homecoming




Set



Nach dem Setbesuch haben wir eine kleine Runde durch den Stanley Park gedreht. Leider hatte es stark geregnet und war sehr nebelig.



Unterwegs sieht man immer mal wieder ein paar interessante Dinge.



Nach dem Tag waren wir so müde, dass wir nach Fotos hochladen ohne Abendessen eingeschlafen sind.

Jetzt fahren wir erst einmal los die Kent Farm, Talon und Luthorcorp besuchen. Heute Abend gibt es den nächsten ausführlichen Bericht!

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ - 17.09.2010, 08:39:46

436 Posts - Superboy

Smallville addict
Tag 3

Nach einem ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg um diverse Smallville Locations in Downtown abzuklappern. Zum Vergleich einige Screencaps aus der Serie.













Und so sah es aus als wir die genauen Positionen für die Fotos ermittelt haben.



Hier noch ein paar weitere Fotos mit Smallville Locations.



Nach dem Besuch des Aussichtsturmes haben wir eine Tour mit der Vancouver Trolley Company unternommen, eine Sightseeing Tour in einem antiken Bus, mit netten Erklärungen dazu und der Möglichkeit bei Bedarf an verschiedenen Stationen ein und aus zu steigen. So konnte man innerhalb von kurzer Zeit ziemlich viel Sehenswertes betrachten.



Wir sind wirklich weit rum gekommen, von China über Paris bis nach Metropolis Da solch eine Tour natürlich anstrengend ist, sind wir anschließend schön in der Spaghetti Factory essen gewesen. Lecker.


In Chinatown gab es wirklich skurile Sachen zu kaufen und es hat ekelhaft gestunken. (Bianca ist immer ewig weit vorne weg gerannt um dem Gestank zu entgehen.)

Kurz zuvor hatten wir das Glück zufällig in einer Seitenstraße über Dreharbeiten zu stolpern. Als Antje und Bianca nachgefragt haben was dort gedreht wurde, wurde ihnen stolz erklärt, dass dort eine Serie gedreht wird, die größer wird als Smallville - Hellcats Eine Weile haben wir interessiert den Dreharbeiten zugesehen und mit den Leuten dort gequatscht. Alle sind wirklich super nett und lieben es Auskunft zu geben. Es wurde sich sogar dafür bedankt, dass wir zugeguckt haben.



Nachdem wir wieder zurück im Appartement waren (ca. 18.30 Uhr) haben wir uns das Auto geschnappt und sind noch einmal zum Studio gefahren, in der Hoffnung jemanden beim Feierabend zu erwischen. Als wir dort ankamen bemerkten wir rege Betriebsamkeit am Studio, aber von den Schauspielern war niemand zu sehen. Statt dessen bat uns ein Security Mann etwas Abstand zu halten, da gleich große Trucks dort rangieren würden. Von der anderen Straßenseite beobachteten wir einen Moment lang das bunte Treiben. Zu unserer Verwunderung sahen wir, wie 2 große Trailer abfahrtbereit gemacht wurden. Von einem wussten wir, dass er zu Tom gehört. Es war uns klar, dass sie diese Trucks zu einer Location für den nächsten Tag fahren würden. Wir sind nur noch ins Auto gehechtet, außer Antje, die hatte die Gemütlichkeit weg um zu sehen wie der Truck weg fuhr. An der Kreuzung zum Studio erwischten wir ihn jedoch und hefteten uns für mehr als eine Stunde an seine Stoßstange. Mitten in der Nacht sind wir quer durch die Pampa gefahren und die Verfolgung war teilweise recht abenteuerlich, da uns rote Ampeln aufhalten wollten. Aber wir (bzw. ICH) habe meinen Bleifuß eingesetzt und mit heulendem Motor und quietschenden Reifen haben wir den Trailer immer wieder eingeholt. Wofür sich das ganze gelohnt hat wisst ihr ja schon

Ericas Trailer: (an dem Verwackelten erkennt man unsere rasante Fahrt.)

Als wir Stunden später wieder zurück nach Downtown gefunden hatten waren wir, außer Antje noch so aufgedreht, dass wir nochmal losgedüst sind um ein paar nette Nachtaufnahmen der wunderschönen Vancouver Skyline zu machen.



Dabei sind uns noch ein paar nette Parkbewohner über den Weg gelaufen.



Erst nach 12 sind wir hundemüde aber aufgeregt wegen des kommenden Tages ins Bett gefallen und haben davon geträumt Tom zu sehen.

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 17.09.2010, 22:03:00

436 Posts - Superboy

Smallville addict
Tag 4

Nach einem kurzen Frühstück auf die Hand sind wir nach Granville Island gefahren und haben uns Sandwiches für den langen Tag der vor uns lag gekauft. (Antje hat ihre in deutsch bestellt, da die Dame an dem Stand gerade deutsch in der Hochschule lernt. )
Dann haben wir uns auf den Weg zum in der vorangegangenen Nacht ausspionierten Drehort gemacht. Bei Tag wirkte der Weg plötzlich nicht mehr ganz so weit und pampa mäßig. Es war strahlender Sonnenschein und eine wunderschöne Landschaft erstreckte sich vor uns. Kurz nach der Lex/Clark Brücke (später mehr dazu) kamen wir auf einer langen schmalen Straße an einem Truck und einem Mini- Drehort vorbei, wo gerade die zwei Stuntman von Tom und Erica dabei waren eine Szene vorzubereiten. Um zwei Kurven weiter sahen wir eine größere Menschenmenge und rege Betriebsamkeit. Ein Security Mann hatte die Straße abgesperrt und die Autos angehalten während die Szene gedreht wurde. Uns war sofort klar, dass hier wirklich die Smallville - Dreharbeiten statt fanden. Nach ca. 5 min. war der Take im Kasten und die Straße wurde kurz frei gegeben um die Autos vorbei fahren zu lassen (Am Ende der Straße war ein See, der bei diesem schönen Wetter natürlich gut besucht wurde.) Unendlich langsam sind wir am Drehort vorbei gefahren und sahen direkt Tom rechts neben uns in dem roten Auto sitzen. Neben ihm saß Erica, auf die KEINER von uns in diesem Moment geachtet hatte. Vollkommen zittrig haben wir die ersten Fotos gemacht und ihn einfach nur angestarrt bis wir weiter gewunken wurden. Ein Stückchen weiter haben wir gedreht und sind genauso langsam wieder an ihm vorbei gefahren. . Anschließend sind wir einfach rechts ran gefahren und ausgestiegen und haben aus ca. 80 Meter Entfernung ca. 1,5 h zugeschaut wie immer die selbe Szene gedreht wurde.
Spoiler
Es wurde die Folge Harvest gedreht. Clarks und Lois' Auto hatten eine Panne (lt. Auskunft des Security Typen, der unwahrscheinlich lieb war und sich nett mit uns unterhalten hatte.) Clark ist nach einem Gespräch (das wir wegen der Entfernung natürlich nicht hören konnten) ausgestiegen, ein paar Meter vom Auto weggelaufen und hat einen Reifen durch die Gegend geschmissen und kam grinsend zurück. Diese Szene wurde immer und immer wieder wiederholt.

In den Drehpausen standen alle so rum und wir konnten einen guten Blick auf Tom erhaschen.



Gegen Mittag sind wir noch einmal an den Dreharbeiten vorbei und zu dem See gefahren wo die Trailer geparkt hatten (ca. 1 km). Dort konnten wir zu unserem Erstaunen quasi direkt neben den Trailern parken. Tom seinen kannten wir ja bereits und wir vermuteten, dass der andere zu Erica gehörte.



Wir warteten ca. eine halbe Stunde mit regem Kommen und Gehen. Der Catering Trailer bereitete das Essen vor. Es gab Schnitzel und Spaetzle (Das war Schicksal, dass es gerade an dem Tag deutsches Essen gab )
Schließlich fuhr ein weißer Jeep vor, aus dem Erica ausgestiegen ist und sich direkt ihr Essen geholt hat. Fotos habt ihr ja schon gesehen. Kurze Zeit später kam der Security Typ und bat uns ein paar Meter zurück zu bleiben und keine Fotos zu machen. Katrin stand so, dass sie zwischen den Trailern durchgucken konnte. In dem Moment kam Erica und blieb schüchtern neben dem Trailer stehen. Ich (Katrin) habe ihr vorsichtig zugewunken und sie kam langsam näher. Nici machte in diesem Moment ein Foto von Erica und entschuldigte sich direkt bei ihr mit einem SORRY. Erica wollte schon in ihren Trailer abbiegen, hielt jedoch kurz inne, schaute zu uns und sagte dann: "OK, I'll just say hello." Sie kam auf mich zu und fragte nach meinem Namen. Dann gab sie reihum allen die Hand und begrüßte uns. Dialog:
Erica: "Where are you guys from?"
Wir: "Germany"
Erica: "Oh my gosh!"
Erica: "Are you on vacation?"
Wir: (Katrin): "Yes, just for smallville"
Erica: "Woah it's crazy."
Bianca: "Yes it is."
Katrin: "For the third time."
Katrin: "Can we take a picture with you?"
Erica: "Sure, no problem."
Erica ist zu einem Auto gegangen und hat ihr Mittagessen abgestellt. Katrin ist zu dem Security Typ und hat ihn gebeten das Bild zu machen, während Erica meinte: "I am in the middle." und sich zwischen Nici und Bianca gestellt hat. Nach den zwei Fotos wollte sie, dass ich das Bild checke, ich zeigte es ihr und sie war zufrieden. Dann haben wir ihr tausendmal gedankt und sie sich bei uns auch. Anschließend haben wir uns gegenseitig einen schönen Tag gewünscht und sie ist mit ihren pinken Clocks in ihren Trailer gegangen.

Nochmal eine halbe Stunde später fuhr Tom in seinem schwarzen Van vor und holte sich ebenfalls direkt sein Essen am Catering Truck. Er sah vollkommen entspannt und selbstbewusst aus. Einfach absolut heiß! Zitat Antje: "Er sieht aus wie der heißeste Typ, der auf dieser Welt rumläuft."

Er verschwand mit seinem Essen direkt in seinem Trailer, der leider eine Hintertür besaß, so dass er nur ganz kurz an unserem Sichtfeld vorbei gegangen ist. Fuck!
Anschließend haben wir wie echte Paparazzi 2 h gewartet, dass sie wieder aus ihren Trailern kommen. Alle Leute haben uns nett zugelächelt und einige haben sich auch mit uns unterhalten und sogar Tipps gegeben wo wir am besten lang fahren könnten um was zu sehen.

Erica kam zwischendurch noch einmal kurz raus und hat sich mit Antje unterhalten.

Erica: "Hey how are you?"
Antje. "Fine, thanks. Is your break over now?"
Erica: "Pretty soon I think."

Dann ist sie wieder in ihrem Trailer verschwunden.
Irgendwann endlich, nachdem die Crew schon fast komplett abgezogen war, kam auch Tom aus seinem Trailer und stieg in das Auto, dass ihn wieder zum Drehort gefahren hat.

Anschließend sind auch wir direkt wieder hinterher. An einer Straßensperre mussten wir eine ganze Weile warten,
Spoiler
da gerade für eine Szene eine Pferdekutsche in Position gebracht wurde.

Währenddessen hatten wir einen super Blick auf Tom und Paparazzi Nici hat ihn super aufgenommen.



Als wir das letzte Mal dann am Set vorbei gefahren sind haben wir Tom leider nicht mehr gesehen. Aber alles davor war einfach nur geil!

Danach sind wir zur Lex/Clark Brücke gefahren und haben Fotos gemacht.




Als wir zum Auto zurück gegangen sind, haben wir erst realisiert, was wir zuvor gesehen hatten. Deshalb spielten die Emotionen verrückt und wir ließen unserer Freude freien Lauf in einem Freudentanz, der ungefähr so aussah:

Nach einer kurzen Beruhigungsphase stiegen wir ins Auto und sind zum Ruskin Dam (Reeve Dam, der Bizarro Damm) gefahren. Dort sind wir ausgestiegen und haben von unten Fotos vom Damm gemacht und einen Moment die Idylle genossen (um wieder ganz runter zu kommen ).
Anschließend sind wir über den Damm gegangen und haben versucht, die Screencaps nachzufotografieren.





Nach dem Damm haben wir einen Abstecher zum Studio gemacht, nur um nachzusehen, ob die Trailer vom Drehort zurück gebracht wurden. Und ob Justin nicht vielleicht dort seine Szenen gerade dreht. Natürlich war nichts dergleichen, außer dass
Spoiler
Vorbereitungen für einen Specialeffekt vorbereitet wurden, in dem ein Auto explodieren soll.




Infolge dessen sind wir dann zu einem großen... riesigen Einkaufszentrum (Metropolis at Metrotown) gefahren, in dem Katrin und Nici (ich) sich Schuhe, arschteuren Obstsalat und Saft, Katrin und Bianca sich lecker Starbuckskaffee sowie Antje sich Kentucky Essen gekauft haben.
Anschließend sind wir aufgrund der Ereignisse des aufregenden Tages nach langem Foto sichten happy und von Tom träumend eingeschlafen. Natürlich sind wir vorher nach Hause gefahren.



Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 18.09.2010, 03:32:05

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
Tag 5

Der Tag nach dem aufregendsten bisher, war etwas ruhiger. Um 9.15 Uhr wurden wir vom Fahrservice der Whalewatchingtour abgeholt.
Nach ca. 45Min Fahrt kamen wir dort an und bekamen einen Rucksack mit vier Lunchpaketen (sehr liebevoll und lecker zurecht gemacht, die Kanadier sind einfach toll! ) und Ferngläsern darin. Nun hatten wir noch eine halbe Stunde Zeit und sind ein wenig am Hafen entlang getigert. Antje hat sich gleich noch einen hübschen Rock dort in einem der Läden gekauft, während wir anderen weiter geschlendert sind und uns auf einer Bank niedergelassen hatten, um auf sie zu warten. Gemütlich sind wir dann zurück gegangen und dann ging es auch schon schnell los. Nach kurzer Einweisung, wie man die Rettungswesten im Notfall anzulegen hat, schipperte das Boot aus dem Hafen und fuhr dann mit Vollgas und irre laut über das Meer. Ungefähr zwei Stunden brausten wir dahin, es war saukalt und lange hielt es uns nicht an Deck. Bald suchten wir doch den Schutz der inneren Kabine und dösten vor uns hin, bis wir endlich die Stelle mit den Walen erreichten. Aufgeregt rannten wir wieder auf Deck und haben fleißig geknipst. Meine (Bianca) SD Karte wollte leider nicht mehr und so musste ich auf das fotografische Können der anderen Mädels vertrauen. Ihr werdet gleich sehen, mein Vertrauen war nicht umsonst Während Katrin und Antje wie irre am Knipsen waren hat Nici Stunden an Filmmaterial gesammelt



Auf dem Rückweg sind wir auch noch an Seehunden vorbei gekommen....



Walvideo

Als wir zu Hause angekommen waren, waren Antje und ich so fertig, das wir direkt eingeschlafen sind. Ich sogar auf dem Sofa und Antje mit Klamotten im bett, obwohl wir doch eigentlich noch Hellcats schauen wollten. Aber der Jetlag und die Aufregung der letzten Tage forderte seinen Tribut. Nici und Katrin sind derweil noch durch die Gegend gedüst und haben nach einem Comicladen Ausschau gehalten und noch ein wenig eingekauft (in Toms Laden ). Aber auch die Beiden, sind nach einer Pizza, die sie sich dann noch machten, ziemlich müde ins Bett geplumpst
sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 19.09.2010, 07:36:13

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
Tag 6

Nach einem Frühstück mit Toast, Nutella, Marmelade haben wir uns am Vormittag auf den Weg zu einigen SV Drehorten gemacht.
Begonnen haben wir mit dem alten Luthorgebäude, der Fraser University. Dort haben wir uns natürlich wieder bemüht die Screencaps nachzustellen. Lustig ist, dass, egal wie bescheuert wir auch dabei rumgehampelt haben, niemand sich groß dafür interessiert hat, was wir dort veranstalten. So musste Nici zum Beispiel auf dem Parkplatz mit den Armen rumzappeln, um mich (als Lex) mit Superspeed vor der Kugel zu retten








Anschließend sind wir in die Smallvillehauptstraße eingebogen, wo wir das Talon ausgiebig betrachten konnten. Außerdem durften wir in den Antiquitätenladen gehen und dort sogar Fotos machen. Der Verkäufer dort erzählte uns, dass Tom und Sam dort waren und direkt dort drinnen gedreht wurde, was man auch deutlich erkennen konnte.




Schließlich haben wir das Smallville Krankenhaus besucht, waren auch kurz drinnen, allerdings nur um auf Toilette zu gehen.
Die Dreharbeiten wurden dort ausschließlich vor der Tür gemacht, denn drinnen sieht es komplett anders aus.



Abschließend haben wir natürlich die Kentfarm besucht. Kurz sind wir einmal außen herum gegangen, bis wir uns schließlich vorwagten und die Besitzer, die gerade am Rasenmähen waren, gefragt haben, ob wir mal den Hof betreten dürften. Die Beiden waren meeegaaa lieb und haben sofort ganz viel erzählt und uns rumgeführt. So durften wir als erstes auf die Verandastufen und Fotos machen. Dann ging unser Weg zum Basketballkorb, der...
Spoiler
abgebaut ist, da der zum Sv Set gehörte und auf der Farm nun nicht mehr gedreht wird.


Dann druften wir sogar in die Scheune. Der ältere Herr war sogar so lieb und hat uns noch einen Strohballen umgestapelt. Über meterhohe Stroh und Heuballen sind wir so hinauf zum Tor gekrakselt, so dass die Farmbesitzerin von unten ein Foto mit uns, wo wir aus dem Scheunentor gucken, machen konnte. Achtet mal auf die Scheune von vorne, da ist das Dach nun anders als damals in der Serie. Der Vorsprung im Dach hat sich geändert, aus einem Dreieck weiter links ist nun ein Gewölbe mittig über dem Tor geworden
Das war das Erste, was uns der Besitzer fragte, ob uns das aufgefallen wäre
Schließlich haben uns die Beiden noch erklärt, dass die Szenen mit dem Sturmkeller auch in der Scheune gedreht wurden, dafür wurden extra Wände eingebaut, die aus Pappe sind aber wie Beton aussehen. Die eigentlichen Szenen aus der Scheune in SV sind aber nicht dort gedreht, sondern am Set.
Zum Abschluss haben uns die Beiden noch ins Haus gebeten. Sie hatten ein Buch angelegt von allen Besuchern, in das wir unterschrieben haben. Auf die Frage von Katrin hin, ob Tom nett sei, mussten wir leider eine sehr erstaunliche Antwort erhalten. Die Besitzerin meinte, er hätte in der ganzen Zeit NIE mit ihnen ein Wort gewechselt, obwohl er die Farm wohl sehr schön fand
Wir waren entsetzt! Dafür hat sie von John Schneider geschwärmt, der mega lieb sein soll, sie immer umarmet, sich mit ihnen viel unterhalten und sogar dort geschlafen hätte. So wir wir uns das bei ihm auch gut vorstellen können



Enttäuscht über die Aussagen über Tom haben wir dann den Heimweg angetreten. Es war unvorstellbar in dem Moment, dass er fast zehn Jahre lang dort gedreht hat und NIEMALS mit den Besitzern der Farm ein Wort gewechselt hat. Besonders Antje hat diese Aussage schwer getroffen, nachdem sie auch schon am Dienstag so enttäuscht gewesen war, das Tom nicht mal einen Blick oder ein Lächeln für uns übrig hatte.

Auf dem Weg nach Hause haben wir dann Nici und Katrin an der Robson Street (der Einkaufsstraße hier) rausgelassen. Dabei haben die Beiden noch bei der Kirche vorbeigeschaut, in der Clark in der 7. Staffel von Edward Teak angegangen wurde. Sie hatten Glück, dass die Kirche an diesem Tag geöffnet war.




Am Abend, als die Beiden zu Hause waren, haben wir noch Tagesberichte für euch geschrieben, so wie jetzt gerade, Fotos geguckt, wie jeden Abend und sind dann, wie immer müde ins Bett gefallen.
- Editiert von sleepyhead am 19.09.2010, 07:49 -
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 20.09.2010, 08:18:03

436 Posts - Superboy

Smallville addict
Tag 7

Nachdem wir lange ausgeschlafen haben, leckere von Antje gebackene Pancakes gegessen und stundenlang Reiseberichte verfasst haben, haben wir nach unserer üblichen Tom-Ecken-Runde Bianca und Antje zum shoppen am Ende der Robson St. ausgesetzt.

Bianca und Antje:

Zuerst sind wir die Robson St. (Downtowns Einkaufsstraße) hoch und runter entlang geschlendert, bis wir uns im Red Robin zu einem Mittagessen, bestehend aus Fries mit so einem Hühnchendingssandwich (Zitat Antje), niedergelassen haben.
Nachdem wir uns satt gegessen hatten, sind wir wieder mal zu Toms Ecke gegangen, wo wir uns vor DEM Starbucks mit Toffee Mocca/Hot Chocolate auf die Tom-Lauer gelegt haben.
Wir saßen ungefähr eine halbe Stunde quatschend an der Ecke, bis Antje einen Jogger entdeckte und wir beide schlagartig aufsprangen, ihm unter seltsamen Blicken der anderen Cafebesucher hinterher gespurtet sind, nur um festzustellen, daß es falscher Alarm war. Etwas enttäuscht, aber lachend haben wir den Rückweg zum Apartemente angetreten, wo wir einen weiteren Reisebericht verfassten und uns dann für eine heiße Partynacht aufgestylt hatten. Nun warteten wir nur noch auf Katrin und Nici, bis DER Anruf kam!

Katrin und Nici:

Als wir die beiden anderen an der Robson St. aus dem Auto geworfen hatten, haben wir uns auf den Weg zu einem Treffen mit Trish gemacht, die Katrin zusammen mit ihrer Mutter im letzten Jahr beim rumschnüffeln am SV- Set, und lt. Trish beim Versuch über den Zaun zu klettern, kennengelernt hatte.

Wir haben uns in einem Starbucks in New Westminster (einem Vorort von Vancouver) getroffen und uns drei Stunden nett mit ihr unterhalten. Sie hat uns einige nette Storys vom Set und den zahlreichen SV- Partys erzählt, z.B. das Cassidy voll die Partynudel ist. Sie hat uns auch von ganz netten Gesprächen mit Tom erzählt und das er ein sehr viel beschäftigter und hoch konzentrierter Mann ist und daher meist so unsympathisch rüberkommt.
Neidisch waren wir, als wir erfuhren, daß Trish nächsten Samstag zur 200th Episode Party in Downtown Vancouver eingeladen wurde. Es wird wohl ein recht großes Red Carpet Event, mit vorraussichtlich vielen Darstellern.



Später machten wir uns auf den Weg zum Supernatural Studio, welches relativ nah (4 km) am Smallville Studio liegt. Zuerst entdeckten wir ein Set einer neuen Fernsehserie: True Justice. Es war aber nicht viel zu sehen.
Am Studio angekommen schlenderten wir dort kurze Zeit auf und ab. Es waren zwar viele Autos und Leute da, aber wir konnten nicht festellen, ob gedreht wurde, oder nicht.



Daher machten wir uns auf den Weg zum Smallville Studio.
Unterwegs entdeckten wir eine "Stadt" und stellten fest, dass dort auch Pandora gedreht wurde.





Nachdem wir sie von allen Seiten ausgiebig geknippst hatten, fuhren wir endlich und auf gut Glück zum SV-Studio, auch wenn wir vermuteten, dass keiner da sein würde, da Trish uns von einem All Night Nachtshoot on Location berichtet hatte. Aber es lag nun mal auf dem Weg.
Wir hielten also beim Studio und blickten uns einen Moment lang um, als wir das Auto entdeckten, mit dem Tom immer rumgefahren wird.
Einen Moment später entdeckten wir ihn zu unserem Erstaunen total relaxt zwischen den Trailern stehen, konzentriert auf sein Handy.
Ca. eine halbe Stunde war er mit dem Handy beschäftigt und wippte zwischendurch vor und zurück. Schließlich begann er zu telefonieren und marschierte los. Wir verloren ihn aus den Augen, als er in der Set Straße verschwand.



Wir fuhren zweimal hinter das Studio und wieder zurück, sahen ihn aber nicht mehr. Mit dem Gedanken, dass er schon weg war, wollten wir uns auch auf den Rückweg nach Hause machen und blickten noch ein letztes Mal zurück. Zufällig sahen wir ihn genau in diesem Moment in das Auto steigen. Sofort stürzten wir uns auch in unseren Wagen und nahmen die Verfolgung auf (mal wieder).
Unterwegs riefen wir die anderen an.

Bianca und Antje:

Wir saßen hier und bekamen DEN Anruf, dass die anderen beiden gerade Tom hinterher fahren und glaubten im ersten Moment, dass es ein schlechter Scherz war. Das Gespräch wurde unterbrochen und wir wußten nicht, ob wir nun los gehen sollten, oder nicht, bis uns eine SMS erreichte, dass die beiden uns in einer Stunde abholen würden. Wie auf glühenden Kohlen saßen wir voll aufgestylt auf der Couch und warteten ungeduldig.

Katrin und Nici:

Knapp eine Stunde folgten wir dem Wagen, wobei wir uns immer wieder von ihm überholen ließen, um einen Blick auf Tom (auf dem Beifahrersitz) zu erhaschen. Die ganze Zeit über war er immer noch in sein Handy vertieft.
Zunächst dachten wir, sie würden wieder zu dem Set am See fahren, was sie aber nicht sind. Es war schon Stockdunkel und viel Feierabendverkehr. An einer Ampel bogen sie plötzlich links ab, während wir auf einer Spur standen, die geradeaus führte. Panik durchflutete uns, dass wir sie verloren hätten. Glücklicherweise war kurz hinter der Kreuzung eine Wendeschleife, die wir mit quietschenden Reifen nutzten, um zurück zu fahren und die richtige Ausfahrt zu nehmen. Kurz danach kam einen Kreuzung in alle Richtungen und wir sind instinktiv geradeaus gefahren. Nach weiteren hundert Metern fiel uns ein Stein vom Herzen, als wir den Jeep ein paar Autos vor uns entdeckten.
Wir hängten uns an seine Stoßstange und wichen nicht mehr davon ab.
Der Jeep fuhr auf eine Straße mitten in einem Wald, die selbst unser Navi nicht mehr anzeigte, geschweige denn kannte. Wir ließen den Jeep etwas weiter vorausfahren, da auf der Straße sonst keine weiteren Autos unterwegs waren. Plötzlich sahen wir einen hell erleuchteten Parkplatz und hielten an. Man konnte aber nicht viel erkennen und so sind wir ein Stück weiter geradeaus gefahren, bis eine Absperrung vor uns auftauchte. Wir durften noch ein paar Meter weiter fahren, um zu wenden. Natürlich nutzen wir die Chance, um uns etwas umzusehen, nachdem wir die Absperrung passiert hatten. Zu Fuß liefen wir ein Stück weiter, bis wir die Stelle erreichten, wo die ganzen Trailer standen. Dort war keine Menschenseele zu sehen. Da man auch sonst nichts weiter erkennen konnte, auch nicht, wo gedreht wurde, geschweige denn gehört, sind wir wieder zurück zum Wagen und sind nach Hause gefahren. Unterwegs gaben wir den anderen beiden Bescheid, dass wir sie nicht mehr abholen würden. Daraufhin verabredeteten wir uns in einer Bar, wo wir noch was gegessen hatten, da wir vor Hunger fast gestorben wären.
Doch bevor wir in besagter Bar ankamen, schauten wir noch an einem Set vorbei, was wir bei unserem Start entdeckt hatten. Dort wurde die Serie Facing Kate gedreht.
Die anderen hatten schon ein paar Tequila Sunrise intus, als wir zu ihnen stießen.



Wir saßen noch eine Weile in der Bar, ehe wir uns alle auf den Weg nach Hause machten, die heißen Tom-Bilder betrachteten und anschließend sabbernd ins Bett fielen.

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....
sleepyhead
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 22.09.2010, 21:14:52

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
So, nach dem ganzen Theater im Feedbackthread hier nur noch das wichtigste. Ich poste das hier jetzt nur, weil ich euch zeigen will, wieso Tom so ist wie er ist, denn wir wissen es nun!

Gestern waren Katrin und Nici bei einen Eishockeyspiel. Antje und ich waren derweil einkaufen, haben den Einkauf weggebracht und wollten dann losziehen hier etwas essen gehen, in der Straße wo wir die ganzen letzten Tage schon öfter gesessen haben. Wir schlendern da also so die Straße entlang, guckten uns die Restaurants an, um zu entscheiden wo wir hingehen und plötzlich, direkt vor unserer Nase kommt Jamie aus einem Restaurant, gefolgt von Tom!!! (übrigens ist diese Straße mit diesen Restaurant genau gegenüber von unserer Tiefgarageneinfahrt hier )

Wir waren noch so zwanzig Meter von den Beiden entfernt, als die sich auch noch genau in unsere Richtung bewegten. Kurz waren wir tierisch aufgeregt, Antje ist hinter mir fast gestorben, während ich erstaunlicher Weise sofort ganz ruhig wurde und nur noch dachte, jetzt oder nie. Freundlich ansprechen und nach nem Foto fragen, wenn man denen schon so zufällig begegnet (was überhaupt der Oberhammer ist, so viel Glück kann man doch nicht haben!!! )

Jedenfalls sind wir ihnen weiter entgegen geschlendert und sie uns. Als sie kurz vor uns waren habe ich es doch tatsächlich geschafft Jamie anzusprechen. Ich habe nur ihren Namen gesagt, woraufhin sie mich verdattert ansah. Erst dann habe ich auch Toms Namen erwähnt. Ist schon Wahnsinn was man innerhalb von Sekunden so schnell für Taktiken entwickeln kann, denn ich dachte es kommt vielleicht besser, wenn wir uns nicht gleich auf Tom beziehen. Nebenbei habe ich mich in dem Moment tierisch gefreut, dass sie noch zusammen sind, denn ich war ja der festen Überzeugung sie sind es nicht mehr
(übrigens ist Jamie eine bildhübsche Frau und sie hat eine unglaubliche Ausstrahlung wenn sie vor einem steht!)

Tom und sie blieben vor uns stehen. Tom stand genau vor mir, hat erst neugierig geguckt, was nun wohl kommen würde. Er hatte einen Hut auf (wie der vom Flughafenfoto), eine grüne Wetterjacke und eine Jeans an. Seine Hände hatte er locker in die Hosentaschen gesteckt. Er stand genau eine Armlänge vor mir

Ich fragte ob sie so lieb wären, dass wir ein Foto zu viert machen könnten. Dann fragte Jamie von wo wir kämen, worauf Antje erwiederte, das wir aus Deutschland kommen. Zur selben Zeit legte sich ein total süßes, verlegenes und schüchternes Lächeln auf Toms Gesicht und er sah mich zuckersüß lächelnd an und meinte nur, total lieb und freundlich: "No, not now!" Wäre ich in dem Moment etwas taffer gewesen, hätte ich ja glatt fragen können. Wann dann? *hehe*
Ich habe noch mal ganz lieb bitte bitte gesagt, mit Hundeblick und das das ja nur für uns ist, aber er hat weiter nur gelächelt, ist total verlegen und schüchtern von einem Fuß auf den anderen getreten und sagte noch mal, jetzt nicht. Das haben wir dann auch so hingenommen, schließlich wollten wir ja nicht nerven oder einen schlechten Eindruck hinterlassen und so sind wir dann in getrennte Richtungen weiter gegangen. Beim Wegdrehen habe ich mich noch mal zurückgedreht, weil mir einfiel, ich muss noch irgendwas sagen, dass ich nicht nur wie ein dummer Teenie wirke (bin ich ja schließlich nicht) und meinte noch, dass ich finde, dass er sehr gute Arbeit macht. Dafür drehte er sich auch noch mal um, schenkte mir ein weiteres Lächeln und bedankte sich mit einem "Thank you!" Damit trennten sich dann unsere Wege endgültig.

Alles in allem ist Tom einfach nur superlieb gewesen, wirkte total schüchtern und verlegen und auch entschuldigend, fast wie schlechtes Gewissen, weil er das Foto verneinte. Vielleicht, weil er gemerkt hat, dass wir wirklich ganz lieb und nett waren und uns auch überhaupt nicht aufdrängen wollten. Die ganze Sache war vielleicht nur eine halbe Minute. Aber das Lächeln und den Blick den er uns geschenkt hat, werden wir wohl nie vergessen.

Happy saßen Antje und ich zu Hause und haben den Dialog niedergeschrieben, den wir mit Tom und Jamie hatten. Bald kamen dann Katrin und Nici nach ihrem Eishockeyspiel zu Fuß nach Hause. Aufgeregt berichteten wir den Beiden was passiert war, woraufhin Katrin meinte, dass sie ein wenig neidisch seien. Dann rückten die Beiden aber auch mit der Sprache raus. Sie haben, auf dem Weg vom Eishockeyspiel ihn auch gesehen. Und zwar ist er mit seinen zwei Möpsen Gassi gegangen. Die Beiden haben ihn auf der anderen Straßenseite gesehen, aber nicht angesprochen, weil wir ja vermuten, dass er da in der Nähe wohnt und das ja Privatsache ist.

Das gestern war wirklich bei Antje und mir und auch bei Katrin und Nici absoluter Zufall und wir hatten nicht mal konkret Ausschau gehalten, wie wir es sonst ab und zu getan haben. Es ist einfach unglaublich welch ein Glück wir haben.
Mrs.T.Welling80
icon01.png ~ Reisetagebuch Vancouver 2010 ~ (hier posten nur die Reisenden!) - 26.09.2010, 11:30:19

436 Posts - Superboy

Smallville addict
Mal ganz kurz nachts halb 3 aus Vancouver

Antje und Bianca dürften jetzt fast schon mit dem Flieger zu Hause sein, während wir immer noch in Vancouver im tollen Fairmont Hotel Vancouver (mit Blick auf Ollis Appartement Uhr) verweilen, wo seit 8 Uhr bis gerade eben die 200th Episode Party mit dem kompletten Cast nur zwei Stockwerke unter uns statt fand. Was für ein Gefühl allen sooo nah zu sein!

Aber seht selbst:



Erica hat uns sogar wiedererkannt und fragte wie es uns geht. Sie wirkte dieses Mal auch wirklich wie Lois aus der Serie, selbstbewusst und tough, ganz anders als das schüchterne Mädchen vom letzten Mal. Justin war super lieb und ist rieeesen groß!
Allison war sooooo lieb, sie kam freiwillig zu uns und fragte ob wir ein Foto mit ihr machen wollen . Sie sah einfach toll aus, aber wahnsinnig dünn. Genauso wie Erica auch. Sie war soo heiß in ihrem engen roten Kleid, aber auch so dürr.
Cassidy war total cool und locker und wirkte auch sehr groß, was aber laut ihrer Aussage nur an den Schuhen liegt. Sie sah aus als hätte sie voll Lust auf Party
Tom kam auch an uns vorbei, wir haben ihn gegrüßt und er zurück, aber es ging so schnell und wir haben uns nicht getraut nach einem Foto zu fragen. Aber er wirkte total schüchtern und lieb.

Als die Party lief, waren wir gemütlich was essen und trinken, bis nach und nach alle wieder raus kamen (außer Allison, die haben wir entweder irgendwie verpasst, oder sie schläft hier im Hotel, dann sehen wir sie vielleicht beim Frühstück. Wer weiß)

Tom haben wir nochmal angesprochen wegen einem Foto, aber wir bekamen leider die selbe Antwort wie die anderen beiden: no not now. Aber er wirkte eher müde und angetüddelt, nicht böse. Daher waren wir auch nicht enttäuscht.
Der Abend war auch absolut einmalig und abgefahren. JEDEM Cast-Member sooo nah zu sein und zu erleben wie unglaublich lieb alle sind!

Achso und was für ein Zufall. Nachdem wir die anderen zum Flughafen gefahren hatten und wir auf dem Weg zum Hotel waren, lief an einer roten Ampel genau Justin vor uns über die Straße

Jetzt sind wir zwar aufgedreht aber auch hundemüde und sagen daher Gute Nacht und bis dann.

Und manchmal ist dann für einen kleinen Moment alles perfekt....


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
ursula

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Was ist eure ultimativ...
 Euer Lieblingsessen
 Seid Ihr sportlich akt...
 Lieblings-Superheld MA...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany