Smallville / Smallville - Die Serie / US-Episoden / 10x21/10x22 Finale
In diesem Thread befinden sich 132 Posts. [ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]
AntwortenDruckansicht
Clark87
icon01.png 10x21/10x22 Finale, Part 1+2 - 13.05.2011, 18:41:25

245 Posts - Torch

DVA
..:: s10e21/22 Finale, Part 1+2::..



Episodenbeschreibung TheCW

Zitat:

BE THERE AS SMALLVILLE WRAPS UP CLARK KENT’S TEN-YEAR JOURNEY IN AN EPIC TWO-HOUR SERIES FINALE — The story of Clark Kent (Tom Welling) culminates in this epic two-hour series finale as Clark takes the last step to becoming the Man of Steel. With surprise guest appearances, nods to the first few seasons of the series and Michael Rosenbaum’s return as Lex Luthor, this final episode wraps up a decade-long story following one’s man’s journey to becoming the world’s greatest superhero. Erica Durance, Allison Mack, Justin Hartley, Cassidy Freeman, John Glover, Annette O’Toole and John Schneider also star. Kevin Fair directed “Finale Part 1,” which was written by Al Septien & Turi Meyer and Greg Beeman directed “Finale Part 2,” written by Brian Peterson & Kelly Souders. .


Endlich hat das Warten ein Ende! Ich wünsche euch allen ganz viel Freude beim großen Finale!
Lelak
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:01:21

117 Posts - Clark Kent

KKTH3B3ST
okay.....kann nichts dazu sagen es war einfach zu EEEEEEEEEEEEEEEEEEEPICCCCCCCCCCCCCCC
john jones
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:02:09

29 Posts - Kent Farm
Einfach nur


WOW

das muss ich erst verkraften...
marcusik79
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:02:52

135 Posts - Clark Kent

Ich gebe der Folge



Ich bin eigentlich müde, kann aber garnicht schlafen vor Aufregung..
Etwas traurig bin ich natürlich auch, aber es war ein schönes Finale!!

Vielleicht hätte man ihn ganz im Kostüm zeigen sollen aber dies ist nun der Fantasie überlassen..
Lelak
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:09:30

117 Posts - Clark Kent

KKTH3B3ST
Zitat:
Original von marcusik79
Ich gebe der Folge



Ich bin eigentlich müde, kann aber garnicht schlafen vor Aufregung..
Etwas traurig bin ich natürlich auch, aber es war ein schönes Finale!!

Vielleicht hätte man ihn ganz im Kostüm zeigen sollen aber dies ist nun der Fantasie überlassen..




seh ich genauso......season 10 war nun wirklich nich die beste.....aber das finale war die beste folge von allen in 10 jahren....puhhh glaube muss ich morgen noch 5x schauen um überhaupt was darüber neutral sagen zu können,,,,

gleichzeitig soooo traurig das es nun vorbei sein soll
Red-Blue Blur
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:19:00

2405 Posts - Daily Planet

Klaatu Barada Nikto
Smallville ist aus. Smallville ist gerade aus.
Ich schwitze und zittere am ganzen Körper. Die Folge muss ich mir wohl noch 5 mal anschauen, bis ich jedes Detail kapiert habe.

Aber ein für mich absolut geniales Finale, welches ruhig anfing und sehr gut Spannung aufbaute.
Was will man mehr?
Lex, Lionel. Und Lionel will Lex Tessens Herz einpflanzen, aber am Ende kam alles anders.
Lionel tot, aber Darkseid übernimmt die Macht.
Boa, dieser Darkseid im Körper von Lionel war ja wohl heftig.

Eine der besten Szenen war die in der Scheune, als Clark sich seinen ganzen bisherigen Weg vor Augen führt und letztendlich angekommen ist, und endlich seine letzte Fähigkeit „entdeckt“ und zu nutzen weiß.
Nur so kann er Darkseid besiegen.

Dass nun Tess dran glauben musste, hatten ja viele schon befürchtet. Da waren sehr, sehr viele Dialoge, die sich mir wohl erst später in allen Einzelheiten erschließen.

Letztendlich fand ich das alles sehr geschickt umgesetzt, auch die Szenen als Superman.
War schon sehr epic. Genial auch die kleine Story rund um Chloe, am Anfang und Ende der Folge, wodurch man dann auch noch mal einen Blick in die Zukunft werfen konnte, die wir ja schon mal gesehen haben.
Perry White, Jimmy Olsen...und Lex wird tatsächlich Präsident, oder wie war das?

Wie gesagt, das muss ich erstmal alles sacken lassen.

Für mich ein gelungener Abschluss einer für mich nicht ganz so überzeugenden 10. Staffel.
Das bittere Ende ist halt, dass endgültig Schluß ist.


- Editiert von Red-Blue Blur am 14.05.2011, 04:25 -
Lelak
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 04:31:14

117 Posts - Clark Kent

KKTH3B3ST
Zitat:
Original von Red-Blue Blur
Smallville ist aus. Smallville ist gerade aus.
Ich schwitze und zittere am ganzen Körper. Die Folge muss ich mir wohl noch 5 mal anschauen, bis ich jedes Detail kapiert habe.

Aber ein für mich absolut geniales Finale, welches ruhig anfing und sehr gut Spannung aufbaute.
Was will man mehr?
Lex, Lionel. Und Lionel will Lex Tessens Herz einpflanzen, aber am Ende kam alles anders.
Lionel tot, aber Darkseid übernimmt die Macht.
Boa, dieser Darkseid im Körper von Lionel war ja wohl heftig.

Eine der besten Szenen war die in der Scheune, als Clark sich seinen ganzen bisherigen Weg vor Augen führt und letztendlich angekommen ist, und endlich seine letzte Fähigkeit „entdeckt“ und zu nutzen weiß.
Nur so kann er Darkseid besiegen.

Dass nun Tess dran glauben musste, hatten ja viele schon befürchtet. Da waren sehr, sehr viele Dialoge, die sich mir wohl erst später in allen Einzelheiten erschließen.

Letztendlich fand ich das alles sehr geschickt umgesetzt, auch die Szenen als Superman.
War schon sehr epic. Genial auch die kleine Story rund um Chloe, am Anfang und Ende der Folge, wodurch man dann auch noch mal einen Blick in die Zukunft werfen konnte, die wir ja schon mal gesehen haben.
Perry White, Jimmy Olsen...und Lex wird tatsächlich Präsident, oder wie war das?

Wie gesagt, das muss ich erstmal alles sacken lassen.

Für mich ein gelungener Abschluss einer für mich nicht ganz so überzeugenden 10. Staffel.
Das bittere Ende ist halt, dass endgültig Schluß ist.


- Editiert von Red-Blue Blur am 14.05.2011, 04:25 -


hätt ich nich besser ausdrücken können gerade .....
obwohl darkside in voller montur mir ein wenig gefehlt hat...ansonsten..war alles nur perfekt...was mich vorher stark hat zweifeln lassen
Chaoslord
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 06:32:32

515 Posts - Kal-El

Chaoslord
OMG
War das Epic!!!!
Ich weiß net wo ich anfangen soll
Also erst ma ne Bewertung der Staffel.
Sie war wirklich net die beste Staffel
Die erste hälfte hat gut begonnen ähnlich wie Season 9. Was sie aber um einiges schlechter macht is die 2. Staffelhälfte. die erste Staffelhälfte hat den Spannungsbogen langsam aufgebaut, aber leider wurde das in der 2. Hälfte nicht weiterentwickelt sondern man ist auf der Stelle getreten.
Davon ausgeschlossen ist natürlich das Finale.
Das war mal wirklich Episch! So habe ich mir Darkseid die ganze zeit als Bösewicht der Staffel vorgestellt. Also was die an Effekten abgeliefert haben war echt erste Sahne. Ich glaube jetzt weis ich auch wo das Budget der vorigen folgen geblieben ist
Die Folge baut langsam auf mit der Hochzeit und Lois und Clarks kalten Füßen. Die Hochzeit war schön. Nur hätte ich es schöner gefunden wenn sie da wirklich schon geheiratet hätten. Aber das is nur eine Kleinigkeit. Tja wie Oliver die Darkness los wurde ging schnell aber war schlüßig. Und ab da ging so richtig die Post ab. Wie krank Lionel war war schon krass. Er war so bessesen von Lex das er sogar seine Tochter opfern wollte.Krass fand ich wie Tess Lionel erschossen hat. Nicht das er es nicht verdient hatte aber Tess war ja schon immer eher Grau als hell oder dunkel. Das Gespräch zwischen Lex und Clark war auch der Hammer. Nur Lex seine Motive warum er der Feind von Clark sein muss war mir net so ganz Klar. Tja und Lois war in der zwischenzeit auch ma wieder typisch Lois und erschleicht sich einen Platz an Board der Air Force One. Lois Spruch nachdem sie ihre Kolegin KO gehauen hat war auch so typisch Lois . Oliver Killt also die Handlanger von Darkseid. Nur wie hat er das gemacht? Was waren das für Pfeile?
Dann Clark gegen Lionel/Darkseid in der Scheune. Als Clark durch die Luft geflogen ist und seine ganzen "Prüfungen" noch ma gesehen hat muste ich mir ne Träne wegwischen. Das war echt schön gemacht genauso wie Später bei Lex. Das hat mich ein bischen an das Star trek: DS9 Finale erinnert. ich fand es sehr schön. Und dann konnte Clark endlich fliegen. wie er da so plötzlich in de rLuft schwebte war einfach super. Und dann natürlich der Anzug. Ich fand es schade das man TW nie ganz in Anzug gesehen hat sondern nur mit Close ups bzw Computereffekte, aber ich denke das haben wir TW zu verdanken .Aber das schmällert für mich das Finale nur ein bischen. Als Clark dann die Air Force One gerettet hat muste ich sofort an Superman Returns denken. Lois Gesichtsausdruck als sie Clark draussen fliegen sieht war auch wunderschön. Tja und dann ist sie wieder sofort Reporterin .
kommen wir ma zu Lex und Tess. Als Lex Tess umarmt hat wuste ich schon was er vorhatte. mir tut es echt Leid um Tess. Sie war wirklich ein Super Charachter und hat Smallville sehr bereichert. Vorallem ihre Entwicklung war beeindruckend. Ich mag Serientode in Serienfinals nicht, weil es die Entwicklung eines Charachters. die er/sie im Laufe einer Serie geamcht hat wieder zerstört. Aber bei Tess war es durch die Superman Mythologie nicht anders möglich. Sie ist immerhin die schwester von Lex und hätte somit auch ein Anrecht auf das Luthor Vermögen. Nur so konnte sichergestellt werden Das Lex alleine Luthorcorp leitet. Aber sie hat Lex für seine Tat noch bezahlen lassen indem sie seine Erinnerungen gelöscht hat. Wie der eine Meteor dann die Luthorcorp Schrift in Lexcorp quasi umschreibt war cool.
So kommen wir zum Ende. 7 Jahre in der Zkunft scheinen Lois und Clark endlich doch noch zu heiraten. Eine Super Sache fand ich den Auftritt von Aaron Ashmore als Jimmy Olsen. Echt ne geniale Idee. Und dann natürlich die letzte Szene. Das war soooo Superman artig. und mit der passenden Musik dazu. Da hab ich echt ne Gänsehaut bekommen
Ich könnte noch so viel über das Finale sagen aber das würde zu weit führen
Zusammengefast

(mit kleinen schwächen)
sleepyhead
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 08:16:08

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
So nun habe ich es schon zwei Mal gesehen

Also DAS nenn ich mal ein Finale. Sie haben es wirklich geschafft nahezu alles einzubauen, was für die meistens Fans wichtig war. Respekt!

Meine ersten Tränen liefen schon beim Vorspann, das letzte mal "Save me"
Da wurde mir klar, okay, nun ist wirklich vorbei...

Ich fand die Cloisszene an der Tür sooo unheimlich süß. Ach die gefiel mir total, von der ganzen Art her, das war echt schön gemacht wie die Kamera da immer rumgekreist ist, klar keine Neuerfindung, aber es hat so toll gepasst.

Jonathan war also nur als Geist anwesend die ganze Zeit, aber anders wäre es auch nicht gegangen, fand ich schön ihn mal wieder so zu sehen, auch mit Martha zusammen, auch wenn die davon nichts mitbekommen hat.

Dann die Hochzeit... eeeendlich... zweite Mal Tränen vergossen
Ich wusste ja das Clark da gleich neben ihr auftaucht als Lois so geschockt nach vorne geschaut hat und Clark nicht da war. Aber dann wie er ihre Hand nimmt und so zum Altar nickt, dann geht sie so wunderschön und strahlend neben ihm her und er strahlt zu seinem Dad.. hach.. nee war das schööön...

Gut das Chloe immer aufpasst und das mit dem Ring bemerkt hat. Aber iwie war der dann plötzlich weg. Nach dem Kampf mit Clark hält Oliver den Ring in der Hand, als würde er ihn zerdrücken wollen und im nächsten Moment hilft Clark ihm genau an dieser Hand auf... der Ring muss sich wohl in Luft aufgelöst haben

Aber da sieht man mal wieder welchen Einfluss Clarks gute Seite haben kann, ein paar Worte haben schon gereicht Oliver von der Dunkelheit zu befreien... naja, da ist er bei Olli ja auch geübt drin

So.. dann die Sache mit Tess. Meine Güte die hat sich aber nett da rausgekämpft. Was ein Glück dass das Skalpell genau in ihre Hand gefallen ist
Und zack erschießt sie Lionel. Richtig so!!!
Und der bekommt zusätzlich gleich noch das Herz rausgerissen, für seinen Sohn, naja, ob Lex mit so nem alten Herz noch so lange lebt... *gg*

Später taucht er in der Scheune bei Clark auf, der gerade den Kristall aus der Bodenluke geholt hat und dann darüber wegläuft obwohl er sie nicht zugemacht hat... wohl auch schon unbewusst zwei Schritte geflogen, hm?
Dann die Erinnerungen.. hachja.. schön wars, und dann der Abflug, direkt durch den von Darkseid eingenommenen Lionel. Peng, hat er ihn zerschlagen.. das ging schnell...
Mir persönlich hat es jetzt nicht gefallen, dass Darkseid in Form von Lionel da aufgelaufen ist, aber alles andere hätte die Effektkosten sicher gesprengt, nunja...

Olli bringt nebenbei die drei Darkseid Bösewichte um, wie auch immer seine Pfeile das angestellt haben, die müssen ja irgendwas besonderes an sich gehabt haben... waren es Kristallspitzen (so von wegen Licht und Gutes), sie sahen jedenfalls gläsern aus.. hm... na vielleicht weiß es ja einer von euch...

So, Clark wird aufgeklärt dass es alles Prüfungen waren und nun seine letzte ansteht, da bekommt er auch direkt das Kostüm für. Tom ich knutsch dich nieder, danke das du dich darin nicht gezeigt hast, auch wenn es sich einige gewünscht hätten
Schön noch mal wie Jonathan und selbst Jor-El sagen das Smallville und die Leute aus Smallville etc. Clark zu dem gemacht haben, was er jetzt ist und das Jor-El ihm letztendlich nur durch sein Blut die Fähigkeiten vermacht hat. Das spiegelt eigentlich noch mal die ganze Serie in den zwei Sätzen wieder.. warum sie eben Smallville hieß

Die Loisszene im Flugzeug war ja mal ganz Supermanlike, auch wie er es dann abfängt und 'gerade rückt'. Und dann schiebt Clark mal eben nen halben Planeten zur Seite..nicht schlecht! Ich weiß noch die Szene bei Superman Returns fand ich so schrecklich unglaubwürdig (wenn man davon bei ner Fantasyserie reden kann ), als Clark da mal eben diesen Berg ins All befördert hat obwohl der mit Kryptonit bestezt war. Da war das hier schon glaubwürdiger, zumal Apokalyps (oder wie es heißt) ja noch nicht ganz in der Sphäre war...

Uhhh.. und dann bringt Lex Tess um. Ahhhh... die suuuper Tess, wie kann er nur!
Mit einem megalangen Dolch den er vorher... ähm ja... wo hatte? Im Ärmel
Aber die nimmt ihm noch schön das Gedächtnis vorher. Super! Schade das Tess keine Beerdigung mehr bekommen hat, sie hat sich so toll entwickelt und irgendwie hätte sie noch nen Abschluss verdient, außer das sterben.. haben doch alle wichtigen Charas immer

Uhhhh.. und Jimmy. Hey das haben sie aber gut geheimgehalten. Ich mochte den Typ ja nie aber da habe ich leicht aufgequiekt als der da plötzlich stand.. das fand ich echt gut!

Und dann hat es doch tatsächlich sieben Jahre gedauert bis sie heiraten. Aber so haben sie die Sache mit Homecoming gut verknüpft und in Verbindung gebracht.
Generell die Story mit Chloe und ihrem Sohn, der ja offensichtlich von Olli ist, einzuleiten, war süß und auch damit die Verknüpfung zum Ende zu bringen. Schade das nun offen ist, ob Olli da noch mit Chloe zusammen ist oder nicht, man weiß in den Comics hat er Dinah als Frau... aber so haben sie es wohl extra offen gelassen, damit sich die Chlollishipper das denken können wie sie wollen... oder habe ich etwas verpasst?

Ja und zum Ende brauch ich nichts sagen. Es war perfekt und wohl so wie es sich fast jeder vorgestellt hat.

Also, mir sind halt so die paar Klienigkeiten aufgefallen die nicht ganz schlüssig waren, aber das macht für mich die Folge nicht schlechter, Fehler gibts immer und bei SV sowieso,das gehört dazu

Was ich mir gewünscht hätte, im Finale noch mal alle von Clarks Fähigkeiten zu sehen, da kam ja nicht so viel bei rum, mal abgesehen das er nun fliegen kann und der Röntgenblick. Aber so nen Hitzeblick hätte ich schon noch mal gerne gesehen oder sein 'Lauscheohr'... aber nungut, man kann nicht alles haben.
Btw, zehn Minuten nach der Folge hatte ich meine dritte Heulattacke... weils nun einfach durch ist und so unbegreiflich, dass es nichts neues mehr gibt und die Geschichte zu Ende erzählt ist...

Schon irre wenn Einen eine Serie zehn Jahre lang begleitet, man mit weint, mit lacht, mitfiebert. Sich Woche für Woche darauf freut und in den monatelangen Pausen die Durststrecken damit überbrückt, indem man alte Folgen schaut.
Wie eine Serie so verbinden kann, dass man neue Leute kennenlernt die man ins Herz schließt, mit denen man sich trifft, zusammen zum Drehort der Serie reist oder auch nur einfach quatscht.
Eine Serie die einem selbst an manchen Tagen einfach etwas aufmuntert, die einem Kraft schenkt, weil man sich ein paar Sachen abgucken kann, man sich in all der Zeit mitentwickelt hat und sich manche Dinge vielelicht einfach als Beispiel nimmt.
Smallville war wirklich etwas ganz besonderes und ich werde nie wieder so an einer Serie hängen wie an dieser. Toll und nun heul ich schon wieder.. ich brauch dringend Schlaf



Und wenn ich Smallville an sich bewerten müsste, so viele Sterne würde man gar nicht zählen können
marcusik79
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 09:27:59

135 Posts - Clark Kent

Zitat:
Original von sleepyhead
So nun habe ich es schon zwei Mal gesehen

Also DAS nenn ich mal ein Finale. Sie haben es wirklich geschafft nahezu alles einzubauen, was für die meistens Fans wichtig war. Respekt!

Meine ersten Tränen liefen schon beim Vorspann, das letzte mal "Save me"
Da wurde mir klar, okay, nun ist wirklich vorbei...

Ich fand die Cloisszene an der Tür sooo unheimlich süß. Ach die gefiel mir total, von der ganzen Art her, das war echt schön gemacht wie die Kamera da immer rumgekreist ist, klar keine Neuerfindung, aber es hat so toll gepasst.

Jonathan war also nur als Geist anwesend die ganze Zeit, aber anders wäre es auch nicht gegangen, fand ich schön ihn mal wieder so zu sehen, auch mit Martha zusammen, auch wenn die davon nichts mitbekommen hat.

Dann die Hochzeit... eeeendlich... zweite Mal Tränen vergossen
Ich wusste ja das Clark da gleich neben ihr auftaucht als Lois so geschockt nach vorne geschaut hat und Clark nicht da war. Aber dann wie er ihre Hand nimmt und so zum Altar nickt, dann geht sie so wunderschön und strahlend neben ihm her und er strahlt zu seinem Dad.. hach.. nee war das schööön...

Gut das Chloe immer aufpasst und das mit dem Ring bemerkt hat. Aber iwie war der dann plötzlich weg. Nach dem Kampf mit Clark hält Oliver den Ring in der Hand, als würde er ihn zerdrücken wollen und im nächsten Moment hilft Clark ihm genau an dieser Hand auf... der Ring muss sich wohl in Luft aufgelöst haben

Aber da sieht man mal wieder welchen Einfluss Clarks gute Seite haben kann, ein paar Worte haben schon gereicht Oliver von der Dunkelheit zu befreien... naja, da ist er bei Olli ja auch geübt drin

So.. dann die Sache mit Tess. Meine Güte die hat sich aber nett da rausgekämpft. Was ein Glück dass das Skalpell genau in ihre Hand gefallen ist
Und zack erschießt sie Lionel. Richtig so!!!
Und der bekommt zusätzlich gleich noch das Herz rausgerissen, für seinen Sohn, naja, ob Lex mit so nem alten Herz noch so lange lebt... *gg*

Später taucht er in der Scheune bei Clark auf, der gerade den Kristall aus der Bodenluke geholt hat und dann darüber wegläuft obwohl er sie nicht zugemacht hat... wohl auch schon unbewusst zwei Schritte geflogen, hm?
Dann die Erinnerungen.. hachja.. schön wars, und dann der Abflug, direkt durch den von Darkseid eingenommenen Lionel. Peng, hat er ihn zerschlagen.. das ging schnell...
Mir persönlich hat es jetzt nicht gefallen, dass Darkseid in Form von Lionel da aufgelaufen ist, aber alles andere hätte die Effektkosten sicher gesprengt, nunja...

Olli bringt nebenbei die drei Darkseid Bösewichte um, wie auch immer seine Pfeile das angestellt haben, die müssen ja irgendwas besonderes an sich gehabt haben... waren es Kristallspitzen (so von wegen Licht und Gutes), sie sahen jedenfalls gläsern aus.. hm... na vielleicht weiß es ja einer von euch...

So, Clark wird aufgeklärt dass es alles Prüfungen waren und nun seine letzte ansteht, da bekommt er auch direkt das Kostüm für. Tom ich knutsch dich nieder, danke das du dich darin nicht gezeigt hast, auch wenn es sich einige gewünscht hätten
Schön noch mal wie Jonathan und selbst Jor-El sagen das Smallville und die Leute aus Smallville etc. Clark zu dem gemacht haben, was er jetzt ist und das Jor-El ihm letztendlich nur durch sein Blut die Fähigkeiten vermacht hat. Das spiegelt eigentlich noch mal die ganze Serie in den zwei Sätzen wieder.. warum sie eben Smallville hieß

Die Loisszene im Flugzeug war ja mal ganz Supermanlike, auch wie er es dann abfängt und 'gerade rückt'. Und dann schiebt Clark mal eben nen halben Planeten zur Seite..nicht schlecht! Ich weiß noch die Szene bei Superman Returns fand ich so schrecklich unglaubwürdig (wenn man davon bei ner Fantasyserie reden kann ), als Clark da mal eben diesen Berg ins All befördert hat obwohl der mit Kryptonit bestezt war. Da war das hier schon glaubwürdiger, zumal Apokalyps (oder wie es heißt) ja noch nicht ganz in der Sphäre war...

Uhhh.. und dann bringt Lex Tess um. Ahhhh... die suuuper Tess, wie kann er nur!
Mit einem megalangen Dolch den er vorher... ähm ja... wo hatte? Im Ärmel
Aber die nimmt ihm noch schön das Gedächtnis vorher. Super! Schade das Tess keine Beerdigung mehr bekommen hat, sie hat sich so toll entwickelt und irgendwie hätte sie noch nen Abschluss verdient, außer das sterben.. haben doch alle wichtigen Charas immer

Uhhhh.. und Jimmy. Hey das haben sie aber gut geheimgehalten. Ich mochte den Typ ja nie aber da habe ich leicht aufgequiekt als der da plötzlich stand.. das fand ich echt gut!

Und dann hat es doch tatsächlich sieben Jahre gedauert bis sie heiraten. Aber so haben sie die Sache mit Homecoming gut verknüpft und in Verbindung gebracht.
Generell die Story mit Chloe und ihrem Sohn, der ja offensichtlich von Olli ist, einzuleiten, war süß und auch damit die Verknüpfung zum Ende zu bringen. Schade das nun offen ist, ob Olli da noch mit Chloe zusammen ist oder nicht, man weiß in den Comics hat er Dinah als Frau... aber so haben sie es wohl extra offen gelassen, damit sich die Chlollishipper das denken können wie sie wollen... oder habe ich etwas verpasst?

Ja und zum Ende brauch ich nichts sagen. Es war perfekt und wohl so wie es sich fast jeder vorgestellt hat.

Also, mir sind halt so die paar Klienigkeiten aufgefallen die nicht ganz schlüssig waren, aber das macht für mich die Folge nicht schlechter, Fehler gibts immer und bei SV sowieso,das gehört dazu

Was ich mir gewünscht hätte, im Finale noch mal alle von Clarks Fähigkeiten zu sehen, da kam ja nicht so viel bei rum, mal abgesehen das er nun fliegen kann und der Röntgenblick. Aber so nen Hitzeblick hätte ich schon noch mal gerne gesehen oder sein 'Lauscheohr'... aber nungut, man kann nicht alles haben.
Btw, zehn Minuten nach der Folge hatte ich meine dritte Heulattacke... weils nun einfach durch ist und so unbegreiflich, dass es nichts neues mehr gibt und die Geschichte zu Ende erzählt ist...

Schon irre wenn Einen eine Serie zehn Jahre lang begleitet, man mit weint, mit lacht, mitfiebert. Sich Woche für Woche darauf freut und in den monatelangen Pausen die Durststrecken damit überbrückt, indem man alte Folgen schaut.
Wie eine Serie so verbinden kann, dass man neue Leute kennenlernt die man ins Herz schließt, mit denen man sich trifft, zusammen zum Drehort der Serie reist oder auch nur einfach quatscht.
Eine Serie die einem selbst an manchen Tagen einfach etwas aufmuntert, die einem Kraft schenkt, weil man sich ein paar Sachen abgucken kann, man sich in all der Zeit mitentwickelt hat und sich manche Dinge vielelicht einfach als Beispiel nimmt.
Smallville war wirklich etwas ganz besonderes und ich werde nie wieder so an einer Serie hängen wie an dieser. Toll und nun heul ich schon wieder.. ich brauch dringend Schlaf



Und wenn ich Smallville an sich bewerten müsste, so viele Sterne würde man gar nicht zählen können


gefällt mir

Besser als Bianca hätte ich es auch nicht beschreiben können.. Aber wie konnte Tess Lex' Gedächtnis löschen? Das erschließt sich mir noch nicht ganz..
sleepyhead
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 09:46:23

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
Zitat:
Original von marcusik79
Aber wie konnte Tess Lex' Gedächtnis löschen? Das erschließt sich mir noch nicht ganz..


Hat sie ihm nicht gesagt gehabt, dass es Gift ist, dass die Erinnerungen nimmt, da es sich binnen 30 Sekunden auf die entsprechenden Bereiche des Gehirns auswirkt. Sie hat ihm doch was an die Wange geschmiert, daher die Handschuhe die sie an hatte, da hat das dran gegklebt und muss wohl irgendwie über die Haut eingedrungen sein...

Korrigiert mich bitte, wenn ich falsch liege...
Lois_Lane1509
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 11:54:32

309 Posts - Superboy

The real Lois Lane
Ihr seid ja alle so begeistert...
werd mir das gleich erst anschauen... hoffe ich ..
hab so viel zu tun heute..

bin schon ganz gespannt
Gruß Lois

"Looney Tunes - Krypton" :)
Nick_Br
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 12:18:36

33 Posts - Kent Farm
Ich fand das Finale wirklich gelungen. War ein würdiger Abschluss der Serie.

Kritik gibts aber trotzdem, da mir am Schluss alles doch viel zu schnell ging. Da haben sich dann die Ereignisse überschlagen. Da hätten die Macher definitiv 1-2 Filler-Episoden weglassen müssen und stattdessen ein 3x45min bzw. 4x45 min Finale machen sollen. 2x45 min waren einfach zu wenig.

Dass Olli dann auch noch mir nichts, dir nichts Granny und die anderen beiden einfach so umnietet... naja

Lionel-Darkseid war zwar recht cool, aber ich hätte mir schon den echten Darkseid gewünscht.
Joerschi
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 12:45:20

34 Posts - Kent Farm
Das Finale war sehr gut. 9,5 von 10 Punkten.

Zuerst die kleinen Details, die nervten:
>> die amerikanische Flagge in der Abschlussszene - so hurrapatriotisch muss es dann doch nicht sein (Der Bulle von Tölz reißt sich auch nicht die Kleider vom Leib mit wehender dt. Flagge im Hintergrund)
>> Lex for President. Erst 10 Jahre zuvor wollte er die Erde zerstören (gut - Zod war in ihm, wissen aber wohl nicht viele), später zum Präsident gewählt. In Zeiten, wo dir das itzibitzikleinste Vergehen 75 Jahre in der Vergangenheit im Wahlkampf angekreidet wird, hätte dieser kleine Zwischenfall eigentlich anschlagen sollen
>> woher kommt der Comic von Chloe? Wer hat den geschrieben? Wenn das alles grad mal 6-7 Jahre her ist, würde der Comic doch quasi Clarks Identität sofort aufdecken...
>> Tess Tod hätte nicht sein müssen (ja ich weiß, Canon blablablubb - der ist durch Smallville in Sicht mit dem Classic eh nicht mehr vorhanden). Irgendwie wirkt das wie "Als Luthor musst du sterben (Lionel, Bruder von Lex, Frau, ...) oder wirst böse. Aus dem Kreislauf kannst du nicht ausbrechen." Naja.

Sonst natürlich sehr gut, sehr emotional. Fast der ganze SV-Cast war anwesend.
Clark beim Flug war schön zu sehen und erstmals das "Original"-Supermantheme.
Selbst die Lanafans wurden mit ein paar Szenen aus der Erinnerung verwöhnt.
Großartige Schauspielerei von Rosenbaum im Lex-Clark-Dialog. Wirklich klasse.
Als Sahnehäbchen hätte bloß noch Perry White gefehlt, der seinen Kopf aus dem Büro steckt als er geschriehen hat "Lane - you out there?!! >Türe auf< Stories dont write themselves"!
Die Hommage an Superman Returns und zugleich Orignalfilm mittels der Flugzeugszene war ebenfalls schön, Lois Blick Gold wert (auch wenn man die dann doch deeeezent realitätsferne Schmuggelei an Bord der Airforce One übersehen sollte, aber hey: it´s smallville!!!).

Frage:
PS: Könnte es sein, dass GA das goldene Kryptonit in den Pfeilen hatte? Wüsste sonst nicht, warum das letzte Folge noch hätte auftauchen können.

sleepyhead
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 12:52:25

4670 Posts - The Blur

sleepyhead
Zitat:
Original von Joerschi
Frage:
PS: Könnte es sein, dass GA das goldene Kryptonit in den Pfeilen hatte? Wüsste sonst nicht, warum das letzte Folge noch hätte auftauchen können.



Huh? Der Ehering den Oliver Clark geben wollte war doch aus dem goldenen Kryptonit. Den haben ihm doch Granny Goodness und Co gegeben. Deswegen hat ihn doch Chloe Lois aus der Hand geschlagen und nach dem Gerangel zwischen Clark und Olli in der Kirche, hat Clark doch noch auf Olli eingeredet, dass das ihm seine Kräfte auf immer nimmt und er das wisse. Die wollten Clark doch am Altar quasi so unauffällig die Kräfte nehmen, damit er nichts mehr gegen Darkseid tun kann....
Joerschi
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 12:55:53

34 Posts - Kent Farm
Zitat:
Original von sleepyhead

Huh? Der Ring...


Ah ok. Klar. My fault. Ist logisch.

Vielleicht war ja noch was übrig für Granny & Co
marcusik79
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 13:16:16

135 Posts - Clark Kent

Ich sehe das genau wie " Joerschi ".

Was mich noch interessiert und was ich mir gewünscht hätte:
WER hat Clark den Namen "Superman" gegeben?
Die Menschen, Lois, der Daily Planet??
Naja, darauf bekommen wir leider keine Antwort mehr..

Zudem wären ein paar weitere Reaktionen auf Clarks neues Outfind toll gewesen..
Dass zum Beispiel Martha im gesagt hätte, wie toll er darin aussehen würde oder Lois in darin bewundert - irgendwie sowas..

Ich hoffe, auf der DVD der 10. Staffel gibt es noch einige Zusatzszenen.. Darauf freu ich mich jetzt..

Ansonsten behalte ich mir die Vorfreude für den Superman-Reboot.. :)
SuperSpitter
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 13:39:28

11 Posts - Ziel: Erde
So, zum besonderen Anlass habe ich mich nun, nach Jahren der Abwesenheit (obwohl ich immer brav mitgelesen habe, was ihr so zu sagen hattet), mal wieder hier eingeloggt.

Ich muss zugeben, ich bin nicht bis vier oder fünf aufgeblieben, sondern hab mich lieber ausgeschlafen und habe mir nun einen schönen Vormittag mit dem Finale in HD-Qualität gemacht und eins vorneweg: auch ich bin sehr zufrieden, vor allem nach der letzten Folge, die mich Schlimmes für das Finale befürchten ließ. Schließlich sind auch für eine Doppelfolge sehr viele Handlungsstränge zusammen gekommen. Aber wenn bei Smallville eines immer gut hingehauen hat, dann waren es die Schlüsselepisoden, wie man in dieser Staffel ja schon bei Folge 200 sehen konnte.

Das Finale bot eigentlich einen sehr schönen Abschied aller wichtiger Charaktere. Chloe und Oliver scheinen auch in Zukunft noch ein Paar zu sein und einen Sohn zu bekommen, der offenbar stark nach dem Vater schlägt und - wie kann es auch anders sein - auch davon träumt eines Tages in die großen Fußstapfen vom Green Arrow und von "Onkel Superman" zu treten. Sehr süße Szene und eine passende Einleitung zum großen Finale.

Nach der meiner Meinung nach eher unnötigen Wendung in der letzten Folge, dass Lois nicht heiraten wollte, wurde das Thema wenigstens ausführlich behandelt und nicht in den ersten zwei Minuten wieder vom Tisch gewischt. Lois und Clark standen am Ende beide aus Überzeugung vorm Altar und auch wenn die Zeremonie am Ende nicht vollzogen wurde, so waren sie ab dem Zeitpunkt meiner Meinung nach ein Ehepaar.

Olivers Überwindung der "Darkness" war sehr klischeemäßig, an dieser Stelle aber passend. Und mal ehrlich, ein bisschen Kitsch gehört schon seit jeher zu Smallville (und eigentlich auch Superman) dazu. Ollie durfte dann auch noch ein letztes Mal ein Held sein und schaltete die drei Darkseid-Schergen auf einen Streich aus, was mir sehr gut gefallen hat, da keiner der drei bei mir eine besondere Wirkung als Bösewicht hinterlassen konnte, dadurch aber noch ein letztes Mal Ollies Status als zweiter großer Held dieser Serie unterstrichen wurde.

Nach der Hochzeit nahm das Ganze dann richtig Fahrt auf. John Glover bekam noch mal seinen letzten Auftritt als übel aussehender Penner-Lionel und lieferte wie immer eine gute Performance, hier fehlten nur noch ein letztes Mal große Zitate und Opernarien, aber man kann ja nicht alles haben.

Das Lex und Lionel keine Szene mehr hatten, war für mich voll in Ordnung, denn ich fand ihre Abschlussszene damals in 7x16 einfach perfekt ("I was raised in your shadow, now you're gonna die in mine. - Mein Lieblingsspruch der ganzen Serie.).

Anders sah ich das damals bei Lex und Clark im Season 7 Finale. Ich kann nicht sagen, wieso, aber irgendwie war mir das als Abschlussszene für die beiden einfach immer zu dürftig. Dafür war ich nun vollends zufrieden mit der Konversation der beiden im Finale. Irgendwie schwang in dem Gespräch auch wenn es darum ging, dass sie für immer Erzfeinde sein werden auf subtile Art diese freundschaftliche Verbundenheit mit, die die beiden in den ersten Staffeln auszeichnete. Trotzdem wussten beide, dass der Zug endgültig abgefahren war und sie zu einem Leben gegenseitiger Rivalität bestimmt waren. Lex Beweggründe waren für mich eigentlich durchaus nachvollziehbar. Er wollte immer groß und wichtig sein, im Mittelpunkt stehen. Auf der guten Seite hätte sich diese Möglichkeit für ihn niemals geboten, er hätte immer nur die zweite Geige hinter Superman spielen können. Das naheliegendste ist also sich zum größten Gegenspieler des "Man Of Steel" aufzubauen, ein Held ist schließlich nur so gut wie sein Gegenspieler und umgekehrt (herrlich, diese Comicphilosophie). Doch damit es überhaupt erst einmal soweit kommen konnte, musste zuerst noch jemand aus dem Weg geräumt werden: Darkseid.

Diese Auflösung hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte im Vorfeld befürchtet, dass auch Lex noch versuchen würde im Finale irgendeinen großen, bösen Plan zu verwirklichen und das ganze somit zu überladen werden würde. So wurde er zwar zurückgebracht um in Zukunft der Gegenspieler Numero Uno für Supi werden zu können, hielt sich im Finale aber erst mal zurück, damit Superman sich um Darkseid kümmern konnte. Hierfür Props an die Writer, die Verlockung Rosenbaum mehr machen zu lassen als gut für die Folge gewesen wäre, war sicher groß.

Tess und Lex bekamen dann auch noch ihre seit drei Staffeln erwartete Szene, die wunderbar zeigte, mit was für einer Art Bösewicht man es bei Lex Luthor zu tun hat. Er ist nicht der Mann, der böse ist um des Bösen willen, nein, er tut böses weil er es auf seine verdrehte Art für das Richtige und sogar Noble hält ("Ich töte dich, damit du nicht so wirst wie ich, Schwester.")
Sehr Schade natürlich um Tess, einen Charakter, der sich weit besser entwickelt hat, als man es nach seiner Einführung hätte erwarten können (und außerdem hasse ich es, wenn eine bildhübsche Frau das Leben lassen muss), aber es hat nun einmal so kommen müssen und war das einzige wirklich passende Ende für diese getriebene und zerissene Frau.

Doch Tess wäre nicht Tess, hätte sie nicht vor ihrem Tod noch einen letzten plotwirksamen Schachzug gebracht und so kommt das gute alte, in Smallville wohl öfter als in irgendeiner anderen TV-Show verwendete, Gedächtnislöschen noch ein letztes Mal zum Einsatz um Lex zu reseten, was Sinn macht, denn ein Lex Luthor, der wirklich alle Geheimnisse von Superman kennt, ist einfach ein zu übermächtiger Feind, zumal er ja, wie wir am Ende sehen, auch noch zum nächsten Präsident wird.

Clarks Eltern bekamen auch noch einmal den Fokus, der ihnen gebührte, da sie es waren, die den Grundstein für den großen Helden legten. Sehr schön auch, dass John Schneider noch einigen Szenen mit Clark und Martha bekam und seine Geist-Präsenz wurde für mich dadurch aufgelöst, dass er und Jor-El offenbar "zusammenarbeiteten". Gut, über Jor-Els schier omnipotente Fähigkeiten lässt sich streiten, allerdings hat es in dem Fall einfach zu gut gepasst und war für mich auch storytechnisch gedeckt, da ja Jor-El und Johnathan am Anfang der dritten Staffel diesen Deal machten, nachdem die beiden bis zu Jonathans Lebensende miteinander verbunden waren. Es wurde zwar nie explizit erwähnt, aber ich könnte mir gut vorstellen, dass ein Teil von Johnathans Geist in der Festung "gespeichert" geblieben ist, wie das ja auch bei Jor-El selbst der Fall war.

Jedenfalls war es am Ende Johnathan selbst, der Clark sein Kostüm überreichte, was für mich eindeutig meine Lieblingsszene im Finale darstellte.

Womit ich schlussendlich zu Clark selbst komme: Natürlich mussten sie noch einmal kommen, die großen Selbstzweifel. Und dann brauchte es zuerst Lois, dann beide Eltern (die ergreifende Szene in der Scheune) und schließlich noch Jor-El (mit oben erwähnter Unterstützung Johnathans) bis bei Clark endlich alle Zweifel ausgeräumt waren und er wusste, dass der Moment gekommen war, seine Bestimmung zu erfüllen.

In einer starken Szene mitten im Kampf mit Darkseid, der dank der lieben Writer, nicht als GCI-Wesen daherkam, sondern in Gestalt von John Glover, manifestierte sich Jor-El in Clarks Unterbewusstsein und Clark stand plötzlich mitten in diesen kryptonischen Tribunal-Kreisen (oder wie auch immer man das nennt) und bekam alle seine großen Momente vor Augen geführt. Danach wusste er: Er bringt es. Komme was wolle.

Und dann: Konnte Clark endlich fliegen. Der wohl meist erwartete Moment der meisten Zuschauer war nach 10 Jahren und nur 10 Minuten vor Ende der Serie endlich gekommen. Clark, nein, nicht mehr Clark sondern: Superman flog mit Höchstgeschwindigkeit durch den Darkseid-Lionel, zeriss diesen dabei gleich, holte sich in der Festung sein Kostüm ab um dort von Jor-El noch die Bestätigung zu hören, dass dieser in der Tat Stolz auf ihn sei und machte sich dann auf den Weg den Tag zu retten.

Und die Rettung erfolgte natürlich mit zwei mehr als klassischen Superman-Momenten. Zuerst wurde ein abstürzendes Flugzeug (Moment, nicht irgendein Flugzeug, nein, die Air Force One), in dem sich natürlich auch noch Lois befand, gerettet, danach ein auf die Erde zurasender Asteroid (nicht ganz, in diesem Fall war es ein ganzer Planet, aber wir wollen mal nicht so pingelig sein), aufgehalten.

Schade, dass man hier nicht sah, wie Clark das Mordsding wegdrückt, aber das hätte am Ende wohl ziemlich dämlich ausgesehen und so war es auch schön, die Reaktion all der Leute zu sehen, die zum ersten Mal sahen, wie der große Held Superman ihnen die Haut rettete.

Der Zeitsprung am Ende war eine nette Idee, auf diese Art musste man nicht zeigen, wie um Tess getrauert wurde, denn das hätte der positiven Stimmung am Ende geschadet. Im Daily Planet sah man dann noch einen Gastauftritt vom (diesmal richtigen) Jimmy Olsen, der genauso aussieht, wie sein Vorgänger/Bruder. Ein bisschen dämlich finde ich das schon, aber es sei den Machern verziehen, außerdem war Jimmys Outfit köstlich. Hinter verschlossenen Türen saß, organisierte und fluchte Perry White, womit die DP-Crew endlich vollständig war. Am Ende noch ein süßer Clois-Moment, die ihre Hochzeit aus nicht ganz erfindlichen Gründen um sieben Jahre verschoben hatten. Und dann kommt, was kommen musste, ein Notfall, Clark stürmt aufs Dach, knöpft sein Hemd auf, während im Hintergrund die unverkennbare Superman-Musik von John Williams ertönt, das rote S erstrahlt. Ende.

Ein wirklich tolles Ende für eine Serie, die von vielen Ups und Downs geprägt war, am Ende aber fast immer halten konnte, was versprochen wurde und ikonische Comicfiguren von tollen, jungen Darstellern verkörpern ließ, bei denen man sich nur wünschen kann, dass sie eines Tages wieder zu diesen Rollen zurückkehren werden.

Danke Smallville für die letzten zehn Jahre. Du hast mich durch meine Jugendjahre begleitet, du hast (fast) immer gute Unterhaltung geboten, du hast in einer Zeit, in der die Kino- und Fernsehlandschaft von düsteren Anti-Helden geprägt ist, eine positive, glaub-an-das-Gute-im-(Über)Menschen-Story erzählt, die berührt hat. Ich werde nie vergessen, wie sich Clark und Lex in der ersten Folge angefreundet haben, ich werde nie Johnathans zahlreiche Ratschläge vergessen, ich werde nie vergessen, wie Kristin Kreuk in Unterwäsche aus dem Swimmingpool gestiegen ist.

Machs gut, Smalllville, zieh ein in die Welt der erfolgreich zu Ende gegangen TV-Serien und lass mir "Friends" schön grüßen!

Bis wir uns bei meinem persönlichen Re-Run wiedersehen!

Ade.

PS: Sorry, für die massive Überlänge dieses Posts, aber das hat alles rausgehört. Machts gut treue Fans hier im Forum, danke für jahrelange Nachbesprechungen. Ich geh jetzt mal was essen, aber ich werde irgendwann wiederkommen und eine Fanfic schreiben, wenn die Zeit reif ist. Mahlzeit.
Kommt noch!
KalEL
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 13:42:28

84 Posts - Smallville

last son of krypton


Sry ich bin gerade nicht in der Lage mehr zu schreiben..

Das war das Beste und emotinalste was ich jemals gesehen habe,ich bin immer no am heulen

Farewell Smallville
marcusik79
icon01.png 10x21/10x22 Finale - 14.05.2011, 14:08:59

135 Posts - Clark Kent

@SuperSpitter: Du hast Du sehr schön geschrieben.. Vielen Dank nochmal für diese tolle Zusammenfassung..
[ Seite: 1 2 3 4 5 6 7 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
harry

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 The Birth of Hip Hop
 mix hip hop together
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
Letzte Posts
 The Birth of Hip Hop
 mix hip hop together
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany