Smallville / Allgemein / TV - Serien / CSI - Den Tätern auf der Spur
In diesem Thread befinden sich 58 Posts. [ Seite: 1 2 3 ]
AntwortenDruckansicht
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 10.12.2013, 21:47:59

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E13 - Wein zu Blut

So, das war dann mal wieder eine Crossover Folge, bei der wir am Ende nicht wirklich schlauer waren, weil Teil 2 bei CSI - New York erst aufgelöst wird.
Wer also das Ende sehen will, muß sich die Folge 15 der 9. Staffel von CSI - New York ansehen, um hier schlauer zu werden.
Mac war nach Las Vegas gekommen, um seine Freundin Christine zu überraschen, doch als er mit Russel zu deren Hotelzimmer kam, fand sich dort nur ein Bild der Verwüstung, aber von Christine fehlte jede Spur.
Zunächst führten sie die Ermittlungen zu einem Juwelier, den man tot in seinem Laden fand.
Neben ihm das Handy von Christine, in Blut getränkt und mit verräterischen SMS gespickt.
Diese deuteten auf eine Affäre mit einem ihrer Angestellten hin, den Mac identifizieren konnte.
Mac wußte von Christine, daß sie diesen Mann vor die Tür setzen wollte und konnte sich nicht vorstellen, daß etwas zwischen den Beiden laufen könnte.
Diese Vorstellung überstieg seinen Horizont.
Und dies sollte sich auch als Wahrheit erweisen, als der Mann gefaßt werden konnte.
Er war durch Spielschulden zum Handeln gezwungen und hatte Christines Handy und ihre Reisedaten für einen Überfall nutzen wollen, um seinen Geldgeber auszahlen zu können.
Christine hatte er bei seinem Bruder untergebracht, doch der Schuldner hatte offenbar keine Lust mehr gehabt auf das Schicksal zu vertrauen und hat nun beide in seiner Gewalt.
Nun muß Mac mit dem Diamantendieb nach New York zurück reisen, um seine Christine retten zu können.
Russel wird ihn begleiten.
Doch können sie Christine noch retten ?
Wir werden sehen.

Während die eine Hälfte des Teams am Fall von Mac arbeitete, hatte die andere Hälfte alle Hände voll mit einem anderen Mordfall zu tun.
In einem Weinfaß war eine Leiche aufgetaucht, die unser Team in die gut betuchte Gesellschaft der Weinkenner führte.
Wie sich bald herausstellen sollte, gab es unter ihnen ein dreiköpfiges Team, welches sehr teure Weine fälschte, um sie dann zu horrenden Preisen zu verkaufen.
Aber wie das so ist.
Ein Team ist nur so gut, wie sein schwächstes Glied.
Als die Frau aussteigen wollte, weil sie sich in eines ihrer Opfer verliebt hatte, kam es zum Streit und der Kopf der Bande mußte den mit seinem Leben bezahlen.

Lustig war die Szene, als Hodges und Morgan den teuren Wein mit Käse verkosteten, um sich einen Eindruck verschaffen zu können.
Oder auch Hodges selbst, der in dem nach starker Verwesung riechenden Faß meinte den Duft von Wein erkennen zu können.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 17.12.2013, 21:56:14

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E14 - Lied und Leid

Um einen besonders schweren Fall von Rache ging es in dieser Folge.
Die Kubanerin Silvana war nach Las Vegas gekommen, um dort als Sängerin auf dem amerikanischen Markt bekannt zu werden.
Begleitet wurde sie dabei von ihrer Schwester Marta und einem kubanischen Regierungsbeamten, der dafür Sorge tragen sollte, daß die beiden Frauen auch wieder nach Kuba zurückkehren würden.
Doch bald schon brachte der grausame Mord an Marta das CSI auf den Plan.

Ihre Ermittlungen führten zunächst in die völlig falsche Richtung.
Es sah alles danach aus, als ob der Mord als finaler Ausgang einer schon über 40 Jahre andauernden Fehde stattgefunden hätte.
Somit wurde der Täter natürlich in den falschen Reihen gesucht.
Es war aber Eile geboten, denn der Mörder von Marta hatte hinterlassen, daß Silvana die Nächste wäre.
Und bald schon sollte sie auch vergiftet zusammen brechen, doch hatte sie das unglaubliche Glück, daß die Konzentration des Giftes nicht ausreichend war, um sie zu töten.
Sie hatte also noch einmal Glück im Unglück.
Zumindest machte das den Anschein.
Alle Spuren deuteten nun auf den Manager und Regierungsbeauftragten hin.

Da Marta um Asyl für sich und ihre Schwester gebeten hatte, machte das auch durchaus einen Sinn, denn er mußte die Frauen schließlich wieder nach Hause bringen und da dies nun unmöglich schien, war der Tod der Beiden eine Alternative.
Tatsächlich stellte sich zum Schluß die Sache aber ganz anders da.
Weder die Fehde noch der Regierungsauftrag waren Schuld am Tod Martas.
Silvana selbst hatte ihre Schwester grausam gefoltert und ermordet, weil sie es gewagt hatte den Mann zu lieben, den Silvana für sich hatte in Anspruch nehmen wollen.
Traurige Geschichte.

Ich bin ja wirklich gespannt, ob es tatsächlich zu einer Hochzeit bei Hodgins und seiner Elizabeta kommen wird.
Durch das Leumundszeugnis von Morgan steht den Beiden jedenfalls nichts mehr im Weg, aber will er sie wirklich heiraten ?
Er sieht mir doch etwas unglücklich aus.
Außerdem hat er jetzt noch Ecklie im Nacken, der von ihm erwartet, daß er der Aussage Morgans auch gerecht wird.
Na dann mal viel Erfolg.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 07.01.2014, 21:37:44

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E15 - Vergißmeinnicht

Na das war doch mal eine krasse Folge.
Sara hatte Geburtstag und verbrachte den eigentlich allein in einem Hotel, bis da plötzlich jemand neben ihr stand, den wir noch nicht kannten.
Mit ihm verbrachte sie den Abend.
Doch der nächste Morgen sollte für Sara ein böses Erwachen werden, denn ihre Begleitung lag tot in seinem Zimmer.
Erstochen und alles deutete auf Sara als Täter hin.
Nicht schlimm genug, daß sie nicht mit Grissom den Abend verbracht hat, sondern nun stand sie auch noch unter Mordverdacht.
Und wirklich nichts konnte sie tun oder sagen, um daran etwas zu ändern.
Sie hatte zwar schnell einen Verdacht, wie es dazu gekommen war, doch konnte sie nur sehr schwer beweisen, daß Ronald Basderic die ganze Sache eingefädelt hatte, um sie für den Tod seines letzten Stalking Opfers zu bestrafen.
Nachdem er auch noch vorgab von Sara schwer verprügelt worden zu sein und ein Kameramitschnitt aus dem Parkhaus seiner Arbeitsstelle das auch Ansatzweise zu beweisen schien, wurde Sara auch noch verhaftet.
Erst dann wurde auch dem Rest des Teams klar, daß sie alles tun mußten, um Basderic die Tat nachweisen zu können.
Der hatte die Anzeige gegen Sara inzwischen zurückgezogen, damit er sein Spiel fortsetzen konnte, um sie schlußendlich zu erschießen.
Gott sei Dank ist dem Team der Plan noch früh genug klar geworden, so daß sie Basderic mit Hilfe von Sara nun endgültig der Tat überführen konnten.

War schon wirklich traurig die ganze Geschichte.
Nun wissen wir auch, wie es um Sarah und Grissom steht und wie es überhaupt dazu kam, daß sie sich mit dem Mann eingelassen hatte.
Grissom hat also mit ihr Schluß gemacht und Sara hatte Angst das vor ihren Kollegen zuzugeben, weil sie alle Grissom verehren und sie befürchtet hat, daß man ihr die Schuld an dem Ganzen geben würde.
Aber muß denn erst so etwas Schlimmes passieren, bis die Leute um einen herum merken, daß man sich anders verhält, vielleicht verschlossener ist, oder trauriger wirkt ?
Naja, nun wissen alle Bescheid und Sara ist nicht mehr allein.
Ist doch auch schon mal was.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 14.01.2014, 21:39:48

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E16 - Am Ende der Ereignisse

Das war doch mal wieder so richtig interessant.
Zwei Mordfälle, die sich unabhängig voneinander ereignet hatten, stellten sich dann doch als zusammenhängend heraus.
Da hatte es jemand auf Pokerspieler abgesehen, die der Reihe nach getötet wurden.
Wie das Team später feststellte, hatten alle Opfer miteinander zu tun.
Da ging es um einen gut ausgearbeiteten Betrug, der 1997 bei einem Pokerturnier stattgefunden hat.
Einen der Teilnehmer hat es schlußendlich das Leben gekostet.
Nun, Jahre später, hatte seine Tochter beschlossen für den Freitod ihres Vaters Rache zu nehmen und so brachte sie einen nach dem Anderen um, der damals dabei gewesen ist.
Sogar stellvertretend die Tochter des Kartengebers, weil der bereits gestorben war.
Interessant dabei war die Wahl ihrer Waffen.
Ihr erstes Opfer brachte sie mit einer Spielkarte um, die sie ihm in den Hals geschleudert hatte.
Auf sowas muß man erst einmal kommen.

Ecklie hatte ja den Posten des Bürgermeisters angeboten bekommen, war sich aber absolut nicht sicher, ob er den auch annehmen soll.
Gerade erst hat er sich zum Guten verändert und so mehr Nähe zu Morgan aufbauen können.
Nun hatte er Angst, daß sich das wieder ändern könnte, wenn er den Job annimmt.
Morgan hat ihn aber darin bestärkt diese Chance zu nutzen.
Da kann man ja nur für beide hoffen, daß das gute Verhältnis zwischen ihnen so bleibt.
Und jetzt nachdem Morgan zum ersten Mal jemanden erschießen mußte, braucht sie ihren Vater sowieso am Dringendsten.

Sara scheint sich nach den Ereignissen der letzten Folge auch wieder recht gut erholt zu haben.
Sie konnte jedenfalls wieder tatkräftig bei den Ermittlungen helfen.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 28.01.2014, 21:51:25

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E17 - Kleine Morde unter Freunden

Eines muß man den Machern der Serie lassen, den Anfang der Folge haben sie wirklich gut hinbekommen.
Für einen Moment hatte ich wirklich Angst, daß Dave nun durchgeknallt ist und seine Frau umbringen will.
Aber nein, er machte sich nur Sorgen, um ein völlig überflüssiges Klassentreffen, zudem er nicht wirklich gehen wollte, weil er sich zwischen seinen Schulkameraden noch nie wirklich wohl gefühlt hat.
Doch seine schwangere Frau überredete ihn zu gehen und so bekam er hautnah mit, was sich dort zugetragen hat.
Die einstige Königen ihrer Zeit wurde umgebracht und so kam dann auch das restliche CSI Team zum Einsatz, um herauszufinden, was eigentlich passiert war.
Wie sich später herausstellen sollte, war es nur ein unglücklicher Unfall, der Zustande kam, weil ein ehemaliger Schüler eine Tat von vor 15 Jahren ungeschehen machen wollte.
Seine damalige Freundin hatte sich umgebracht, weil sie es nicht mehr ertragen hatte immer gehänselt zu werden.
Deshalb hatte er ihren Tod rächen wollen, indem er eine Bombe platzierte, die die betreffenden Schüler beseitigen sollte.
Durch einen Lehrer hat er aber seinen Plan aufgegeben und nun 15 Jahre danach lag die Bombe immer noch dort, wo er sie damals untergebracht hatte.
Er wollte sie entschärfen und ist dabei von dem Opfer überrascht worden.
So tropfte ihr flüssiger Stickstoff in den Rachen.
Sie drohte daran zu ersticken.
Er wollte einen Luftröhrenschnitt bei ihr durchführen, um sie retten zu können, doch hat sie sich aus lauter Angst vor ihm so gewehrt, daß es schief ging und sie elendig verblutete.
Und so nahmen dann die Ereignisse ihren Lauf.

Das Ende der Folge war auch mal wieder ein Highlight.
Dave und seine Frau sind nun stolze Eltern eines Sohnes.
Na dann herzlichen Glückwunsch kann man dazu nur sagen.
Und Doc Robbins durfte als Erstes den kleinen Fratz in den Armen halten.
Ach war das schön.

Wo war eigentlich Sara heute wieder ?
Hat mir doch ein wenig gefehlt die Gute.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 04.02.2014, 21:40:39

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E18 - Die Leiden des jungen Carl

Na das war doch mal so richtig interessant.
Bei den Ermittlungen in einem Mordfall, bei dem ein junger Mann offenbar zu Tode gejagt wurde und man ihm später noch die Hände abtrennte, stießen unsere CSI's auf eine ganz merkwürdige Sache.
Nick und Morgan waren zusammen mit Hund Sam losgezogen, um den Spuren des Opfers zu folgen und den Tatort ermitteln zu können.
Dabei stießen sie auf einen Bunker, an dessen Eingang das Blut des Opfers zu finden war.
Im Bunker selbst fand sich zunächst Jagdausrüstung und dann hinter einer gepanzerten Tür das Zuhause eines Mannes, der schon seit Jahren unter der Erde lebt.
Bei dem Anblick habe ich mich zunächst sofort an den Film " Eve und der letzte Gentleman " erinnert gefühlt.
Aber auch, wenn beide Geschichten sehr tragisch sind, unterschieden sie sich doch gewaltig.

Bei ihren Nachforschungen fanden Finn und Sara ein Mädchenzimmer in dem Haus unter der Erde.
Im Schrank hingen Frauenkleider der verschiedensten Größen.
Und im Mädchenbett waren auch Spermaspuren zu finden.
So sind sie natürlich vom Schlimmsten ausgegangen, vor allen Dingen, nachdem sie dann ein flüchtendes Mädchen aufgegriffen haben, welches total verstört war.
Nun stand der Mann also nicht nur unter Verdacht den jungen Carl getötet zu haben, sondern auch noch ein Sittenstrolch zu sein, der Frauen entführt, vergewaltigt und sie dann tötet.
Doch es war alles ganz anders.

Ein Kleid in dem Zimmer ließ sich zu einem weiblichen Mord von vor 11 Jahren zurückverfolgen, bei dem der Mann damals der Hauptverdächtige war.
Er war der Ehemann des Opfers und das junge Mädchen in seinem Bunker seine Tochter.
Man hatte ihn damals frei gesprochen , doch der Mörder ist nie gefaßt worden.
Aus Angst er könne auch seine Tochter verlieren ist er vor 10 Jahren mit ihr unter die Erde gezogen.
Doch irgendwann werden auch kleine Mädchen älter und möchte etwas von der Welt erfahren und so ist sie, wenn ihr Vater an der Oberfläche arbeiten war, raus geschlichen.
So hat sie dann auch Carl und seinen Freund kennengelernt.

Doch anders als vermutet hatte sie nichts mit Carl und auch nicht mit seinem Freund.
Beide Jungs hatten Spermaspuren in ihrem Bett hinterlassen, doch sie war dabei nicht anwesend.
Ganz Recht, die zwei Jungs waren ein Paar und das war auch der Grund, warum Carl sterben mußte, denn der Vater seines Freundes konnte mit dem Gedanken nicht leben, daß sein Sohn schwul ist und hat deswegen der Jungen mit dem schädlichen Einfluß auf seinen Sohn gejagt und getötet.
Eine wirklich traurige Geschichte in vielerlei Hinsicht.
Aber eines hat zumindest Mr. Barnes nun begriffen.
Er kann seine Tochter nicht schützen, indem er sie vor der Außenwelt versteckt und sie braucht mehr, als ihr so ein Bunker bieten kann.
Daher hat er beschlossen mit ihr nun in die Heimatstadt ihrer Mutter zu ziehen, da sie dort noch Familie hat.
So nimmt es wenigstens für die Beiden noch ein gutes Ende.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 11.02.2014, 21:53:21

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E19 - Was Molly sah

Man war das ein trauriger und zugleich gruseliger Fall.
Zunächst einmal die erste Szene.
Als ich die kleine Molly habe auf den Stuhl steigen sehen und sich vor den Herd stellen, hatte ich schon befürchtet, es würde gleich ein Unglück geschehen.
Es konnte ja auch niemand ahnen, daß dieses Unglück schon in der Nacht passiert war.
War aber schon wirklich krass, wie sich die Kleine erst noch ganz in Ruhe Frühstück machte, um dann mit dem Lieblingsbuch ihrer Mutter das Haus zu verlassen und draußen auf die Polizei wartete.
Wirklich schlimme Geschichte und bald sollte auch klar werden, was ihrem Onkel und seinen zwei Freunden passiert war, die schwer zusammen geschlagen und Tod im Haus lagen.
Und auch ihrer Mutter, die ebenfalls brutal verprügelt und Tod in einem Müllcontainer gefunden wurde.
Es gab in der Nachbarschaft eine Menge Einbrüche, die offenbar nach dem gleichen Muster von Statten gegangen sind, wie es im Haus von Molly passiert war.
Man hatte die Frau des Hauses entführt, vergewaltigt und dann aber lebend frei gelassen.
Daher hofften unsere CSI's auch darauf, daß sie Mollys Mutter noch lebend finden würden.
Als dies aber nicht der Fall war, begannen sie dem Ganzen mal genauer auf die Spur zu gehen.
Bald schon wurde ihnen klar, daß es wohl um einen Racheakt für das letzte Opfer gehen würde, dessen Onkel ein sehr mächtiger Mann der üblen Sorte ist, der auch schon verdächtig war einen Zeugen aus dem Weg geräumt zu haben.
Und später sollte sich zeigen, daß die Ermittlungen wirklich in die richtige Richtung liefen, doch der tatsächliche Vergewaltiger im letzten Fall war noch nicht tot, denn er hatte die Schuld einfach auf seine Kumpanen gelenkt, um seinen Kopf aus der Schlinge ziehen zu können.

In der Zwischenzeit hatte sich die kleine Molly mit Russel angefreundet und hat dem Wunsch ihrer Mutter Folge geleistet einem Freund das Buch zu geben, welches ihrer Mutter so wichtig war.
Darin befand sich eine CD mit einer wirklich interessanten Tonaufnahme.
Sie enthielt das Geständnis ihres Vaters sie und ihren Bruder als Kinder mißbraucht zu haben.
Ein guter Grund die eigenen Kinder umzubringen.
Doch wie sich zeigen sollte, war es nicht er, der seine Kinder auf dem Gewissen hatte, sondern seine Mutter, die ihr Baby beschützen wollte.
Was für eine kranke Person.
Molly ist also nun Waise, weil ihre Urgroßmutter lieber ihr eigen Fleisch und Blut hat töten lassen, als zuzulassen, daß ihr Sohn für seine Taten die Verantwortung übernimmt.
Traurig.

Nun muß Molly also ein neues Leben in einer anderen Stadt, bei ihr völlig fremden Familienmitgliedern anfangen.
Aber zumindest hat sie die Nummer von Russel bei sich, damit sie ihn anrufen kann, wenn sie mal reden will.
Da seine eigene Enkeltochter im gleichen Alter wie Molly ist und gerade wieder mit schweren Albträumen zu kämpfen hat, wegen der Entführung, die sie damals durchmachen mußte, hat ihn der Fall besonders berührt und mitgenommen.
Aber nicht nur ihn.
Mir hat es auch ordentlich den Magen verdreht.

Der Mordfall oder wie sich später zeigen sollte, nicht Mordfall, an dem Greg und Morgan arbeiteten war zwar tragisch, aber auch wirklich kurios.
Der Mann, dessen Leiche sie in seinem Kofferraum gefunden hatten, sah aus, als ob man ihn bei lebendigem Leibe verbrannt hätte.
Tatsächlich war er aber an eine Bekannte von Hodgins geraten, die mit Männern entweder unglaubliches Pech hat, oder sie mit Absicht in den Tod treibt.
Auf jeden Fall hatte er sich wegen ihr umbringen wollen und hatte deswegen Maulwurfgift geschluckt.
Nun hatte er eine SMS von ihr bekommen, die ihn zu einem Essen einlud.
Nur war die SMS nicht für ihn.
Wußte er aber nicht.
Er wollte also ins Krankenhaus und sich helfen lassen.
Doch leider ging ihm unterwegs das Benzin aus.
Aber er hatte ja noch einen Reservekanister im Kofferraum.
Leider hatte das Gift mit seiner Magensäure aber schon angefangen zu reagieren und so stieß er beim Aufstoßen Feuer aus, verletzte sich mit dem Kopf am Kofferraumdeckel, stützte in den Kofferraum, der Deckel ging zu, noch ein Feuerstoß und schon hatte sich das Thema erledigt.
Wenns nicht so tragisch wäre, wäre das wirklich komisch.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 18.02.2014, 21:41:37

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E20 - Der Stolz des Adlers

Hier versucht aber einer ganz kräftig jemandem ein X für ein U zu verkaufen.
Erstens sahen Elizabeta und ihr angeblicher Bruder nicht wie Geschwister aus, was ihren Umgang miteinander betrifft und dann kommt noch hinzu, daß sie einen Bruder offenbar gegenüber Hodges niemals erwähnt hat.
Und die Geschichte, daß sie schon mal verheiratet war, nur für eine Woche und dann auf die Idee kam, den Namen des Mannes zu behalten, glaube ich überhaupt nicht.
Und wenn Hodges ihr nur ein einziges Wort davon glaubt, ist er noch dümmer, als er aussieht.
Die Frau belügt ihn doch nach Strich und Faden.
Soviel dazu, nun zum Fall.

Hier gab es mal wieder einen Guru, der den Leuten angeblich Kraft schenken kann.
Während einem seiner Seminare kam allerdings jemand zu Tode, doch zunächst standen seine Mitstreiter unter Verdacht.
Dann wurde seine Frau verdächtigt.
Doch auch sie hatte damit nichts zu tun.
Der Fall wurde mit jeder neuen Erkenntnis immer merkwürdiger.
Bald sollte sich herausstellen, daß das Opfer offenbar Drogen hergestellt und verkauft hat.
Aber auch das hatte nicht den Hintergrund, den man hätte vermuten können.
Er hat das alles für seine Frau getan, da diese eine seltene Krankheit hat.
Die Firma, für die er arbeitete, hatte ein Medikament hergestellt, welches der Frau helfen konnte, doch haben sie darin nicht den gewünschten Profit gesehen und es deshalb nicht auf den Markt gebracht.
Daher hat der Mann die Formel gestohlen und es selbst hergestellt.
Weil die Produktion aber sehr teuer war, hat er für besseren Verdienst dann Drogen hergestellt.
Der Versuch seiner Frau zu helfen, war der Grund, warum er sterben mußte.
Der Guru kannte die Frau und hatte sich in sie verliebt.
Er wollte der Jenige sein, der ihr helfen kann und hielt so gar nichts von der chemischen Medizin.
Daher hat er seinen Nebenbuhler aus dem Weg geräumt.
Eine wirklich traurige Geschichte, denn schlimm genug, daß die Frau nun ohne Mann da steht, sie hat auch das Lebenswichtige Medikament nicht mehr.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 25.02.2014, 21:35:02

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E21 - Greg und die Geister

Diese Folge war eigentlich recht interessant, obwohl ich mich nicht so wirklich damit anfreunden konnte, daß hier die paranormale Aktivitäten Schiene doch etwas zu sehr ausgereizt wurde, zumindest was Greg angeht.
Klar, zu ihm paßt das irgendwie, wenn man an seine Figur denkt, wie sie noch zu Anfangszeiten der Serie dargestellt wurde.
Ich muß auch sagen, daß er mir früher besser gefallen hat, so als kleiner durchgeknallter Labormensch.
Er hatte so etwas Ungestümes und Wildes an sich, was ihn wirklich von all den Anderen abgehoben hat und das hatte er leider ablegen müssen, als er sich für den Außendienst als richtiger CSI entschieden hat.
In dieser Folge nun hat man uns klar gemacht, daß er auch eine spirituelle Seite hat, die er damals schon aufgegeben hat, um überhaupt zum CSI gehen zu können.
Ist schon erstaunlich, was er so alles an Persönlichkeit geopfert hat, nur um in das normale Weltbild zu passen.
Eigentlich doch recht schade, daß man sich selbst aufgeben muß, nur um unter Anderen nicht als verrückt abgestempelt zu werden.

Nun zum Fall.
In einem Schlachthaus, welches vor 20 Jahren der Schauplatz grausamer Verbrechen war, waren 3 Geisterjäger auf den Spuren des Mörders unterwegs, der auch schon längst nicht mehr unter den Lebenden weilt.
Daher hatte sich der Anführer der Gruppe eingebildet, der Mörder wäre aus seinem Grab gekommen, als sein Freund im Schlachthaus, während der Dreharbeiten ums Leben kam.
Auch seine Partnerin wurde wenig später dort getötet.
Gleich nachdem sie mit Greg gesprochen hat und ihn darauf hin wies seine Gabe nicht zu leugnen und sie dazu zu nutzen den Kindern ihren Frieden zu bringen, die in dem Schlachthaus ihr Leben lassen mußten.
Er konnte den Mörder wenig später wirklich stellen, doch waren es keine Geister, sondern das einzige Opfer, welches vor 20 Jahren nicht den Tod dort gefunden hatte.
Der Mann hatte Angst gehabt, daß man hinter sein Geheimnis kommen würde, wenn man die Geister zum Sprechen bringt und hat deswegen jeden potenziellen Feind aus dem Weg geräumt.
Was mich an der Geschichte gestört hat, war eigentlich nicht die Geistergeschichte an sich, sondern der Schluß, als Greg den Talisman in seinen Schrank hing, den er von dem jungen Mädchen bekommen hatte und der Schrank dann wie von Zauberhand wieder aufging, um ihm eine Botschaft zu sicken.
Bis dahin war es eigentlich noch relativ realistisch für eine CSI Folge.
Nichts desto trotz war die Folge aber doch gut.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 04.03.2014, 21:36:47

1798 Posts - Metropolis

The only one
S13E22 - Willkommen im Inferno

Richtig toll, zum Staffelfinale hat man uns mal wieder mit einer total spannenden Folge bei Laune gehalten.
Das Team CSI hat zu diesem Fall einen Reporter an die Seite gestellt bekommen, der bereits mit der Arbeit von Russel vertraut ist, da er ihn schon aus Seattle kennt.
Auch wenn der Mann etwas nervig ist, scheint er doch aber auch hilfreich.
Wobei ich sagen muß, daß mir das schon wieder eher komisch vor kommt.
Zu schnell hat er einen Eindruck von der Situation, so daß ich der Vermutung verfallen bin, daß er in den Fall verwickelt sein könnte.
Nun gut.
In einem leeren Porno Studio war die stark verweste Leiche einer Stripperin gefunden worden.
Zunächst konnte aber nicht geklärt werden, wer sie überhaupt ist, da sie zu stark verwest war.
Aber durch eine wirklich interessante, wie auch riskante Methode konnte sie wieder soweit hergestellt werden, daß man ihr ein Gesicht geben konnte.
Dies wurde an die Medien weiter gegeben und schon bald kam eine alte Bekannte zum CSI, die über die Frau und noch weitere vermißte Frauen aus dem Gewerbe Auskunft geben konnte.
Sie alle waren Mitglieder in der Gemeinde der gefallenen Engel.
Dort finden Frauen Zuflucht, die aus der Branche aussteigen wollen.
Unter den vermißten Frauen befindet sich auch Brass Tochter Ally.
Damit bekommt die Geschichte gleich mal einen ganz anderen Beigeschmack.

Bei den Ermittlungen kommt heraus, daß der Verantwortliche für die Gemeinde den Frauen nicht wirklich einen Ausstieg ermöglicht hat.
Er hat sie stattdessen an einen anderen Freier vermittelt.
Angeblich seien sie auch immer wieder heil zurückgekommen.
Doch zwei weitere Leichen bestätigen das Gegenteil.
Außerdem scheint die scheinbar willkürliche Art der Signaturen doch einen Hintergrund zu haben, denn bald wird klar, daß der Mörder die Frauen für ihren Lebenswandel zu bestrafen scheint und sie alle nach der Vorgange von Dantes Inferno in Pose gelegt hat.
Um den Killer schnappen zu können, hat Morgan sich bereit erklärt Undercover in die Höhle des Löwen zu gehen.
Leider war das offenbar kein sehr guter Einfall, denn noch während sie bei dem Mann ist, hat Brass Ex-Frau eine Nachricht bekommen, die einen USB Stick enthielt.
Darauf war ein Video zu sehen, in dem Ally gesteht, daß sie gesündigt haben und nun bestraft werden müssen.
Morgan, von der Nick noch dachte sie wäre sicher, ist nun auch verschwunden.
Der Killer hat nun beide Töchter hochrangiger Staatsdiener in seiner Gewalt.
Werden es beide Frauen schaffen wieder zu ihren Familien zurückzukehren oder bedeutet das nun das Ende für sie ?

Gott sei Dank hat sich RTL dazu entschieden schon in der nächsten Woche mit der 14. Staffel auf Sendung zu gehen.
So müssen wir nicht so lange warten, um zu erfahren wie es in dem Fall weiter geht.
Ich bin wirklich sehr gespannt, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege und der Reporter in den Fall verstrickt ist.
Schließlich war er auch bei der Besprechung anwesend, als Morgan ihren Plan verkündet hat sich dem Täter Undercover zu nähern.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 11.03.2014, 21:47:41

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E01 - Stadt der Schmerzen

Natürlich mußte man uns beim Auftakt dieser Staffel mal gleich wieder mit falschen Tatsachen in die Irre führen.
Denn selbstverständlich sollten wir vermuten, daß eine oder sogar beide Töchter in der Trauerfeier beweint werden, die man uns am Anfang der Folge gezeigt hat, um dann in der Zeit zurückzuspringen.
Aber mal ganz ehrlich, so wie sich die ganze Geschichte entwickelt hat, habe zumindest ich es überhaupt nicht kommen sehen.
Ich hatte ja schon bei den Anmerkungen zur letzten Folge angedeutet den Killer in dem Journalisten zu vermuten.
Dafür muß ich mich dann wohl bei dem guten Herrn entschuldigen, denn der wollte tatsächlich nur einen Artikel schreiben und hilfreich zur Seite stehen.
Daß er von dem Killer in das Geschehen mit eingebunden wurde, hat zwar den Verdacht gegen ihn für mich erhärtet, aber war eben nur Teil des perfiden Spiels.

Nun hatte das CSI durch den Journalisten einen weiteren USB-Stick bekommen, auf dem dieses Mal Morgan zu sehen war.
Sie hatte nun die Aufgabe zu sagen, daß man sich zwischen ihr und Allie entscheiden müsse, denn nur eine von Beiden würde wieder kommen können.
Wie Russel auffiel hat Morgan immer wieder nach Oben gesehen, als ob sie damit einen Hinweis hatte geben wollen.
Dem war auch so.
Durch sie konnten Finn und Nick herausbekommen, wo ungefähr sie nach den beiden Frauen suchen müßten.
Ist allerdings wirklich interessant wie weit das Ganze sich noch ausdehnen sollte, denn auch der Mann zu dem Morgan von dem Pfarrer geschickt wurde, war nicht der Mörder.
Auch er war nur Teil des Spiels und wurde vor Russels Augen in die Luft gejagt.
Unsere CSI’s sollten aber bald herausbekommen, daß der Fahrer des Wagens und dessen Bruder hinter der ganzen Geschichte steckten.
Und Morgan mußte bitter bei ihrer Flucht feststellen, daß Allie ebenfalls ihre Finger mit im Spiel hatte.

Sie hatte sich in New Jersey den beiden jungen Männern angeschlossen, weil auch sie sich von ihrem Vater verraten fühlte, der wie wir nun erfahren haben, eigentlich gar nicht ihr Vater ist.
Bin mir aber nicht mehr so ganz sicher, ob das nicht vielleicht schon einmal zur Sprache kam.
Nun hatte Allie mit Jim gesprochen, als der Täter eine SIM Karte hinterlassen hatte, damit Jim hatte anrufen können.
Und wie er schon seiner Frau Nancy bestätigt hatte, konnte er sich nicht für Allie entscheiden.
Dies sollte nun der Ausschlag gebende Punkt sein, der dann auch noch Nancy das Leben kostete.
Nachdem Allie Morgan in den Rücken geschossen hat und aus dem Krankenhaus kam, dachte Jim natürlich, daß nun alles in Ordnung sei, doch als er das Hotelzimmer betrat, fand er dort nur die Blut verschmierte Leiche seiner Ex-Frau und Allie, die ihn mit einer Waffe bedrohte.
Da sind auch mir die Tränen geflossen, als Jim zu ihr meinte, sie solle ihn erschießen, denn er sei schon längst gestorben, denn sie habe den einzigen Menschen getötet, den er je geliebt hat und den einzigen Menschen, der sie je geliebt hat.
Eine wirklich sehr spannende und traurige Folge.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 18.03.2014, 21:29:23

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E02 - Geld, Gewalt und Gift

Das hätte wirklich cool werden können, doch stattdessen wurde es eher kurios.
Nach einem großen Pokerspiel wurde ein Casino ausgeraubt.
Der Täter hatte sich wirklich viel Mühe gegeben für Verwirrung zu sorgen und ist dann auf einem Motorrad entkommen, doch sehr weit kam er nicht.
Scheinbar wurde er durch einen Polizisten gestoppt, der auf ihn geschossen hat, doch sollte sich bald herausstellen, daß der ihn gar nicht getroffen hatte.
Der Mann auf dem Motorrad war ohne das Dazutun des Polizisten gestorben, denn man hatte ihn bereits vor Fahrtantritt vergiftet.
So hatte Doc Robbins auch sehr große Schwierigkeiten den Mann aus seinen Klamotten zu bekommen, denn der war plötzlich tierisch angeschwollen, was die allergische Reaktion auf das Schlangengift war, welches ihm gespritzt wurde.
Der Kreis der Verdächtigen um den Überfall wurde immer größer und schließlich wurde die ganze Sache auch noch zu einem Entführungsfall.
Man hatte das Baby eines Angestellten des Casinos entführt, um ihn zum Mitmachen zu bewegen.
Das war natürlich gerade für Morgan eine harte Nuss, die ja gerade selbst erst eine Entführung überstanden hatte.
Noch schlimmer sollte es für sie allerdings erst noch werden, als zum Schluß herauskam, daß der Vater des kleinen Jungen hinter der Sache steckte.
Er war der Kopf der Bande und hatte alle seine Konkurrenten aus dem Weg geräumt.
Angeblich hatte er aus Verzweiflung gehandelt, weil seine Frau erst vor Kurzem an Krebs gestorben war.
Bei ihm türmten sich die Arztrechnungen und er hatte keinen blassen Schimmer, wie er seinen Sohn groß ziehen sollte.
Da bot sich die Gelegenheit und er hat sie ergriffen.
Dafür hatten nun 4 Menschen sterben müssen.
Traurige Geschichte.

Schön fand ich ja, wie sich Morgan an Greg anlehnen durfte, als sie gerade mit den Nerven vollkommen am Ende war.
Ich denke er ist eine gute Wahl für sie, obwohl ich immer noch glaube, daß sie am Ende vielleicht bei David landen wird.
Habe so das Gefühl, daß zwischen den Beiden nicht nur eine reine Freundschaft besteht.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 25.03.2014, 21:38:49

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E03 - Heuern und Feuer

Die Beweggründe für die Tat sind schon irgendwie verständlich, die Tat an sich dann aber auch wieder nicht.
Klar ist Rassenhaß ein wirklich großes Problem, aber deswegen selbst zum Täter werden ist auch keine Lösung.
Und das hat der Besitzer des Clubs nicht eingesehen.
Er hat nur seine Chance gesehen dem Übel in seinem Laden auf Dauer ein Ende zu setzen.
Er wollte allerdings niemanden töten, doch Feuer ist nun einmal unberechenbar und das hat er nicht bedacht, als er den Brandstifter beauftragte seinen Laden voll besetzt in Brand zu stecken.
Deshalb haben 3 Menschen ihr Leben verloren und andere liegen mit schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Den ganzen Tathergang zu rekonstruieren sollte für Nick und Finn allerdings nicht so einfach werden.
Sie wurden bei ihrer Arbeit von einem Brandermittler der alten Schule unterstützt, der so überhaupt nichts für die neuen Ermittlungsmethoden übrig zu haben schien.
Außerdem war er mehr daran interessiert Finn zu gefallen, als seine Arbeit vernünftig zu machen.
Und wie sich später herausstellte, wußte er schnell wer hinter dem Brand steckt, doch hatte er nicht im Geringsten Interesse daran diese Information mit dem CSI zu teilen.
Ist schon schlecht, wenn man nicht gewillt ist an einem Strang zu ziehen.

Ein sehr interessanter und zugleich auch trauriger Fall.
Wenn es nicht so viele verwirrte und boshaft verärgerte junge Menschen geben würde, hätte diese Katastrophe nicht geschehen müssen.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 01.04.2014, 21:40:21

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E04 - Der Tod spielt mit dem Essen

Ein interessanter aber doch auch ekeliger Fall und das in vielerlei Hinsicht.
Zunächst einmal den Mann zu töten, ihn dann zu zerteilen und dann an die anderen Köche zu verfüttern, war schon recht heftig, aber das Motiv für die Tat war noch schlimmer.
Wie sich später herausstellen sollte, nachdem herauskam, daß er und sein langjähriger Freund eine ihrer Konkurrentinnen betäubt und vergewaltigt haben, hatten sie das schon einmal vor langer Zeit getan.
Die Produzentin der Koch Show war die Schwester des ersten Opfers und hatte bis zur aktuellen Tat überhaupt keine Ahnung, daß ihre beiden Freunde die Gräueltat an ihrer Schwester begangen haben.
Somit faßte sie nun den Entschluß es ihnen heimzuzahlen.
Doch nachdem sie den ersten Mord begangen hat, mußte sie vorsichtig sein, weil die Polizei ständig zugegen war.
Daher hat sie die Allergie ihres zweiten Opfers ausgenutzt.
Sie hat aus Zucker einen Strohhalm hergestellt, der mit Mandelextrakt versetzt war.
Den hat sie dann in seinen Trinkhalm eingeführt und so hat er sich selbst bei jedem Schluck dem Tod ein wenig näher gebracht, bis sein Hals schließlich komplett zu geschwollen war und er dann zusammen brach.
So kann das gehen.
War auf jeden Fall sehr interessant.

Nebenher hat sich nun auch der Fall Elizabeta und David geklärt.
Sie waren nun bei den Vorbereitungen zu ihrer Hochzeit und haben feststellen müssen, daß sie völlig verschiedene Ansichten über ihr zukünftiges Leben hatten, die sich so überhaupt nicht miteinander vereinbaren ließen.
So haben sie sich nun dazu entschieden trotz ihrer Liebe zueinander getrennte Wege zu gehen.
Ja so ist das, wenn keiner bereit ist für den Anderen etwas aufzugeben und man keinen gemeinsamen Nenner findet.
Traurig, aber sicher besser für die Beiden.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 08.04.2014, 21:41:54

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E05 - Bild für Bild

Die Folge war zwar wirklich gut, aber im Vorfeld hatte ich läuten hören, daß Catherine für die 300. Folge zu einem Gastauftritt zurückkommen soll.
Das habe ich mir doch etwas anders vorgestellt.
Die ganzen Rückblenden waren zwar toll und auch noch einmal Grissom und Warrick sehen zu dürfen, hat mich sehr gefreut, doch hatte ich eher damit gerechnet, daß man Catherine für einen Fall anfordern würde und sie dann in dieser Folge zur Hilfe käme.
Nun gut, dem war nicht so.
Damit muß ich dann wohl leben.

Nichts desto trotz war es aber eine sehr interessante Folge.
Jason Priestley als Jack Written, war schon mal eine sehr gute Wahl.
Als Mordverdächtiger macht er sich eigentlich immer recht gut.
Nun war also im Haus von Jack eine Leiche aufgefunden worden.
Das brachte so einige CSI’s auf den Gedanken alte Rechnungen begleichen zu können, denn schon einmal vor 14 Jahren hatte man Jack eines Mordes verdächtigt, konnte ihm den aber nicht nachweisen.
Nicht zuletzt, weil auch keine Leiche zu finden war.
Nun hatten Sara und ihre Kollegen, die auch schon damals den Fall bearbeitet haben, darauf gehofft mit diesem neuen Fall endlich auch den passenden Beweis für den ersten Mord finden zu können.

Tja, aber alles sollte ganz anders kommen.
Zunächst einmal stellte sich heraus, daß der jüngste Mord nicht von Jack begangen wurde.
Dann gab es in seinem Haus noch eine junge Frau, die in einem Tresor eingesperrt aufgefunden wurde.
Nachdem auch sie gestorben war, sollte sich langsam aber sicher alles aufklären.
Die beiden jungen Frauen waren beauftragt worden in das Haus einzubrechen und einen Film zu stehlen, den Jack erst vor Kurze erworben hatte.
Grund dafür war, daß auf diesem Film eindeutig zu erkennen war, daß es vor 14 Jahren gar keinen Mord gegeben hat.
Die junge Frau, die Jack damals glaubte getötet zu haben, hat ihn benutzt, um aus der Stadt fliehen zu können.
Dabei war es ihr vollkommen egal, daß sie sein Leben zerstören würde.

Eine wirklich tolle und sehr Aufschlußreiche Folge.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 15.04.2014, 23:09:54

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E06 - Unglück im Glück

Oh man, hier haben wir einen Fall präsentiert bekommen, der wirklich sehr interessant war.
Zunächst einmal sahen wir einen vollkommen herunter gekommenen Mann, der sein Hab und Gut verpfändete, um dann mit dem Geld im Spielkasino sein Glück zu versuchen und dann geschah auch noch das Unmögliche.
Er hat beim Black Jack aus 200 Dollar 350.000 Dollar gemacht.
Doch sein Glück sollte nicht lange anhalten, denn nur kurz nachdem er seinen Gewinn eingestrichen hat und das Kasino verließ, hat man ihn erstochen in einer Gasse aufgefunden.
Nun sollte die Ermittlungsarbeit beginnen, doch erst einmal mußte geklärt werden, wer denn nun den Fall zu lösen hatte, denn die Zeit war schon voran geschritten und so erhob Sean Yeager, Ermittler der Tagschicht, Anspruch darauf.
Aber Morgan, die mit dem Fall schon begonnen hatte, ließ sich nicht so einfach aus dem Weg drängen und bestand dann darauf gemeinsam an dem Fall zu arbeiten.
Zunächst war Yeager nicht unbedingt begeistert von der Idee, doch zum Ende der Ermittlungen konnte er sich doch tatsächlich vorstellen noch einmal mit ihr zusammen einen Fall zu lösen.
Find ich super und ich für meinen Teil freue mich auch schon darauf, denn ich mag Matthew Davis ( Sean Yeager ) gern in Aktion sehen.
Und ich denke, daß er auch ganz gut in dieses Format paßt.

Nun wieder zum Fall.
Es sollte sich alles am Ende ganz anders darstellen, als es noch zu Anfang den Anschein hatte.
Tatsächlich hat es beim Black Jack keinen Betrug gegeben und der Mann hatte dort wirklich unglaubliches Glück gehabt.
Im Laufe der Ermittlungen stellte sich aber heraus, daß er eigentlich als Auftragskiller seine Brötchen verdiente.
Die Besitzerin des Leihauses war dabei die Verbindung zu den Auftraggebern, die mit ihren wertvollsten Stücken die Tat bezahlten, die jedes Mal als Einbruch getarnt verübt wurde.
Schon interessant.

Besonders gut hat mir in dieser Folge der Sohn der Besitzerin vom Pfandhaus gefallen.
Seke scheint, meiner Meinung nach, ein Autist zu sein.
Auf Grund dessen ist er schon fast besser als jeder Computer und konnte so alles aus dem Gedächtnis erzählen, was für diesen Fall relevant war.
Und dann noch Brass.
Der war in dieser Folge der Oberhammer, wie er dem Typen aus heiterem Himmel ins Bein geschossen hat, nur um mal eben seinen Standpunkt klar zu machen. * kicher *
Wirklich tolle Folge.
Hat mir sehr gut gefallen.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 22.04.2014, 21:47:52

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E07 - Übler Ruf

Mal wieder eine Folge, die wirklich sehr interessant war.
Zunächst stand im Vordergrund die Ermittlung um einen Bombenanschlag, der gerade so noch verhindert werden konnte, weil der Attentäter aus Versehen in einem Wasserkanal landete und dort bewußtlos aufgefunden wurde.
Im Krankenhaus dann hatte Sara plötzlich die Bombe in den Händen, die durch das Aufmachen der Tasche des Mannes, aktiviert wurde.
So mußte Sara 20 Minuten mit der Bombe auf den Händen bewegungslos stehen bleiben, bis Anthony vom Bombenräumkommando endlich zur Hilfe kam.
Mit ihm ging sie später gemeinsam auf Spurensuche, als endlich der Ort ausfindig gemacht werden konnte, an dem der Anschlag offenbar hatte stattfinden sollen.
War schon wirklich eine interessante Geschichte, denn später sollte sich herausstellen, daß es gar kein echter Anschlag war.
Es gab eigentlich 2 Bomben und beide waren Attrappen.
Der angebliche Attentäter entpuppte sich als FBI Agent, der Undercover gegen eine Gruppe von Armeniern ermittelte.
Die vorgetäuschten Attentatsversuche sollten der Gruppe beweisen, daß er vom Fach ist und man ihm trauen kann.

Der zweite Fall betraf Greg.
Es ging um einen lange zurück liegenden Fall, bei dem offenbar ein unschuldiger Mann für einen Mord verurteilt wurde und dann 7 Jahre im Gefängnis saß.
Nachdem nun der wahre Täter den Mord gestanden hat, wollte man den Fall noch einmal aufrollen und feststellen, wer an der fälschlichen Verurteilung die Schuld trägt.
Da Greg den Fall damals allein untersucht hatte, stand er natürlich im Visier der Ermittlungen.
So mußte Finn zusammen mit einer außen stehenden Ermittlerin den alten Spuren nachgehen und die Beweise noch einmal auswerten.
Eine ganze Weile sah es wirklich überhaupt nicht gut für Greg aus.
Er wurde beschuldigt einen Beweis mit Absicht verfälscht zu haben, um den Unschuldigen hinter Gitter zu bringen.
Am Ende sollte sich zeigen, daß es ein junger Polizist war, der seinen ersten Mordfall hatte, der aus Versehen den Beweis verfälschte, der dann zur Verurteilung führte.
Greg ist also entlastet, aber die Sache wird sicher noch lange an ihm nagen, wie auch an Finn, die selbst schon einmal so schwer unter Beschuß geraten ist.
Tolle Folge und wirklich spannend.
Lois Queen
icon01.png CSI - Den Tätern auf der Spur - 29.04.2014, 21:48:35

1798 Posts - Metropolis

The only one
S14E08 - Es wird eng

Was es nicht so alles gibt.
Bei dem ersten Fall für diese Folge sollte es richtig interessant werden.
Während ein Pärchen auf ihren Besuch wartete und deshalb vorm eigenen Haus campierte, rollte ihnen ein riesiger Ball entgegen.
Doch das Skurrile daran war der Inhalt.
In dem Ball purzelte eine Leiche auf ihren Vorgarten zu.
Wie sich später herausstellen sollte, war der Mann durchaus freiwillig in den großen Plastikball gestiegen, denn bei dem Ganzen handelte es sich um eine Sexfantasie.
Man kann also auch in beengten Räumen auf seine Kosten kommen, wie man uns hier erklärte.
Richtig fies wurde es allerdings, als Russel und Finn im Haus des Opfers nach Spuren suchten und plötzlich ein Packet an der Haustür abgestellt wurde.
Darin befand sich nicht noch mehr Spielzeug, sondern die Spielgefährtin des Opfers.
Sie hat sich auch freiwillig in diesen Karton gezwängt und sich dann verschicken lassen.
Wäre der Karton nicht gekippt worden, hätte sie es vielleicht auch überlebt.

Morgan hat unterdessen mit einer Kollegin aus der Tagschicht an einem Vergewaltigungsfall gearbeitet, bei deren Ermittlungen die Kollegin plötzlich verschwandt.
Zunächst kam der Verdacht auf, daß sie vielleicht dem Täter in die Arme gelaufen ist, den sie in einem jungen Mann vermuteten, der mit dem letzten Opfer eine Beziehung hatte.
Doch das stellte sich bald als Irrtum heraus.
Nachdem sich Yeager zu Morgan gesellt hat und ihr bei der Suche nach der Kollegin half, sollte alles klar werden.
Man hatte die Kollegin aus Rino angerufen, weil man vermutete ihren Sohn tot aufgefunden zu haben.
Eigentlich hatte sie zur Identifizierung der Leiche nach Rino fahren wollen, doch auf dem Weg hat sie sich um entschieden und ist dann mit Alkohol bewaffnet an einen Ort gefahren, wo sie früher mit ihrem Sohn campen war, als das Verhältnis zwischen ihnen noch stimmte.
Gott sei Dank haben Yeager und Morgan sie noch finden können, bevor es zu spät war.
Sie liegt nun zwar auf der Intensivstation, aber sie wird durchkommen.
Ist zwar schlimm, daß erst so etwas passieren muß, damit man sein Leben hinterfragt, aber für den Sohn war das der Weckruf, der ihn nun wohl endlich wieder auf den richtigen Pfad führen wird.

Und in dem Fall der Vergewaltigungen wurde später klar, daß das letzte Opfer Amy, das eigentliche Opfer war und an den anderen Frauen nur geübt wurde.
Der Täter war auch nicht ihr Ex-Freund, sondern dessen Vater, der schon immer eine Schwäche für sie hatte.
[ Seite: 1 2 3 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
Smallwilly

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
 Idealbesetzung Superma...
 [Sam J.] Sam Jones III...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany