Smallville / Allgemein / TV - Serien / CSI: NY
In diesem Thread befinden sich 25 Posts. [ Seite: 1 2 ]
AntwortenDruckansicht
Lois Queen
icon01.png CSI: NY - 13.02.2012, 22:03:46

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E20 - Kofferleiche

Na das war ja mal lustig.
Jo hat es doch tatsächlich gewagt den lieben Mac zu bevormunden und hat ihn zum Erholen nach Hause geschickt, aber vorher sollte er mit Flack noch etwas frühstücken gehen, womit der Ärger erst anfing, denn neben ihnen saß ein junger Mann, der sich angeblich den Weg zur Freiheitsstatur erklären lassen wollte und bei der Gelegenheit Mac das Portemonnaie aus der Jackentasche klaute, um es dann am nächsten Tag mit der Ausrede es gefunden zu haben wieder zu bringen.
Natürlich hat Mac den Mann überprüft und ist darauf gekommen, daß er und sein alter Partner ihn vor 17 Jahren ins Gefängnis gebracht haben und er offensichtlich der Meinung ist ungerecht behandelt worden zu sein.
Diese Geschichte bespricht Mac mit seinem früheren Kollegen, worauf der den jungen Mann bald darauf übel verprügelt und ihm sagt, daß er die Sache ruhen lassen soll.
Also hat er Mac angelogen, als er meinte, daß die Beiden sich nichts vorzuwerfen hätten.
Obwohl so wirklich gelogen hat er ja eigentlich nicht, denn beide stimmt schon, Mac hat damit ja wirklich nichts zu tun.

Sonderlich interessant fand ich den Fall jetzt eigentlich nicht, aber er hat zumindest gezeigt, daß das Team unter der Leitung von Jo auch ohne Mac super zusammen harmoniert.
Das ist doch auch schon viel wert.
Ich bin ja mal gespannt, was es denn mit dem jungen Mann auf sich hat, der offensichtlich ganz und gar nicht eingeschüchtert zu sein scheint, denn er ist in eine Wohnung eingebrochen, die wohl mal seine war und hat hinter dem Türrahmen so allerhand Sachen weg geholt.
Unter Anderem Waffen.
Das wird sicher noch interessant werden.
Lois Queen
icon01.png CSI: NY - 20.02.2012, 21:20:16

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E21 - Kugelhagel

Positiv zu bemerken sei, daß diese Folge gleich an die Letzte anknüpfte und auch turbulent anfing mit einem Beschuß des Kriminallabors, der sich echt gewaschen hatte.
Es dürfte ja wohl jedem Menschen mit halbwegs wachem Verstand sofort klar gewesen sein, daß es sich um eine Falle handeln muß, als Bill kam und meinte von Mac eine SMS bekommen zu haben, die ihn dort hin bestellte.
Und spätestens nach den Schüssen sollte dann auch jedem klar gewesen sein, daß es nur Raymond Harris sein kann, aber dann kommt der Punkt, den ich wirklich als total unlogisch empfunden habe.
Mac geht mit Flack und einem Spezial Team in das Gebäude auf der anderen Straßenseite, von wo aus auch die Schüsse gekommen sind und erst als er die Karte von den U-Bahn – Verbindungen findet, denkt er an Harris ?
So blöd kann man doch gar nicht sein.

Nachdem sie durch Ermittlungsarbeiten auf die alte Wohnung von Harris gestoßen sind, konnte sie sich mit einem Durchsuchungsbefehl Zutritt verschaffen.
Als nach dem Klopfen keiner in der Wohnung reagierte, haben sie die Tür aufgebrochen und wurden gleich beschossen.
Logische Schlußfolgerung, wenn man beschossen wird, schießt man selbstverständlich zurück.
Ist natürlich nicht für jeden selbstverständlich, daß man evtl. um sein Leben fürchtet und sich selbst verteidigt, denn schon stand die Dienstaufsicht vor der Tür, um die Rechtfertigung der Handlungen von Danny und Mac zu prüfen.
Harris ist in der Zwischenzeit bei Flack aufgetaucht und wollte Anzeige gegen Bill erstatten, weil der ihn ja letztens angegriffen hat.
Sogar auf eine Gegenüberstellung ließ er es ankommen, nur um dann zu sagen, daß er sich doch nicht sicher sei, den Richtigen in Bill zu erkennen, um dann die Anzeige zurückzuziehen.

Da ihm Harris nicht sagen wollte, was er denn verbrochen hat, um bei ihm Mordgelüste auszulösen, mußte Mac selbst hinter das Geheimnis kommen und was da ans Tageslicht kam, gefiel ihm überhaupt nicht, denn er ist damals von Bill benutzt worden, um nicht verdächtigt zu werden, denn von dem Geld welches sie bei Harris gefunden haben, als sie ihn festnahmen, hatte Bill sich selbst bedient und den Rest Mac aufs Revier bringen lassen, denn mit seiner Unterschrift bei der Beweisaufnahme würde niemand Verdacht schöpfen.
Und was noch herauskam ist, daß Bill die Verlobte von Harris getötet hat, weil sie ihn dabei erwischte, wie er seine Beute aus der Wohnung holen wollte.

Harris konnte nun seinen Plan zumindest teilweise beenden und Bill töten, denn seinem Bewacher ist er entwischt, da der es nicht für nötig gehalten hat, mal genauer nachzusehen, als sich ein großer nicht einzusehender Wagen vor dem Schaufenster des Restaurants postierte, in dem Harris nur auf seine Chance wartete.
Und das ist der zweite zu bemängelnde Punkt in dieser Geschichte, denn das ist einfach eine schlampige Überwachungsarbeit.
So arbeitet doch wohl hoffentlich kein realer Polizist.
Lois Queen
icon01.png CSI: NY - 27.02.2012, 21:46:05

1798 Posts - Metropolis

The only one
S07E22 – Vermisst

Da wäre Mac also auf dem Dach beinahe mit seiner eigenen Waffe erschossen worden und das hat ihn dazu veranlaßt mal darüber nachzudenken, was er eigentlich tut und ob es noch einen Sinn macht, das auch weiterhin zu tun.
So hat er seinen letzten ungelösten Fall wieder vorgeholt und ihn versucht zu lösen.
Neue Leute, neue Betrachtungsweisen und neue Geräte bringen oft bessere Ergebnisse mit denen sich dann mehr machen läßt.
So ist dann auch herausgekommen, daß bei dem Raubüberfall mit Todesfolge auch ein kleines Kind verschwunden ist.
Ich habe sie allerdings nicht auf 4 Jahre, sondern etwas älter geschätzt, daher war ich doch verwirrt, als es hieß, sie ist vor 9 Jahren verschwunden und heute 13 Jahre alt.
Jedenfalls hat sie als Familie mit einem ihrer Entführer zusammen gelebt.
Sie hat ihn als Vater angesehen und er hat sich um sie gekümmert, als ob sie wirklich seine Tochter gewesen wäre.

Nun ist die Kleine wieder bei ihrer Mutter und Mac kann glücklich sein, den Fall doch noch gelöst zu haben.
Danny ist jetzt nun einen Dienstgrad höher gestiegen und hat somit die Möglichkeit das Labor zu leiten.
Und da Mac mit dem Gedanken spielt alles an den Nagel zu hängen, werden wir wohl in der nächsten Staffel mit Veränderungen rechnen müssen.

Und eins noch so am Rande.
Mac hat doch ein Außenbüro, wenn ich mich da nicht irre.
Schließlich hat man durch das doch auch in der letzten Folge von außen rein geschossen, oder in der Vorletzten, bin mir nicht mehr ganz sicher.
Jedenfalls, sollte es doch dann nicht möglich sein, daß Laborleute hinter seinen Fensterscheiben laufen.
Sehr merkwürdig.
Letzte Szene im Büro, falls mal jemand gucken will.
Lois Queen
icon01.png CSI: NY - 27.05.2013, 09:13:38

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E01 - Jahrestag

Es ist schon so lange her, daß ich das Ende der 7. Staffel gesehen habe, daß ich gar nicht mehr weiß, ob da etwas davon gesagt wurde, daß Mac seinen Posten aufgeben will.
Das war also schon der erste Schock, der mich in dieser Folge überkam.
Dann hatte ich nicht gedacht, daß Danny auf der Straße landet.
War mir völlig entgangen, daß er für seinen neuen Posten ja dann auch aus dem Labor muß.
Und dann die Geschichte mit dem 10. Jahrestag.
Die hat mir echt den Rest gegeben.
Für mich war der Fall, den unser Team zu bearbeiten hatte, schon interessant, aber völlig ins Hintertreffen geraten.
Viel interessanter und vor allen Dingen schmerzhafter fand ich die Rückblicke nach 2001, als die Katastrophe passierte, die so viele Menschenleben forderte.
Ich habe erst letztens zu einer Bones Folge zu diesem Thema gesagt, daß ich mich auch heute immer noch dabei erwische, wie mir Tränen kommen, wenn ich nur an diesen furchbaren Tag denken muß.
Diese CSI Folge allerdings hat mich wirklich kalt erwischt.
Hier wurde so eindrucksvoll aus mehreren Perspektiven gezeigt, wie die einzelnen Charaktere diesen Tag erlebt haben, daß es mir eiskalt den Rücken runter lief und als Mac gezeigt wurde, wie er seine Claire noch am Telefon hatte, weil sie sich retten konnte und nur einen Augenblick später war sie weg, weil der zweite Turm getroffen wurde, konnte ich wirklich nicht mehr.
Da mußte ich für einen Moment erst einmal ausmachen.
Schlimm genug jemanden zu verlieren, aber mit jemandem zu sprechen, der es gerade noch mal so geschafft hat und ihn dann doch zu verlieren, also das stelle ich mir so richtig schrecklich vor.
Den Schluß fand ich dann auch noch mal so richtig beeindruckend, wie die Gedenkmauer präsentiert und in Szene gesetzt wurde.
Eine wirklich toll gemachte Folge, zu der ich mehr gar nicht sagen möchte, denn jedes weitere Wort wäre hier fehl am Platze.



S08E02 - Schlußakkord

Das wäre jetzt auch echt blöd gewesen, wenn Mac nicht mehr zum Team zurückgekehrt wäre.
Toll, daß er sich doch nicht lösen kann.
Sein erster Fall wieder im Amt führte ihn und sein Team in ein Studentenwohnheim, wo man einen jungen Mann erschossen hatte.
Neben ihm lagen Haufenweise 20 Dollar Noten.
Seine Freundin, eine Sängerin, hatte ihn gefunden, als sie nachts in seinem Bett lag und plötzlich einen Schuß hörte.
Von seinem Mitbewohner fehlte jedoch jede Spur.
Wie sich später herausstellte, hatte der Mitbewohner Josh Geld gefälscht und seinen Freund mit einem Teil davon ausgestattet, damit der seiner Freundin Miranda eine teure Gitarre kaufen konnte.
Nachdem der Ladenbesitzer das Geld zur Bank brachte und von denen dann informiert worden war, Falschgeld geliefert zu haben, ist er zu Michael und Josh gegangen, um sein Geld wieder zu bekommen.
Doch dort traf er nur auf den unschuldigen Michael, der leider für seine Gutgläubigkeit mit dem Leben bezahlen mußte.
Durch die Rückverfolgung des Geldes konnte Josh schließlich geschnappt werden, als er den Ladenbesitzer aufsuchte und sich für die Tötung an seinem Freund rächen wollte.
Mac und Flack konnten gerade noch verhindern, daß sich die Zwei gegenseitig erschießen.

Mit der Beförderung von Danny kommen aber auch Probleme in der Beziehung auf ihn und Lindsay zu, denn die gemeinsame Zeit ist nur noch selten zu realisieren.
Ob das so toll ist, steht auf einem anderen Blatt.

Jo wurde von ihrem Sohn gebeten das Einverständnis für einen neuen Mitbewohner zu geben, doch wollte sie das nicht, solange sie den jungen Mann nicht wenigstens einmal gesehen hat.
Da er um Alex aber so ein Geheimnis machte, ist in Jo natürlich der Detective durchgekommen und sie hat Nachforschungen angestellt, wobei sie auf eine verschlossene Jugendstrafakte stieß.
Mir war ja schon sofort klar, daß es sich nur um ein Mädchen handeln konnte, was Mama Jo natürlich gar nicht einfiel.
Dafür ist sie jetzt aber umso mehr begeistert, als sie sah, daß es sich nur um Graffiti handelte und die Bilder auch noch schön sind.



S08E03 - Drei Schwestern

Wie gefährlich es ist teure Wagen zu stehlen, haben die Schwestern Michelle und Jamie auf die ganz harte Tour lernen müssen.
Sie haben leider dem falschen Mann seinen Ferrari entwendet.
Während Danny auf Streife mit seiner Untergebenen war, die für ihn etwas übrig zu haben scheint, haben sie den Wagen gefunden.
Im Kofferraum lag die Leiche von Michelle, bei der aber auch nach der Autopsie keine Todesursache festzustellen war.
Auch ihre Identität war zu dem Zeitpunkt noch unklar.
Erst nachdem Adam die am Tatort eingesammelten Teile eines Gerätes wieder zusammen gebaut hatte, konnte durch einen Fingerabdruck im Inneren endlich die Familie gefunden werden.
Es handelte sich um die neuste Technik zum Knacken von elektronischen Autoschlössern.
Toll, wie Adam das unbedingt an Macs Wagen ausprobieren mußte.
Er schloß den Wagen zu und warf dann den Schlüssel ganz weit in die Halle hinein.
Er hätte doch schon vorher wissen müssen, daß er den Schlüssel auch wieder zurück holen muß. * grins *
Der Fingerabdruck führte zum Vater von Michelle, der noch 2 andere Töchter hatte.
Eine von ihnen, Audrey, war bei ihm und kümmerte sich um ihn und die Andere, Jamie, hatte sich nach dem Mord an ihrer Schwester versteckt.
Bald schon kam heraus, wie Michelle ums Leben gekommen war.
Mit zwei gezielten Schlägen, um sie kampfunfähig zu machen und dann mit einem Elektroschocker einen Herzstillstand herbeigeführt.
Durch das alles und das im Auto gefundene Pulver, welches sich als neuartige Medizin zur Zellregenerierung bei Brandopfern herausstellte, kam Mac auf den Täter.
Ein schon lange gesuchter Mann, der für seine Brutalität bekannt ist und angeblich bei einem Brand auf seiner Yacht vor zwei Jahren gestorben sein soll.
Mac hatte ihn schon vor sich sitzen, nichts ahnend wer er ist.

Nun mußten Vater und Tochter gewarnt werden, doch als Flack in der Wohnung ankam, war der Vater schon tot und Audrey verschleppt.
Jamie stahl in der Zwischenzeit weiter Autos, aber nicht mehr so vorsichtig wie gewohnt, sondern einfach nur schnell.
Durch einen der Wagen konnten sie schließlich ihre Halle aufspüren, wo sie dann eine Liste vorfanden, auf der die ausgebauten Teile aus dem Ferrari standen, die sie nun wiederzubeschaffen versuchte, weil sie nur so ihre Schwester wiedersehen würde.
Sie wurde geschnappt.
Statt ihr fuhr dann Jo mit dem Wagen vor und so konnten sie den Mann endlich schnappen.
Bald sollten sie auch hinter sein Geheimnis kommen, warum er nicht einfach gegangen ist, obwohl ihm das FBI sogar schon auf der Spur war.
Er hatte in dem Wagen ein Geheimfach eingebaut, in dem seine neuen Papiere zu finden waren, die er für eine Flucht unbedingt brauchte.

Da hat Danny aber ganz schön den Boss raushängen lassen, als er seiner Untergebenen gesagt hat, daß sie wertvolle Zeit verschwendet, wenn sie sich um so kleine Sachen, wie einen Joint rauchen, auch noch kümmert, statt auf der Straße zu sein und die richtigen Verbrecher zu jagen.
Mich würde ja mal interessieren, ob er Lindsay gesagt hat, daß er mit seinen Leuten noch einen trinken geht.
Eigentlich wollte er doch so schnell wie möglich zu ihr und seiner Tochter.
Na mal sehen, ob da noch was von kommt.



S08E04 - Zwielicht

Ich wußte doch, daß es nur übel enden kann, wenn Danny sich mit seinen Leuten zusammen in eine Bar setzt.
Allerdings hatte ich nicht mit so etwas gerechnet.
Er war nieder geschlagen worden und als er wieder zu sich kam, kniete seine Untergebene Cooper neben dem Leichnam eines Mannes.
Sie hatte den Mann mit Dannys Waffe erschossen.
Da Danny nicht gesehen hatte was passiert war, ließ er sich von seinen Leuten die Geschichte erzählen und glaubte natürlich daran.
Warum auch nicht ?
Wieso sollte er Zweifel daran haben, daß es nicht stimmte, daß der Mann eine Waffe hatte und zuerst auf Cooper geschossen hat und daß sie sich nur verteidigt hatte ?
Natürlich wurde der Fall von der Dienstaufsicht genau unter die Lupe genommen.
Lindsay durfte im Labor bei den Ermittlungen nicht helfen, da es für sie zu einem Interessenkonflikt hätte kommen können, da sie ja schließlich mit Danny verheiratet ist.

Leider ließ sich zunächst keine Waffe finden und somit auch schwer bestätigen, daß Cooper die Wahrheit gesagt hatte.
Aber durch die Schmauchspuren an dem Arm des Opfers deutete zumindest alles darauf hin, daß es stimmen könnte.
Bald hatten Hawkes und Jo endlich die verschossene Patrone gefunden und als plötzlich noch ein anderer Mann willkürlich erschossen wurde, konnte nachgewiesen werden, daß es sich dabei um die gleiche Waffe handelte.

In der Zwischenzeit hatte sich die Dienstaufsicht auf Danny eingeschossen und durch die Aussage von Cooper schon darauf festgelegt ihn hinzuhängen und für diese Tat büßen zu lassen.
Man warf ihm eine Affäre mit Cooper vor und daß er sie dazu gezwungen hätte über den Tathergang zu lügen.
Tatsächlich aber wußte sie ganz genau, daß sie den falschen Mann erschossen hatte, denn sein Freund hatte die Waffe in der Hand gehabt.
Und daß sie gelogen hat, ist ganz allein ihrem Hirn entsprungen, denn selbstverständlich wollte sie ihren Kopf aus der Schlinge ziehen.
Nur der Zusammenhalt des Labors und natürlich der zwischen Danny und Lindsay hat ihn retten können.
Lindsay hatte Cooper ins Gewissen geredet und daraufhin hat die ihre Aussage widerrufen und somit Dannys Kopf aus der Schlinge gezogen.

Cooper und ihre zwei Kollegen können sich eine Karriere bei der Polizei nun in die Haare schmieren.
Danny hat man zwar Marke und Waffe nicht abgenommen, aber er hat aus dem Vorfall trotzdem die Konsequenz gezogen, daß er lieber mit Leuten zusammen arbeitet, denen er vertrauen kann, als für nicht vertrauenswürdige Personen den Boss zu geben.
Daher hat er seine Streifen zurückgegeben und arbeitet jetzt wieder im Labor.
Gut so.
Da finde ich, ist er sowieso besser aufgehoben.
Lois Queen
icon01.png CSI: NY - 09.06.2013, 08:41:54

1798 Posts - Metropolis

The only one
S08E05 - Blut, Schweiß und Tränen

Na das war doch mal interessant.
Die Geschichte zweier Brüder, die Flack so sehr an seine Schwester erinnerte, daß er sie aufsuchen mußte, um bei ihr mal wieder nach dem Rechten zu sehen.
Hank kam gerade aus dem Gefängnis und hatte seinem Bruder Riley versprochen jetzt endlich clean zu bleiben.
Außerdem freute er sich sehr darauf seine Freundin Angie endlich wiederzusehen.
Nur drei Wochen später fand man sie ermordet in ihrer Wohnung auf.
An der Tür war mit ihrem Blut Hanks Name geschrieben.
Alles sah also ganz danach aus, daß Hank sie umgebracht hatte, weil er offenbar wieder Drogen nahm und sie ihn dabei erwischt hatte.
Somit war es wohl zum Streit zwischen den Beiden gekommen, der zu ihrem Tod führte.
Zumindest war das die glaubwürdige Story, die auch Riley sofort glaubte und Hank deswegen fallen ließ.
Doch alles war ganz anders.

Rileys Basketball Trainer hatte sich gegen Hank gestellt, weil der ihm bei seinen Plänen im Weg stand.
Daher hatte er einen Arbeitskollegen von Angie damit beauftragt in ihre Wohnung einzubrechen und Drogen in Hanks Sporttasche zu packen.
Dabei war er von Angie überrascht worden und hatte sie deswegen getötet.
Nur weil die Polizei schnell genug war und den Trainer verhaften konnte, sitzt Hank jetzt nicht wieder im Gefängnis, denn er war drauf und dran den Trainer zu töten.

Für Flacks Schwester Sam könnte es jetzt auch endlich wieder Bergauf gehen.
Er hat ihr einen Job in der Pressestelle des NYPD verschafft, damit sie endlich das machen kann, was sie beruflich machen will.
Somit fühlt er sich etwas besser und sie kann vielleicht endlich mit ihrem alten Leben abschließen.



S08E06 - Offenes Grab

Ich will ja nicht sagen, daß der getötete junge Mann auch wirklich den Tod verdient hatte, aber wer anderen eine Grube gräbt, muß sich eben nicht wundern, wenn er selbst hinein fällt.
Und so kam es eben, daß er bei seinem Spiel anderen das Leben schwer zu machen, zur falschen Zeit am falschen Ort landete und leider mitbekam, wie da des Nachts auf einem Friedhof Gräber ausgehoben und deren Inhalt an einen anderen Ort gebracht wurde.
Dieses Wissen sollte ihn das Leben kosten und beinahe auch dem anderen jungen Mann, den er für sein Spiel in einer Familiengruft versteckt hatte.
Somit waren nämlich unsere CSI’s dazu gezwungen ebenfalls den Weg des Spiels zu gehen, um den armen Kerl zu finden, der schon seit 48 Stunden ohne Wasser und Nahrung eingeschlossen war.
Ja so kann das gehen, wenn man alles über sich ergehen läßt, nur um irgendwo dazu zu gehören.

Sehr interessant, was bei dieser Folge alles so zu Tage kam.
Erst einmal fingen Danny und Lindsay an sich über ihr Ableben Gedanken zu machen, was doch sehr lustig gestaltet herüber kam, auch wenn es doch ein ernstes Thema ist.
Dann versucht Sid jetzt dafür zu sorgen, daß die Menschen wie Tote schlafen können, in dem sie auf seinem Kissen schlafen, welches er entwickelt hat.
Ganz nach dem Vorbild der Unterlagen, auf denen er seine Leichen bettet.
Sehr lustig.
Und ich habe festgestellt, daß man mit CSI’s besser keine Horrorfilme gucken sollte.
Das ist mir dann doch etwas zu realistisch.

Was mir allerdings noch aufgefallen - und eigentlich auch viel wichtiger ist, wenn ich mal einen Vergleich zwischen allen drei CSI Teams mache und auch andere Krimi Serien mit einbeziehe, dann habe ich gelernt, daß immer erst ein Gerichtsmediziner die Leiche am Tatort zu begutachten hat, bevor ein Polizist oder wer auch immer eine Hand an den Leichnam legt.
Früher, als Hawks noch als Gerichtsmediziner gearbeitet hat, habe ich ihn immer zuerst die Leiche begutachten sehen, zumindest glaube ich mich daran erinnern zu können, aber sonst habe ich das beim New Yorker Team noch nie gesehen und in dieser Folge waren es auch Mac und Jo, die das Thermometer in die Leiche steckten.
Schon interessant.



S08E07 - Schamlos

Es gibt doch wirklich kranke Menschen auf dieser Welt.
Eine Party, die total aus dem Ruder gelaufen ist, bei der ein Balkon abstürzte, auf dem viel zu viele Menschen waren, brachte noch ein ganz anderes Verbrechen ans Tageslicht.
Die junge Frau, die bei der Party ums Leben kam, war nicht etwa durch den Sturz vom Balkon gestorben, sondern bereits vorher tot, wie sich bei den Ermittlungen herausstellte.
Bald sollte auch feststehen, weshalb sie ihr Leben lassen mußte.
Sie hatte es sich zur Aufgabe gemacht an ihrer Schule die Mädchen, die noch Jungfrau waren, für das andere Geschlecht hübscher zu machen und sie dann an Jungs aus ihrer Clique vermittelt, die dann mit ihnen schliefen.
Die junge Frau hat das Ganze dann später bewertet und alles ins Internet gestellt, um die Mädchen noch mehr zu demütigen, als sie es sowieso schon waren.
Die Halbschwester eines dieser Mädchen hatte sie nun auf dieser Party aufgesucht, um sie zur Rede zu stellen und ihr zu sagen, daß sie dafür die Konsequenzen tragen müsse.
Das Ganze lief aus dem Ruder und so kam es zu dem Mord.
Schlimm finde ich, daß Mac und Jo die Schwester nun der gerechten Strafe zuführen müssen, obwohl jeder ihr Handeln verstehen kann.

Ein anderer Fall holte Jo in dieser Folge wieder ein.
Der Vergewaltiger, den sie vor einiger Zeit nicht hinter Gitter bringen konnte ist nun wieder aufgetaucht und hat erneut zugeschlagen.
Es wird schwierig werden ihn seiner Tat zu überführen, da er keinerlei Spuren hinterlassen hat.
Und nun kommt, was mich wirklich beschäftigt, denn Lindsay hatte gesagt, daß das Hotelzimmer, in dem die Tat geschehen war, bereits sauber gemacht wurde und dort nichts mehr zu finden war.
Flack hat dem Mann aber gesagt, daß man am Tatort sein Sperma gefunden hätte.
Hat Flack nun gelogen, um den Mann zu einer Aussage zu bekommen, oder hat Jo vielleicht etwas gedreht, um den Mann nicht wieder laufen lassen zu müssen ?
Da bin ich mir nicht ganz sicher.
Wenn dem aber so ist, wird das ganz üble Folgen haben.
Denn wer sich noch an Aden erinnern kann, die in der ersten Staffel ähnlich handelte, der weiß wie mit solchen Leuten umgegangen wird, die Beweise fälschen, auch wenn es aus den richtigen Gründen passiert.
Denn auch, wenn der Täter einwandfrei feststeht, ist es trotzdem falsch.

Lachen mußte ich mal wieder über Danny und Flack.
Sie mußten den Dieb verfolgen, der auf großen Partys die Leute bestohlen hatte.
Der war nicht sonderlich gut zu Fuß und so konnten sie sich alle Zeit der Welt lassen und ihn ganz in Ruhe verfolgen, da er sowieso schon sehr bald anhalten mußte, weil ihm die Luft ausging. * grins *



S08E08 - Der Richter und sein Henker

Als ein Richter mit den Geschworenen eines laufenden Prozesses eine Tatortbegehung macht, wird er auf offener Straße von einem Fahrradfahrer erschossen.
Da es in seinem Prozeß um einen russischen Schwerverbrecher gaht, liegt die Vermutung nahe, daß der Mord im Auftrag von ihm geschah, doch schon nach kurzer Zeit scheint das alles überhaupt keinen Sinn zu machen.
Es deutet zwar immer noch alles auf russische Beteiligung hin, aber die Ausführung der Tat war so Stümperhaft, daß es ausgeschlossen ist, daß die russische Mafia da ihre Finger mit im Spiel hatte.
Nach mehreren Sackgassen kommen Jo und Danny dem Täter doch endlich näher, als Jo auf die Idee kommt am Schlauch des Fahrrades, welches nach der Tat von einem Auto erwischt wurde, nach Fingerabdrücken zu suchen.
Durch die Aussage des Autofahrers, der zu den Leuten des Angeklagten gehörte, war nun auch bekannt, daß die den Richter nicht tot sehen wollten, aber sehr an seiner schmutzigen Wäschen interessiert waren, da er deutlich zu viel Geld auf dem Konto zu haben schien.
Dies deckte sich auch mit den Aussagen des Fahrradfahrers und seines Freundes, der sich als Schütze entpuppte.
Die beiden 22 Jährigen waren als Jugendliche an den Richter geraten, der sie viel zu hart für geringe Vergehen und vor allen Dingen Ersttaten bestraft hatte.
Der hatte sich nämlich mit einem Mann zusammen getan, der ein Bootcamp betrieb.
Ihm hatte er so viele Jugendliche zugespielt, wie er konnte.
So verdienten beide eine Menge Geld damit.
Als die jungen Männer das durch Zufall herausbekamen, faßten sie den Plan Rache zu nehmen.
Erst versuchten sie den Richter mit Frostschutzmittel zu vergiften, doch als er das überlebte, mußte die radikalere Methode her.
Daß sich beide Männer in der Nähe des Tatorts befanden lag daran, daß der Eine den Anderen aufhalten wollte, aber dann doch zu spät kam.
Unsere CSI’s haben alle Beweise gefunden, die den Richter und seinen Freund belasteten.
Daher konnten sie den Freund auch nicht mehr verhaften, denn als er über die ganze Sache im Fernsehen hörte und die Polizei schon vor seiner Tür stand, hat er den feigen Ausweg durch Selbstmord gewählt.

Im Fall der Vergewaltigung aus der letzten Folge sieht es aber nicht wirklich rosig aus.
Erst einmal fühlt sich Jo viel zu sicher, daß dieses Mal alles anders laufen wird und so hat sie den Täter im Gefängnis aufgesucht und ihm unter die Nase gerieben, daß er dieses Mal nicht davon kommen wird.
Das war sicher schon ein großer Fehler, denn sie sollte sicher nicht mit ihm reden.
Und dann hat Lindsay nun festgestellt, daß die Angaben der Prostituierten über den Tathergang nicht stimmen können.
Die Menge an THC, die sie im Blut hatte, als sie 10 Stunden nach der Tat bei der Polizei aufschlug, konnte unmöglich stimmen, denn dann hätte sie zum Tatzeitpunkt soviel davon im Blut haben müssen, daß es sie umgebracht hätte.
Nun war Lindsay also gezwungen, genau wie Jo damals gegen ihre Überzeugungen zu handeln und ebenfalls zu Gunsten des Täters die Wahrheit zu sagen.
Was hat das zu bedeuten ?
Hat die Frau jetzt über den Zeitpunkt der Tat gelogen, oder hat es die Tat evtl. gar nicht gegeben ?
So langsam kriege ich das Gefühl, daß da vielleicht eine Falle für den Täter hinter stecken könnte, die von Jo eingefädelt wurde, um ihn endlich kriegen zu können.
Oder aber es war jemand im Auftrag des Senators, dessen Tochter von dem Mann vergewaltigt wurde.
Das wäre dann ja auch eine Erklärung dafür, warum der Täter so dumm hätte sein sollen und dem Opfer seinen richtigen Namen verraten.
Bin gespannt wie das ausgeht.
[ Seite: 1 2 ]


Forum wechseln
Forum wechseln zu:

pForum 1.30 © 2000 - 2006 by Thomas Ehrhardt

Login
Username
Passwort
 
Login speichern
Passwort vergessen?
Neuestes Mitglied
Smallwilly

User online
keine Benutzer online

User im Chat
keine User im Chat

Neue Themen
 Tom Welling in Lucifer
 Justin in This Is Us
 Michael Rosenbaum - LI...
 Banshee!
 The one man who beats ...
 der neue;)
 Smallville die beste S...
 BUCHANKÜNDIGUNG E-BOOK
 WIEDERBELEBUNGSVERSUCH
 Drucker gesucht
Letzte Posts
 Schreibe was über dein...
 Supergirl SpinOff-Seri...
 [Laura] Kara/Supergirl...
 Tom Welling in Lucifer
 Mit oder ohne ... ?
 Game of Thrones
 Justin in This Is Us
 Seid Ihr sportlich akt...
 Idealbesetzung Superma...
 [Sam J.] Sam Jones III...
Community
  SOG
  Clana's Angels
  Smallville Love
  Smallville Fanbase
  Smallville Legend
  Clana.de
  Superman-Forum.net
Google/Forum Suche

Partner of Smallville Online Germany